Montag, 27. Mai 2013

Sockes Befinden (3)


- oder wir nehmen Euch mit auf die Visite -




Liebe Bloggleser,


lange habe ich jetzt schon nichts mehr über Söckchens Befinden geschrieben, dabei haben wir eine turbulente Zeit hinter uns.

Für diejenigen von Euch, die sich nicht erinnern können, verweise ich auf diese Posts.


Visite Nr. 1
Visite Nr. 2


Die Bindehautentzündung konnte mit einer  Salbe gut behandelt werden.

Am 24.04.2013 erfolgte eine weitere Blutuntersuchung. Etwas früher als geplant, aber Socke ging es mit der Einnahme von Pankrex ( Dies ist ein Diätikum für Hunde. Es enthält die natürlicherweise gewonnenen Pancreasenzyme Amylase, freie Protease und Lipase. Diese Enzyme gewährleisten eine optimale Aufspaltung von Kohlenhydraten (Amylase), Proteinen (freie Protease) und Fetten (Lipase) und sorgen in ihrer Gesamtheit für eine effiziente und geregelte Verdauung des aufgenommenen Futters.)   viel, viel schlechter. Also musste das Mittel abgesetzt und die  Blutuntersuchung vorgezogen werden.

Der hier maßgebliche Wert ist weiter gesunken…

20.03.  - 793
04.04.  - 356
24.04.  - 318

Der Tierarzt ist zufrieden und bat um eine erneute Blutkontrolle in 5 -6 Wochen.

Ich war enttäuscht. Ich hatte mir von dem Pankrex eine schnellere Genesung erhofft, habe aber nicht bedacht, dass es Socke zunehmend schlechter ging.
Ansonsten sollten wir so weiter machen wie bisher.  5 Portionen  Schonkost ( Pferd, alle zwei Tage Fisch, Rind, seltener Hühnchen und Pute, Reis, Couscous, Kartoffeln, Nudeln,  Haferflocken, Möhrchen, Rote Beete, Quark, Joghurt, Hüttenkäse in wechselnden Kombinationen, auch schon mal ein Gläschen Babygemüse oder Apfel-Birne-Bananenfruchtmus) am Tag, etwa alle drei Stunden, viel Ruhe und Socke beobachten. Sollte sich ihr Zustand nachhaltig  ändern, müssten wir natürlich sofort wiederkommen.


Ich wollte so gerne eine Tierheilpraktikerin aufsuchen, um Socke damit zu unterstützen und zu  helfen.  Aber der Tierarzt meinte, wir sollten warten, bis wir einen Befund ohne Pankrex haben und vielleicht sich schon abzeichnet, ob es sich um eine akute oder chronische Erkrankung handelt.Da er mit einer  Heilpraktikerin gerne zusammenarbeitet, werde er uns gerne die Adresse geben.


So wird von mir erwartet, was ich nicht habe, nämlich Geduld.

Und dann gab es noch solche Situationen.
Eines Nachts wurde ich wach und Socke stand über meinem Kopf, ohne aber zu hecheln.  Ich versuchte sie zum Weiterschlafen zu bewegen, was mir nicht gelang. Ich schaute auf die Uhr, es war 02:20Uhr und ich selber hatte am nächsten Tag eine Besprechung und musste sehr früh aufstehen….
Socke verließ weder das Bett, noch legte sie sich hin. Also habe ich schweren Herzens Herrchen geweckt – er hatte zum Glück am nächsten Tag frei -. Auch ihm gelang es nicht, das Sockemädchen zu irgendetwas zu bewegen…..Ob sie raus musste? Ich wollte nicht alleine mit Socke raus, aber ohne die beiden hätte ich auch nicht weiterschlafen können.  Also zogen wir uns beide an und gingen mit Socke bis 03:10Uhr Gassi. Socke war gut drauf,  erledigte Ihre Geschäfte und ihre Rute lag fröhlich auf dem Rücken. Kein Gras fressen, kein Durchfall, kein Erbrechen.  Wir waren erleichtert, aber ratlos. Als wir nach Hause kamen, ging Socke schnurstracks in die Küche, stapfte auf Ihren Pfoten hin und her und leckte sich das Maul. Sie hatte Hunger und in den letzten Wochen gelernt, dass es nach jedem Gassigang Futter  gab. Erleichtert, aber todmüde gingen wir zu Bett. Ich habe natürlich verschlafen und kam 15 Minuten zu spät zur Besprechung.

Unsere Konsequenz war zunächst, dass es  6 Mahlzeiten am Tag gab, die letzte um 23:00Uhr und die regelmäßigkeit der Futtergabe wurde unterbrochen. Nun geben wir Socke ihr Futter mal vor, mal nach dem Gassigang oder mal zwischen zwei Gassigängen….

