Mittwoch, 10. September 2014

Ein bunter Strauß von Geschichten.....

-    oder was ich noch berichten wollte  -






Liebe Blogleser, 



heute würde ich gerne etwas von dem Tag der Untersuchungen berichten.  Es sind kleine Dinge,  die lustig sind,  geärgert haben und zeigen, wie wir an der Zukunft arbeiten.




I. Eine Kerze für Socke




Ich weiß nicht,  woher der Brauch kommt, aber wir lassen an wichtigen Tagen immer eine Kerze brennen. So auch am vergangenen Donnerstag.  Nach meiner Ankunft im Büro zündete ich eine  Kerze an und  ließ sie bis zum Feierabend brennen. 




Dabei  ließ ich Bürotür (damit nicht alle sehen, dass ich eine Kerze brennen lasse und ggfls. fragen) und Fenster (damit, wenn jemand zur Tür hereinkommt und ein Windzug entsteht, nicht noch etwas in Brand gerät)  geschlossen.




Am Abend war mir so übel und ich hatte Kopfschmerzen,  denn es war eine Duftkerze, die einen süßlichen und intensiven Duft hinterließ. Es roch wie in einem Parfümladen oder einem verruchten Etablissement. Und so wartete ich auf den Feierabend meiner Kollegen und lüftete erst mal gründlich mein Zimmer.  Puuuh, aber wenn es hilft und Glück bringt…




II.  Bauchmecki & Kopfschüttler


Wir hatten den Termin in der Klinik  um 08:30 Uhr.   Bereits um 09:00 Uhr rief Herrchen an, denn es gab ein Problem.  So hieß es nun, für eine umfangreiche Untersuchung müsse eine Ultraschalluntersuchung gemacht werden und dazu müsse der Bauch rasiert werden. Herrchen wollte nicht zustimmen, die Klinik wollte anderfalls keine Untersuchung machen. Man würde es doch nicht sehen, da es am Bauch sei.

Hallooooo, es geht doch nicht um das Aussehen. Vielmehr würde Socke mindestens drei Wochen  nicht Gassi gehen. Sie würde sich auf den Boden werfen, sich  wund lecken und  blutig kratzen. Zudem wurden alle bisherigen Ultraschalluntersuchungen mit gekürztem Haar gemacht.
Und nicht zuletzt hatte  ich am Freitag mit der Klinik  telefoniert, um wichtige Informationen zu den Untersuchungen zu bekommen. Hätte man mir dabei mitgeteilt, dass eine Ultraschalluntersuchung notwendig ist, dann hätte ich auf die Probleme der Rasur  verwiesen und Socke selbst das Fell gestutzt. Das machen wir im Sommer bei großer Hitze immer. 

Erst nachdem eine Tierarzthelferin Herrchens Bedenken bestätigte, stimmte man zu.


Als nächstes musste Herrchen seinen  Personalausweis vorlegen, damit seine Liquidität geprüft werden kann.  Er war empört. Dabei ist bekannt, dass die Klinik keinen Hund herausgibt, wenn die Rechnung nicht zu 100 % bezahlt wurde. Pfandrecht nennt man das.

Und hier es war so sinnlos, da er meine Kreditkarte zur Zahlung mit hatte. Dies fiel aber dem Personal nicht auf.

Bei allem Verständnis geht so eine Schufaauskunft der Tierklinik doch schon sehr weit.





III.  Eine Lehrstunde für Socke







Vorab zu Sockes Befinden: Ich kann nicht gut abschätzen, wie es Socke geht. Sie schläft sehr viel und auch sehr tief. Es scheint ihr in den Wachphasen gut zu gehen, zumindest nicht schlechter als vor der Untersuchung.  Das Röcheln hat m.E. etwas nachgelassen. Socke hat immer Appetit und ihr Output ist unauffällig. Erbrochen hat sie sich auch nicht.

Natürlich konnte ich es nicht lassen und habe einmal etwas im Internet gelesen über die Nebenniere und deren Verdickung….Die uns genannte Erkrankung heißt Morbus Addison oder Morbus Cushing und liest sich nicht gut. Passt aber von den Symptomen. Ach, ich will es auch nicht beschreien.



Wir bekamen aus der Klinik eine CD mit allen Bildern  von Sockes Untersuchung mit. Ja, Herrchen denkt an so etwas. ich hätte nie danach gefragt.  Und als unser Tierarzt am Freitagabend anrief und sich nach Sockes Befinden erkundigte, verabredeten die beiden, dass  die Bilder am Montag in die Praxis gebracht werden.

