Dienstag, 24. Februar 2015

Könnte, könnte, könnte…

-    oder wenn die Fellnase krank ist –
Socke 2014



Liebe Blogleser,


heute soll es nicht nur um Sockes Erkrankung gehen. Daher gibt es gleich noch einen weiteren Sockenbeitrag.

Zunächst einmal geht es Socke etwas besser. Sie hat seit gestern Nachmittag keinen Durchfall mehr, sie frisst, trinkt und zeigte beim Zubettgehen erste Anzeichen des Wohlergehens. So ließ sie sich zum Beispiel wieder streicheln und war nicht das Häufchen Elend, dass ich am Morgen bei mir hatte. Morgen geht es zur Weiterbehandlung zum Tierarzt. Ich bin noch besorgt, dass der Infekt die Gesamtkonstitution beeinträchtigt, aber auch zuversichtlich.


Doch möchte ich kurz schreiben, was mich in solchen Zeiten beschäftigt.


Tage, an denen es Socke so schlecht geht, belasten mich. Viele Gedanken und Fragen kommen auf, ich bin angespannt und kann trotz Müdigkeit nicht schlafen. Und immer schwirrt mir ein  „ KÖNNTE “ durch den Kopf…


Könnte Socke doch sprechen und mir sagen, was genau Ihr fehlt.

Könnte ich bei ihr sein, um sie zu unterstützen und Ihr das Gefühl geben, nicht alleine zu sein.

Könnte ich ihr doch die Erkrankung  nebst Schmerzen und Unwohlsein abnehmen.

Könnte ich Socke doch gesund machen.

Könnte ich Socke sagen, dass die Besuche beim Tierarzt notwendig sind und ihr helfen.

Könnte ich doch die Gedanken ausschalten, die ein schlimmes Szenario andeuten.

Könnte ich souverän und stark sein, um Socke damit zu unterstützen.

Könnte ich Socke ein gesundes Leben schenken.



Könnte, könnte, könnte….Ich kann nicht, aber ich versuche es jeden Tag.


Viele liebe Grüße