Montag, 1. September 2014

Wohin mit meiner Wut….

 - oder das arme Söckchen -

Socke am 28.08.2014



Liebe Blogleser,


ich bin wütend, so wütend.


Wir waren mit Socke letzten Freitag zur Voruntersuchung für die Untersuchung am Donnerstag.  Diese Voruntersuchung besteht vornehmlich aus einer Blutuntersuchung. Dazu musste Socke nüchtern sein. Socke leidet bei jeder Blutabnahme. Ihre Beinchen sind - von den vielen Einstichen - vernarbt und das Blut fließt langsam und spärlich.


Und nun kam gerade der Tierarzt zu uns und teilte uns mit, dass das Labor mit dem Blut der Blutabnahme vom Freitag nicht auskam. Eigentlich brachten sie nur einige Tropfen und man habe doch zwei Venülen gegeben.  Folglich muss das Söckchen morgen noch einmal zum Zapfen. Ab 12:00 Uhr fasten und dann am Abend noch einmal zur Blutabnahme. Nun hoffentlich kommt das noch alles hin.

Muss dies noch sein? Ich könnte platzen vor Wut. Das arme Söckchen. Daneben auch doppelte Kosten für die Abnahme und die Laborarbeiten. 

Und gleich kommt uns die Blutabnahme die vom November 2013 in den Sinn. Ein Pankreaswert von 1000, der eine sofortige Überweisung in die Klinik, mit sich brachte. Hier erfolgte eine Ultraschalluntersuchung mit dem Ergebnis keine Veränderung der Pankreas. Nur ein total aufgelöstes Rudel und eine Wiederholung der Blutuntersuchung. 

Eine Fehlmessung scheide aus,  antwortete das Labor  und die Kosten mussten wir tragen. Dies ist aber sicher das geringste Problem.

Ja, aber Laborarbeit ist eine diffizile Angelegenheit, so der Tierarzt. Das erklärt nichts und lässt mich noch wütender werden. 




Viele  traurige Grüße


Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    ich kann deine Wut gut verstehen. Da soll man noch Vertrauen zu einem Tierarzt und dem Labor haben? Also ich weiss ja nicht. Mehr möchte ich jetzt gar nicht dazu schreiben, sonst schreib ich mich hier in Rage.
    Auf jeden Fall drücken wir dem Söckchen und natürlich euch alle Pfötchen und Daumen das nun alles reibungslos klappt. Für die Untersuchung am Donnerstag wünschen wir euch alles Gute. Wir denken ganz fest an das Söckchen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, wisst Ihr, ich muss ja Vertrauen haben, denn ich habe zurzeit keine Wahl…

      Ich wünschte ich hätte mehr Ahnung, um Widersprüche und Ungereimtheit aufzudecken. Ich kann nur auf mein Bauchgefühl hören.

      Ich wünschte, man würde mit Fehlern oder Versehen anders umgehen. Denn wo gearbeitet wird, da passieren Fehler. Ob die Ärztin, die das Blut bei Socke abgenommen hat, zu wenig abgenommen hat? Denn es läuft ja sehr schlecht. Dann sollte man es auch sagen, wir könnten ja auch nichts ändern, aber wüssten, dass man ehrlich ist.

      Und nicht so tun, als ob irgendein Labor. Wir werden sehen, wieviel heute abgenommen wird

      Herzlichen Dank fürs Daumen- / Pfoten drücken, wir können es gebrauchen.

      Danke schön, Ihr Lieben.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. *grummel* was soll Wauzel dazu noch sagen ...
    Ich drücke weiterhin alle Pfötchens für Socke!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Bonjo. Manchmal wünschte ich, mir würden dann auch die Worte fehlen, aber ich äußere meinen Unmut. Herrchen ist da diplomatisher und geht daher zur Blutuntersuchung…
      Herzlichen Dank fürs Pfotendrücken, wir können es gebrauchen.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Typisch!!!