Und Socke ging mit….Sie sollte sehen, dass nicht immer etwas Schlimmes geschieht, wenn es zum Tierarzt geht. Genauso wie Chris. Sie lief mit Herrchen und dem Tierarzt durch die Praxis zum PC und die beiden Herren schauten sich gemeinsam die Bilder an. Socke schaute sich erst mit herunterhängender Rute um, legte sich dann aber hin und wartete. Und natürlich freute sie sich, ohne Behandlung wieder nach Hause gehen zu können.

Wir hoffen, dass Socke davon profitiert und nicht Angst bekommt, wenn sie zum Tierarzt muss, sondern abwartet, ob und was geschieht.  Aber eigentlich hoffen wir, dass Socke gar nicht sooft zum Tierarzt muss.



Morgen werden wir endlich das Ergebnis bekommen. So sehr wir froh sind, dass die Zeit des Wartens vorbei ist, so groß ist die Angst vor dem was kommt. Mag bitte alles gut sein und hier wieder Normalität einkehren......Danke schön für Eure Geduld und Euer Zuhörenlesen.


Viele liebe Grüße




Kommentare:

  1. Liebe Sabine & liebes Söckchen,
    was für ein aufregender Tag, den ihr überstanden habt. Wir fühlen sehr mit euch und wünschen euch so sehr, dass alles gut ist.
    Die Idee mit der Kerze finden wir wunderschön. Ich bin bei unseren Fellnasen auch offen für solche kleinen, wichtigen Rituale. Man weiß nicht warum, aber es hilft einfach. Und so soll es sein.
    Wir wünschen euch eine gute Nacht und morgen wisst ihr endlich bescheid.
    Dicke Schlabberschmatzer an euch von Casper & Anne.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Casper-Rudel,

      ich kenne das von klein auf, dass an Prüfungstagen, Op meine Oma und meine Mutter eine Kerze anzündeten. Und irgendwie klammert man sich an jeden Strohhalm.

      Danke schön…Wir schlafen eigentlich alle gut, sind immer total müde. Leider können wir das Ergebnis erst gegen 20:00 Uhr erfragen. Insoweit ist der Tag noch sehr lang.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Liebe Sabine, es ist gut, dass die Zeit des Wartens vorbei ist, denn warten ist etwas schreckliches, besonders wenn es so ungewiß und drohend über einem hängt. Leider gibt es eine Vielzahl von sich gleichenden Symptomen, die auf alle möglichen Krankheitsbilder passen. Ich hoffe sehr für Euch, dass Deine schlimmsten Befürchtungen nicht wahr werden mögen...

    Ich drücke auf jeden Fall sehr die Daumen und werde morgen (wie sonst auch) viel an Euch denken.

    LG Andrea, die Dich virtuell ganz fest umarmt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      Du hast Recht. Eigentlich wollte ich auch nichts nachlesen…Aber dann konnte ich doch nicht…Nun bleibt es abzuwarten und zu hoffen. Gegen 20:00 Uhr werden wir angerufen…

      Herzlichen Dank für Deine lieben Zeilen…

      viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Liebe Sabine,
    wir drücken ganz fest die Daumen das die Ergebnisse gut ausfallen für das Söckchen und für euch.
    Bei Lottes letztem Ultraschall wurde ihr auch der Bauch rasiert. Allerdings hat das Lotte nicht sehr interessiert und auch danach gab es keine Probleme.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse, dass Lotte kein Problem mit dem Rasieren hat. Man kann die Probleme so schlecht vermitteln und hatte Glück, dass eine helferin dort dies bestätigte.
      Socke dreht total durch und wir wissen nur von der Vorbesitzerin, dass sie das noch nie mochte. Bis jetzt ging es immer gut ohne Rasur….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Liebe Sabine,

    dass die Klinik eure Bonität überprüft, halte ich für sehr makaber, in erster Linie sollte doch das Wohl des Hundes von Bedeutung sein *kopfschüttel* Und die Sache mit dem Bauch rasieren, da fehlen mir die Worte. Das kann man doch vorher sagen! Da kann ich nur hoffen, dass ich mal nie in die Tierklinik muss.

    Aber die Sache mit zum Doc gehen, auch wenn nix passiert, ist einfach grauslig. Wie kommt ihr nur auf die Idee, dass WIR uns davon ablenken lassen würden? Ich bin auch die ganze Zeit an der Ausgangstür hochgesprungen, wir waren ja nur an der Anmeldung. Und da wir etwas warten mussten, wollte Frauchen mir noch mal in Ruhe die Vögelchen zeigen. Nein, mein Doc hat kein Vögelchen, aber im Wartezimmer leben die Praxis-Vögelchen. Die haben mich aber null interessiert, ich wollte nur raus, da kann ich gar nicht verstehen, wie Söckchen sich hinlegen konnte.

