Donnerstag, 14. August 2014

Draußen vor der Türe....

- oder Regenwetter im Münsterland -
Socke vor der Haustüre im Juli 2014



Liebe Blogleser,

in der letzten Juliwoche hat es hier sehr viel und stark geregnet.



 




In den wenigen trockenen Phasen haben wir uns aufgemacht, die Straßen mit noch mehr Flüssigkeiten zu benetzen.  




Aber leider blieb es nicht trocken. Wir wurden von einem weiteren Regenguss erwischt.
 

Und so kamen wir  richtig nass nach Hause. 
"Singing in the rain" sieht irgendwie anders aus.   

Ja, ich freu mich auf die trockene Hütte.

Wie, ich komme nicht ins Haus?

Nicht?
Ich soll draußen warten.

Hier, wo  mich jeder sehen kann....



Wie ist es bei Euch, werdet Ihr auch vor der Türe "hausfein" gemacht?


Viele liebe Grüße




Kommentare:

  1. So tolle Regenbilder - ich habe das Gefühl mich abtrocknen zu müssen :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darf ich Dir mein Handtuch reichen,

      fragt Deine Socke

      Löschen
  2. Bei uns findet die Reinigung im Vorflur statt. Da ist es immerhin schön trocken. Aber so nass wie bei Euch ist der Regen bei uns auch nicht :D

    Trockene Grüße,
    Ralph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich staune, dass es auch weniger nassen Regen gibt….Aber jetzt weiß ich auch, wozu ihr einen Pool habt. Ihr wollt auch mal so richtig nass werden…Ha, ha, ha

      Wuff & Wau Eure Socke

      Löschen
  3. Ohje, da haben wir ja mit dem Wetter richtig Glück gehabt. Das arme Söckchen sieht richtig bedröppelt aus dem nassen Fell. Bei Emma ist das kein Problem. Einmal richtig schütteln, Pfötchen abwischen und schon ist sie wieder trocken. Lotte dagegen muss schon ordentlich abgerubbelt werden. Sie hat ja auch so langes, dichtes Fell.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, nach dem Regen hatten wir noch ein paar schöne Tage. Nun hat es sich auch hier wieder eingeregnet. Und wenn ich das so lese, dann wäre ich doch gerne ein Kurzhaarhund.

      Wuff & Wau
      Eure Socke

      Löschen
  4. Ich bin gestern unterwegs gewesen. Sonnenschein , Regen und ein Regenbogen....
    Ach nach der Wärme IST Regen echt schön.... Deine Fotos sind super
    Wuff Tibi , die Regen eigentlich nicht so mag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, liebe Tibi. Als es so heiß war, hat man sich auf den Regen gefreut. Vor allem Herrchen, der dann die Hecken nicht gießen musste. Aber der Regen war schon ganz schön heftig und brachte auch keine Abkühlung.

      Nun regnet es hier auch…ohne schönen Regenbogen..

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  5. Die Bilder vom Regen sind gut gelungen, doch der Regen hängt mir zu Schnauze heraus. Die letzten sechs Wochen, praktisch kein Tag ohne Regen und heute wird es wohl auch den ganzen Tag nasse Bindfäden vom Himmel fallen.
    Enen knurr Morgengruss von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche Dir von Herzen, dass die Sonne wieder für Dich, liebe Ayka scheint.


      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  6. Och menno, ist das fies, liebes Söckchen. Du darfst nicht rein? Da bin ich froh, dass ich nur eine Mietwohnung hab, da gibt es so was wie draußen vor der Tür abtrocknen nicht. Frühestens drinnen und da kann mich niemand mehr sehen. Und das Beste: Das Frauchen ist zu langsam, so dass ich vor dem Handtuch flüchten und mich auf Teppich und Couch selbst trockenrubbeln kann :-)

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das nenne ich mal praktisch. Ein sich selbsttrocknender Hund. Leider hält mein Rudel zusammen und Herrchen wartet schon mit dem fiesen Lappen. Ich durfte am Anfang auch ins Haus. Aber das Schütteln des Fells hat Muster auf die Tapete gezaubert, die meinem Rudel nicht gefielen. Ich fand sie hübsch. Aber mein Geschmack zählt hier nichts…

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  7. Das nasse Zeug von oben ist aber auch ihhhh ... wir haben einen "vor Flur" da liegen in einem Schrank schon Handtücher für nasse Angelegenheiten bereit , meistens eh nur die Pfoten weil mein Fell zu dicht und zu lang ist zum trocken rubbeln
    LG Taliska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Taliska,

      ich werde auch nicht gerubbelt, sondern ausgewrungen, also mein Fell, sonst verfilzt es. Und die Pfoten getrocknet…Also, meine Handtücher sind oben im Wäscheschrank, aber selbst der Weg ist meinem Rudel nicht zu weit und beschwerlich…

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  8. Hihihi, das Gesicht kennen wir auch... die nassen, dreckigen Pfötchen und dann die Bitte danach, schnell in die Wohnung und ab auf die Couch hahahaha. Da muss Hund leider durch, dass er abgerubbelt wird oder gleich mit den Füsschen in die Wanne kommt. Söckchen sieht so süß aus, auch wenn sie pitschenass ist :-)))
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr wünschtet Euch doch sicher auch, dass man sein Fell ausziehen könnte, zum Trocknen aufhängen könnte, nicht wahr. Zumindest bin ich nicht allein mit meinem Problem…Ihr seid sehr lieb.

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  9. Oh je, das Söckchen sieht aber wirklich aus als könnte sie nicht glauben, dass sie vor der Türe warten muss - so ein Regenguss ist aber auch unschön ... welche Dame wird schon gerne so nass! Aber ich muss feststellen, das Söckchen sieht auch so nass noch total goldig aus :)
    Wir haben ja das große Glück, wir haben ein Hundezimmer mit separatem Eingang - da können wir alle nass und dreckig hineinhuschen und uns dann in aller Ruhe abtrocknen und "wohnungsfein" machen ... ein echter Luxus.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich Luxus so ein separater Eingang. Wenn Frauchen das liest, dann will sie das bestimmt auch haben…Euer Kompliment freut mich natürlich sehr, dennoch fände ich es schöner, wenn man mich nicht vor allem Leuten auswringt….

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  10. Na so wirklich glücklich sieht du aber auch nicht aus, wenn du nass bist.
    Wir haben ja keinen Garten. Ich muss, egal wie ich aussehe, zuerst mal in die Wohnung. Aber ich bleib dann auf Befehl im Flur stehen, bis ich abgetrocknet bin. Oder sogar so lange, bis Frauchen im Bad die Wanne rutschsicher gemacht hat und ich zum abbbrausen da rein springen kann. "Füße abputzen" heißt, ich werde nur mit dem Handtuch sauber gemacht. "Füße waschen" heißt, ich muss in die Wanne. Nach der Wanne werde ich im Bad auch trocken gerubbelt. Wenn ich dann in die Wohnung darf krieg ich immer einen Raseflasch und schmeiß alle Teppiche durcheinander und auch das Bett. *kicher*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Euch geht es aber sehr geordnet zu...So würde sich mein Frauchen das auch wünschen...Den Raseflash bekomme ich auch nach dem Baden und einen Schubberanfall....

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
    2. Danke! Heute bin ich aber schon sauber! :)

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.