    *grrrrrrrrrrrrrr*

    Andrea und Linda, die das mal wieder nicht glauben mögen... :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt Du, was mich so ärgert? Da wurde diskutiert, dass wir Halter den Hund so stressen, wenn wir Socke morgens zur Untersuchung bringen und dass dann eine stärkere Narkose mit all den Nebenwirkungen und Risiken nötig wird. Und wir sollten sie doch den Abend vorher bringen….

      Hallo, und warum achtet hier niemand darauf, Socke nicht unnötig zu belasten.

      Und mit solchen Erfahrungen kann ich als Hundehalter meinen Hund doch nicht guten Gewissens in die Hände der Ärzte geben. Sie machen es sich doch selber schwer.
      Das ist so unendlich töricht….Ich kann es nicht anders beschreiben.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Och nööö, da mag man sich als Mensch gerne das Beissholz des Hundes ausleihen, denn fluchen nützt ja nix - obwohl - ich finde es nützt schon und schütz davor zu platzen ...
    Es muss doch nun mal gut werden ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Beißholz, um es dem Verantwortlichen auf den Kopf zu schlagen…Gerne.

      Ich könnte immer noch platzen, was aber nur Schmutz bringt und in der Sache nichts ändert…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Liebe Sabine,

    auch ich kann deine Wut mehr als verstehen. Hund sollte nicht öfter, als unbedingt nötig zum Doc müssen. Da würde ich mich auch auf die Hinterbeine stellen. Und Blut abnehmen ist echt schlimm, auch wenn ich davon bisher verschont geblieben bin. Aber ich stelle es mir schlimm vor, denn selbst das Frauchen hat Angst davor, wenn sie mal welches lassen soll. Ich hoffe, ihr schafft das und alles wird eine positive Wendung nehmen.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Chris,

      Du musst keine Angst haben, wenn es um das Blutabnehmen geht. Nur, wenn es zu oft nötig ist, dann wird es schwer an die Venen zu gelangen, wobei auch Sockes Fell die Sicht erheblich behindert…. Etwas wird ja wegrasiert, aber es stört immer etwas…Also, keine Angst…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Einfach Sch...., welch unnötiger Ärger.
    Wir denken heute ganz feste an euch und wünschen den verdienten Erfolg.
    Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für die lieben Worte und Wünsche. Sie werden uns Glück bringen, sicherlich…

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Liebe Sabine,

    ich kann Deine Wut nur zu gut verstehen und es tut mir so leid für das Söckchen.
    Ich hoffe, es klappt diesmal alles und der Tierarzt bekommt ausreichend Blut - und alle Werte sind auch bis Donnerstag da. Das Unverständnis ist natürlich groß, wenn man zur Blutentnahme war und es dann so viel später heißt, es war nicht genug für alle Untersuchungen - so etwas sollte immer vermieden werden, denn der Stress für Socke ist ja enorm hoch dadurch.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sprichst mir aus der Seele, liebe Isabella und ich hoffe, dass der die beteiligten Tierärzte auch einmal über Ihre Rolle und den bei den Tieren entstehenden stress nachdenken…Im Übrigen werden sie für Ihre Leistung ja vergütet…

      Aber lassen wir das. Es bringt nichts…


      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Mir fehlen wirklich die Worte und ich kann eure Wut absolut nachvollziehen! Das arme Söckchen! Das darf doch wirklich nicht wahr sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wahr, und die Hilf- und Machtlosigkeit macht es nicht besser…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Hallo Sabine, Hallo Socke,

    wir können eure Wut so gut verstehen !!
    Das ist einfach eine absolute Frechheit, Dreistigkeit und macht einfach nur furchtbar wütend.

    Eigentlich versucht man doch immer wieder einem Tierarzt zu vertrauen, aber so wird der Weg zum Tierarzt immer wieder mit Steinen beworfen... echt ärgerlich und nervenaufreibend.