    Für heute halte ich euch alle Pfötchen, dass hoffentlich keine schlimmen Nachrichten kommen, sondern etwas eher Harmloses dahinter steckt.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Chris,

      ich kann verstehen, dass die Ärzte ihr Geld haben wollen und keine Lust haben sich eine Mahnabteilung einzurichten, um an ihr Geld zu kommen. Wir hatten vorher mit der Klinik gesprochen und die in etwa anfallenden Kosen abzuklären. Hier hätten wir doch, wenn eine Zahlung nicht möglich wäre, nach Ratenzahlungsmöglichkeiten gefragt. Und was ist, wenn Dein Hund ein Unfall hat und es am Ende des Monats etwas klamm auf dem Konto aussieht. Dann geht es schnell um Summen vierstelligen Bereich…Lehnt man dann die notwendige Versorgung ab? Und wenn man schon prüft, dann aber bitte so, dass es auch etwas bringt…Was hätte man gemacht, wenn mein Konto nicht gedeckt gewesen wäre. Uns hat es gewundert….Nun Socke kann entspannen, wenn sie merkt, dass nichts passiert. So nervös wie Du ist sie nicht, findet aber jeden Besuch in der Praxis für unnötig. Einmal kam der TA zu uns nach Hause. Sie hat ihn freundlich begrüßt. Nach der Spritze war sie total verdattert und beguckte sich den TA genau…Sie konnte das irgendwie nicht zusammen bringen.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Liebe Sabine,

      wir finden es dennoch schrecklich. Gerade bei meinen Docs hatten wir die Situation mal - das Frauchen hatte nicht genug Geld dabei und wollte mit Karte zahlen, aber irgendwie funktionierte das Lesegerät nicht. Meine Docs haben dann gesagt, sie solle bei Gelegenheit mal noch vorbei kommen und das Geld bringen, was sie dann auch gleich am Tag darauf gemacht hat. Jetzt geben wir manchmal noch etwas für die Kaffeekasse, damit die Vögelchen beim Onkel Doc auch gut versorgt werden können und wissen, unsere Docs vertrauen uns. Das ist zwar jetzt keine Klinik, aber selbst von der wissen wir, dass sie zum Beispiel Ratenzahlungen möglich macht. Wobei Frauchen sagt, für mich würde sie auch jederzeit sofort einen Kredit aufnehmen.

      Bei mir zu Hause war der TA noch nie, nur als meine Susi über die Regenbogenbrücke gehen musste, da hat Frauchen drauf bestanden, dass sie zu Hause einschlafen durfte. Ich durfte aber nicht dabei sein, hab mich am nächsten Tag aber genau auf die Stelle gelegt, wo sie eingeschlafen ist. Dem Frauchen kamen direkt die Tränen. Und seit diesem Tag kann ich die Docs nicht mehr leiden.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    3. Lieber Chris,

      unser TA will auch immer Barzahlung. Wenn man fragt, bekommt man auch die Möglichkeit der Ratenzahlung. Und wenn wir mal nicht geng bei hätten, könnte wir es so machen, wie Dein Frauchen...Gut, wir wohnen auch in der Nachbarschaft und der TA würde uns finden....

      Aber in eienr Klinik ist das wohl anders...

      Ich brauche den TA hier auch nicht zu Hause, aber mein Rudel fand es super...Und den letzten Weg macht unser TA auch zu Hause. Aber da haben wir ja noch gut 10 Jahre Zeit.....

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  5. Ein wörtlicher "aufregender" Tag!
    Oh ja warten ist schrecklich und ich drücke natürlich alles an Pfötchen was ich habe!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, mein Lieber. Da müssen wir jetzt durch und hoffen auf gute Nachrichten….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Liebe Sabine,
    Wenn ich das lese, wie die Klinik Angst hat, um ihre Bezahlung... gruselig.
    Da frage ich mich, was geschieht, wenn ein Leinenende sich die Behandlung vom munde abspart und in Raten zahlen muss/ will?
    Bekommt man dann den Hund ...???
    Bei uns im menschenkrankenhaus hab ich schon erlebt, dass jemand kam, ein Handtuch um die Hand hatte eine Blutspur hinterließ ( Frau parkte das Auto und kam nach mit krankenkarte und so...)
    Und die an dem Tresen wollte erst die krankenkarte sehen, bevor sie einen Arzt rief...
    Hallo???
    Ehrlich ich war bis draußen zu hören, so blaffte ich die an, weil mir in dem Augenblick der Mann in meine Arme zusammensackte.
    Echt die brauchte den Arzt nicht mehr rufen, ER KAM !!! Sah und handelte ohne nach der blöden Karte zu fragen.