Daneben bekommt sie zweimal am Tag Heilerde. Mittlerweile sind wir  wieder davon  abgekommen, Socke bis 23:00Uhr mit Schonkost zu versorgen, da sie dadurch – nach unserem Empfinden - stärkeres Sodbrennen bekommt. Also gibt es zum Betthupferl einen Minizwieback.

Zwischendurch hatte Socke noch eine Analdrüsenentzündung und eine schwere Gastritis. Und das letzte Mal war ich Mitte Mai beim Tierarzt. Socke hatte schon wieder starke Schmerzen. Sie drückte ihren Oberbau nachts auf unser Gesicht und nahm beim Gassigang die Gebetshaltung ein. Gassi gehen wollte sie nicht. Doch diesmal waren es Blähungen, die natürlich bei Sockes erkrankten Magen- und Darmtrakt sehr,  sehr schmerzhaft sind.

Zusammengefasst :  „ Puuuh, Gott sei Dank,  nur Blähungen“,  aber ich sage Euch auch, „Puuuh, Blähungen“.

Diesen Termin nahm der Tierarzt zum Anlass, doch die  Tierheilpraktikerin einzuschalten, damit Sockes Wohlbefinden insgesamt gesteigert wird und er deutete auch an, dass er von einer chronischen Erkrankung ausgehe.

Nun haben wir am 06.06.2013 einen Termin bekommen…Vorher soll noch einmal eine Blutkontrolle erfolgen...

Die Visite wird also weiter gehen.

Viele liebe Grüße

Sabine mit Socke















Kommentare:

  1. Ach, du liebes Stinkesöckchen, wir drücken weiterhin alle Daumen und Pfoten für dich und deine Lieben.
    Herzliche Grüße - Monika mit Bente - die heute mal gut riecht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Bente,

      das ist nicht nett, dass Du aus dem langen Visitenbericht meines Frauchens ausgerechnet den mir besonders unangenehmen Teil aufgreifst…...

      *schäm*
      Verhaltenes Schwanzwedeln Socke

      Löschen
  2. Auch bei uns werden Daumen und Pfoten gedrückt. Für uns gibt es auch nichts schlimmeres als die Hunde krank zu sehen.
    Laika war fast die ersten 1,5 Jahre ihres Lebens krank und unser Tierarzt hatte auch unsere Nummer in der Kurzwahl wie wir auch seine. Dadurch ist eine nette Freundschaft entstanden - viele Wochenendbesuche später ;)
    Damons Herzprobleme machen den engen Kontakt weiterhin notwendig.
    Unsere Gedanken sind bei euch.

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineMai 28, 2013

      Liebe Isabella,

      ganz lieben Dank für Deinen Kommentar.

      Zunächst mal muss ich mich sehr entschuldigen, dass ich in den letzen Tagen auf Deinem Blog nichts mehr hinterlassen habe. Ich bin im Dienst zurzeit eingespannt, die vielen Feiertage rauben mir auch die notwendige Zeit….dann das Söckchen und die Fortbildung am Wochenende. Ich hoffe sehr, dass ich am Feiertag mal wieder bei Euch sein kann.

      O, je, dann weißt Du ja wo von ich spreche. So gut verstehen wir uns nicht mit unserem Tierarzt, obwohl er nur eine Straße weiterwohnt.

      Aber das fände das Söckchen auch nicht so gut, glaube ich. Im ersten Jahr mit Socke hatten wir so viel Schnee, den Socke auch immer schön gefressen hat, folglich Magenprobleme bekam und wir regelmäßig zum Tierarzt mussten. Am Silvestermorgen sind wir früh auf, um einen langen knallfreien Spaziergang zu machen, was Socke schon sehr unlustig fand und als wir dann noch unseren Tierarzt trafen, der mit seiner Tochter Schlitten fahren wollte, da hing die Rute aber so etwas von runter…Ich sag es Dir…

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Hallo Sabine,

    ich hoffe, dass es Socke bald besser geht und der Heilpraktiker ihr helfen kann. Ich weiß leider auch wie es ist, wenn man nur danebenstehen kann, aber eigentlich machtlos ist.
    Wir drücken ganz ganz fest die Daumen!

    Liebe Grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineMai 28, 2013

      Danke Thomas für Deinen Kommentar und fürs Daumendrücken.

      Auch bei Dir sage ich sorry, dass ich mich so rar gemacht habe…
      Ich hoffe es ändert sich bald wieder


      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Liebes Söckchen,
    wir drücken hier alle Pfoten und Daumen das dir die Tierheilpraktikerin helfen kann. So lange bist du nun schon krank. Unser Frauchen kennt das ja auch von der Lotte.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineMai 28, 2013

      Hallo Ihr Drei,

      ganz lieben Dank für den Kommentar und die tröstenden Worte…Und geteiltes Leid ist halbes Leid. Sende Euch die besten und herzlichsten Grüße und werde auch Euch hoffentlich sehr bald wieder öfter besuchen
      ....