    Wir denken an euch, wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, das ist eine sehr gute Umschreibung…Man will, aber man kann nicht und man wundert sich, warum die Steine nicht beseitigt werden. Und nervenaufreibend sowie unnötig ist das ganze natürlich.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. Oh Mann, liebe Socke, liebe Sabine, wir leiden und wüten mit euch. Bei jeden Gerätefehler wir umsonst nachgearbeitet, aber bei den Tieren schlägt man wieder mal zu. Grummel. Ich vermeide bei Angus auch jeden Tierarztbesuch, so lange es geht, es ist auch jedes Mal megagestresst dort. Und dann sind die Eumel nicht in de Lage ...
    Liebes Söckchen, wir drücken dich ganz heftig !!!!!!!!!!!!
    Manou, mit Angus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht. Wir müssen aber nur eine Laborrechnung bezahlen und die Voruntersuchung heute war umsonst. Fand Socke total nebensächlich, denn sie hat laut gejault…
      Aber Handwerker sind ja auch nicht wirklich besser…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  11. So doof, dass es schon wieder ausgerechnet euch erwischt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmh, irgendwie schon. Aber jemanden anderen gönne ich es auch nicht…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  12. Ohjeh, sowas ist wahrlich unschön.Hoffentlich ist das Ergebnis besser als das Prozedere der Blutentnahme.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann es schlimmer kommen? Wir beten, dass es nichts Schlimmes ist und uns quält die Angst….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  13. oh dieser arme süße Hund. Hoffentlich sind wenigstens die Werte in Ordnung. Ich drück die Daumen.
    Den richtigen Tierarzt zu finden, dem man wirklich vertrauen kann, ist echt eine Kunst für sich. Seufz, unser ist zwar eigentlich nett und toll, aber ich hab manchmal den klitzekleinen Eindruck, der kennt sich mehr mit exotischen Tieren aus, als mit so einem ganz normalem Labrador. Aber bis jetzt war noch nichts größeres, aber vorbeugend unterhalte ich mich immer mit anderen Hundebesitzern und spitze die Ohren, wenn sie von ihrem Tierarzt sprechen.
    Alles, alles gute euch, Sabine und Socke
    LG
    Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bella,

      herzlich Willkommen bei uns. Schön, dass Du vorbeischaust und einen lieben Kommentar.

      Weißt Du, unser Tierarzt hat Socke im letzten Jahr viel Leid erspart und hat ihre Pankreatitis ganz früh erkannt. Wir sind ihm dankbar und können auch Fehler verzeihen. Zudem hat er uns schon wirklich sehr oft geholfen. Das möchten wir nicht vergessen. Und er erklärt immer alles, was für mich wichtig ist. Ob Du den richtigen Arzt hast, wird man nie zum richtigen Zeitpunkt rausfinden. Ob die anderen Hundehalter immer den richtigen Arzt haben, weiß auch niemand. Wichtig ist, dass die Chemie stimmt, man sich gut aufgehoben und freundlich behandelt fühlt und der Hund keine panische Angst hat. In die Praxis unseres ersten Tierarztes mussten wir Socke tragen.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  14. Diese Experten - man sollte sie ihr eigenes Blut zapfen und untersuchen lassen. So lange, bis sie es können. Knuddel den tapferen Hund mal ordentlich. Und ich drücke alle Daumen ...

    LG,
    Ralph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine guuute Idee…

      Hatte mich erst verlesen. Knuddel die Experten… Ha, ha, ha…Niemals…

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  15. Liebes Söckchen und liebe Sabine,
    wir können eure Wut auch nachempfinden *grummel*.
    Wir haben die letzten vier Wochen auch Sorgen mit diesen Experten gehabt... *wiedergrummel*.
    Wir sind die ganze Woche in Gedanken bei euch und drücken die Daumen, dass alles gut wird.
    Das tapfere Söckchen sei ganz lieb gedrückt.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Ihr seid aber sooo lieb, Euer letzten Wochen waren wirklich sehr dramatisch...Wir sind heilfroh, dass diese dunkle Zeit vorbei ist. Wir danken Euch für die guten Wünsche und hoffen, dass alles gut geht....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.