    Deine Kerze finde ich toll, hier brennt auch oft ein Teelicht für Socke...
    Meine Duftkerze ( Brombeere ) brauche ich gar nicht anzuzünden ...
    es riecht schon so danach. ( alles Chemie)
    In Gedanken drücke ich dich ganz lieb, und Socke kraule ich ihr Bäuchlein... Ich wünsche euch Ruhe und Kraft und ein Ergebnis, das euch wieder froh sein lässt.

    An euch denkend
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist echt schlimm, wie manche Leute sich benehmen….Ich kann das auch nicht verstehen, wie man sich so an die Formalien halten kann, wenn ein Notfall vor einem steht…
      Danke schön, für all Eure tröstenden und lieben Worte und Gesten. Wir hoffen, dass wir Euch und uns heute Abend alle erlösen können.

      Bis dahin sende ich eine Umarmung zum Dank sowie viele liebe und herzliche Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Liebe Sabine,

    eine Kerze für die Lieben anzuzünden ist bei uns auch ein fester Brauch. Auch wenn wir mit den Hunden einen Termin haben - von dem wir nicht wissen, wie er endet - wartet in einer Glaslaterne vor dem Haus eine brennende Kerze auf die sichere Rückkehr aller Familienmitglieder! Ich finde, Kerzenflammen haben etwas sehr meditatives und entspannendes.
    Eine Bonitätsprüfung in einer Klinik habe ich auch schon mal erlebt - allerdings wurde das schon bei der Terminabstimmung angekündigt und wir mussten vorab einen Fragebogen ausfüllen und hinschicken! Da habe ich echt überlegt, ob wir in eine andere Klinik fahren sollen - aber für Laikas Demodikose waren dort eben die Spezialisten.
    Ich denke heute sehr viel an euch und hoffe, ihr bekommt Ergebnisse die nicht zu schlimm sind und (besonders wichtig) gute Therapievorschläge!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      es ist auch eine schöne Idee eine Laterne vor dem haus leuchten zu lassen...Das würde mir gut gefallen. Die Bonitätsprüfung finde ich im Vorfeld sinnvoller, aber vor allem bei der richtigen Person, namentlich dem Karteninhaber. Aber ich kann meine bessere Hälfte verstehen, die erst einmal perplex war...

      Herzlichen Dank für Eure gedanken, den Zuspruch und eure Begleitung in den letzten Tagen.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Hey Socke,

    lass dich von der Überprüfung der Bonität deiner Futterbeschaffer nicht irritieren, das ist völlig normal und absolut üblich in Tierkliniken.Wir sind hier auch schon sehr gespannt auf deine Befunde und drücken weiterhin alle verfügbaren Daumen und Pfoten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, echt.....Nun ja, wir werden uns daran gewöhnen müssen, dass man uns nicht glaubt, dass wir die gewünschte Leistung auch vergüten möchten.

      Herzlichen Dank für Deine guten Wünsche

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Oh ihr 2 Lieben,

    wir drücken euch alle Daumen und Pfoten, die wir haben! Hoffen wir mal, dass dieses Mal nix negatives rauskommt und es unserem Lieblingssöckchen endlich bald besser geht!

    Das mit der Kreditkarte und dem Personalausweis ist ja mal der Oberhammer!!! So etwas haben wir noch nie erlebt!

    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber lieb. Ganz lieben Dank für die guten Wünsche.

      Ja, aber wie ich hier gelesen habe, ist die nicht einmal unüblich....Wir müssen uns nur daran gewöhnen....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. Das zeigen des Personalausweises finde ich wirklich mehr als daneben.
    Auch eine absolute Rasur des Bauches ist bei diesen Temperaturen zu unterlassen.
    Aber die Mediziner möchte es immer gerne so einfach wie möglich haben...
    Bei uns gehen auch immer alle 4 zum Tierarzt,denn so hat jeder immer einen Tierarztbesuch-ohne das etwas gemacht wird.Bisher fahren wir damit recht gut.
    Drücke euch die Daumen das ihr alles in den Griff bekommt und Socke wieder etwas mehr an Lebensqualität dazu-gewinnen kann.
    Liebe Grüße Johanna+Lila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Johanna,

      Du sagst es, es geht um die Schnelligkeit, was auch berechtigt ist...Aber, wenn man mit uns Hundehaltern spricht, könnte man auch Zeit sparen.

      Wir waren auch gestern wieder beim Tierarzt und nahmen Socke mit...Gut findet sie das nicht....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.