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Liebes Söckchen ,
    mit super Diät ( nix an Fett ! Mit Huhn Pute ohne Haut und Rind mit Reis ) hatte es bei einem Zweibeiner 1,5 Jahre gedauert ihn in den Normalbereich zu kochen...
    Liebes Söckchen, es wird eine Zeit dauern und wenn die Werte ok sind, kann es immer wieder zu erhöhten Werten kommen. Wir knuddeln dich ganz doll hält die Ohren steif und bleib brav... friss nix was dir deine Leinenenden nicht geben.
    Schlabberbussi von Tibi und Krauler von Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineMai 28, 2013

      Liebe Tibi, liebe Sylvia,

      vielen Dank für Eure Worte,

      ich weiß, dass es eine langwierige Sache ist und die Krankheit sich durch Höhen und Tiefen auszeichnet. Aber ihr macht uns Mut und wir wollen auch zuversichtlich sein. Wir achten schon sehr darauf, dass Socke nichts Fettes bekommt und ihr auch niemand etwas zusteckt.

      Socke hat hängende Ohren, die nicht wirklich steif zu halten sind * zwinker*, aber wir sehen zu, dass sie den Kopf nicht hängen lässt , diesen nicht in den Sand steckt und brav bleibt.

      Danke schön und gaaaanz viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke


      Löschen
  6. Liebe Sabine,
    gut das Du uns über Söckchen's Befinden auf dem Laufenden hälst.
    Ich drücke Euch für den 6.6. ganz fest die Daumen und hoffe die Blutwerte haben sich weiter verbessert.

    Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineMai 28, 2013

      Liebe Claudia,

      ganz lieben Dank fürs Daumendrücken.

      Ich bin sehr zuversichtlich, dass sich Sockes Gesamtkonstitution verbessern lässt und die Blutwerte zumindest nicht gestiegen sind. Gestern Nacht hat Socke leider wieder erbrochen, so dass wir mit diesem Ergebnis schon zufrieden wären.

      Ganz liebe und herzliche Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Oh ja, Verdauungsprobleme des Nachts. Doch immer wieder gerne und ich bin durch Kim so darauf geeicht, ich werde beim ersten Mucks von Linda wach. Wobei es ihr in der Hinsicht gut geht.

    Liebe Sabine, ich wünsche Dir, dass ihr Sockes Werte ganz schnell auf einen erträgliches Level eingestellt bekommt, damit sie keine Schmerzen mehr erleiden muss. Leider braucht es nach solchen Befunden immer geraume Zeit, bis man herausgefunden hat, was dem Hund gut tut und was man besser lässt.

    Alles Liebe
    Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineMai 28, 2013


      Liebe Andrea,

      ganz lieben Dank für Deinen Kommentar. Ja, ich merke auch immer, wenn etwas mit Socke nicht stimmt und werde von ihrem Blick wach. Aber so ist auch gut.

      Vielen Dank für die guten Wünsche . Das Geschriebene macht doch wirklich Mut. ich auch bei Dir entschuldige ich mich für meine geringe Präsenz auf Deinem Blog. Ich hoffe so, dass es wieder besser wird….


      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Liebes Söckchen,

    wir drücken für dich alle Pfoten. Leider schleicht die Zeit bis zum 06.06. wie eine Schnecke. Halt die Schlappohren steif.

    Liebe Grüße Conny + Nase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineMai 28, 2013

      Liebe Conny,


      Danke Schön…Nun ist ja erst mal der Feiertag und für mich ein langes Wochenende, denn Peter muss Freitag lange arbeiten…Prüfungsstress…. Und dann geht es doch fix….

      Hoffe, dass bei Euch die Situation stabil ist und Ihr vor alle den Samstagabend gut überstanden habt. Für mich ist der BVB kein Verlierer, sondern der Gewinner der Herzen. Obwohl, man hätte das Sockemädchen ja mal fragen können…...

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Ach Söckchen, was machst du nur für Sachen? Ich drücke dir die Pfoten, dass du ganz schnell wieder gesund wirst - du hast doch dein ganzes Leben noch vor dir, meine Liebe. Kämpfe also weiter und werde ganz bald gesund!

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineMai 28, 2013

      Lieber Chris, danke für Deine guten Wünsche…

      Auch Dich werde ich wieder regelmäßig besuchen, wenn der u.a. berufliche Stress etwas nachgelassen hat. Nicht, dass ich noch verpasse, wie Du nach Deinen Veröffentlichungen einen Anruf auf Hollywood bekommst und ich Dir nicht mehr schreiben kann….

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.