Montag, 2. Februar 2015

52 Woche / 27. Woche

-    oder unsere traurige Vergangenheit  ohne uns –
Fotoquelle


Liebe Blogleser,


der erste Beitrag der neuen Woche gehört dem Bücherprojekt des lieben Fellmonsterchens.


Diese Woche finde ich das Thema gar nicht schön. Es lautet...



Natürlich haben wir Bücher über Themen aus dieser Zeit gelesen, wie das Tagebuch der Anne Frank und ein Mädchen, das  nicht Esther heißen durfte, die Nürnberger Prozesse …


Die bessere Hälfte hat dazu auch etwas geschrieben. Dazu hat er Gerichtsakten einiger Männer ausgewertet, die im Rahmen ihrer polizeilichen Tätigkeit  an der  Vernichtungen der Juden teilgenommen  haben. Er versuchte herauszuarbeiten, was das für Männer waren, die mit ihren schwangeren Frauen und auf Hochzeitsreise zu den Erschießungen fuhren. Das Werk steht in der Villa ten Hompel in Münster.


Nein, das ist kein Thema, das ich auf dem Blog näher bearbeiten möchte und ein Bezug zu Socke liegt mir fern. Und auch wenn Schweigen oder Verdrängen dieser Zeit nicht hilft, so gibt es kein Buch, dass wir Euch vorstellen möchten.

Wir freuen uns auf ein neues Thema in der nächsten Woche. 

Viele liebe Grüße





Kommentare:

  1. Wir hatten in der Schule soviel darüber - gut so.
    Meine erste eigene Bude hatte einen Duschkopf wie er jetzt wieder modern ist - es war das erste was abmontiert wurde ...
    Es gibt Bilder, die wollen nie wieder weichen...

    Das Thema der männlichen Hälfte interessiert mich - gibt es da was zu lesen - spontan habe ich nun nix gefunden...
    Ich habe oft darüber gegrübelt - wie kann Mann leben mit zwei "Welten" ..

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,

      ja, auch meine Jugend hat dieses Thema in vielfältiger Weise beschäftigt. Es wichtig, unsere Geschichte zu kennen. Aber hier – auf dieses Blog - gehört das nicht hin.
      Leider ist es ein gebundenes Exemplar meines Mannes, das man nur vor Ort einsehen kann. Das Fazit seiner Ausarbeitungen war, dass es kein bestimmter Typ war. Es gab schlichte Gemüter, aber auch solche, die nur gehorsam waren und welche, die gerne Macht ausübten. Manche agierten aus Angst. Es waren ganz normale Männer aus NRW.
      Solltest Du noch Fragen haben, würde ich sie gerne an meinen Mann weiterleiten….

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Liebe Sabine,

    es ist ein wahrlich schweres Thema und sicher nicht unbedingt in eigentlich fröhlichen Hundeblogs gut aufgehoben. Aber dennoch sollte man daran erinnern. Das Frauchen sagt, gerade in der Schule kam diese Zeit zu kurz, obwohl sie doch eigentlich wichtig wäre. um daraus zu lernen. Trotzdem können wir dich auch verstehen.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte Geschichte LK und bei uns kam das Thema wahrlich nicht zu kurz. Wie ich geschrieben habe, Schweigen und Verdrängen sollte man es nicht. Aber hier möchte ich es nicht so gerne. Dieser Blog sollte nicht bei der Suchanfrage im WWW erscheinen.
      Und ein Buch aus dieser Zeit zu empfehlen, möchte ich auch nicht.

      Ich danke für Euer Verständnis und Eure Zeilen.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Liebe Sabine,
    ein bisschen hast Du ja nun doch mitgemacht, ich kann aber verstehen, dass Du das Thema auslässt. Eine Verbindung zu Socke kann man bei dem Thema nicht finden.
    Die nächsten Themen werden wieder leichter und/oder durchgeknallter, aber mir ist es wichtig, hin und wieder auch Themen im Projekt zu haben, die wichtig sind. Manchmal kommt das Politikmonster in mir durch...
    Liebe Grüße und streichele das Söckchen von mir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin,

      es ist Dein Projekt und Du bestimmst die Themen, also die die Dir wichtig sind. Ich finde es auch nicht schlimm, mal nicht mitzumachen. Aber ich möchte mir und dem Blog treu bleiben. Und dieses Thema passt nicht dazu.

      Du bist die beste und toleranteste Projektmutti, die wir uns alle wünschen können. Also weiter so. Wir machen gerne mit und wenn es mal nicht passt, dass setzen wir aus. Auch da bist Du ja tolerant. Suuuuper.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.