Dienstag, 26. Februar 2013

Und was Socke heute spricht.....?



Ein Gedicht, ein  Gedicht



DEN HUNDEFEINDEN

Ihr liebt die treuen Hunde nicht
weil Eurem Herzen fremd geblieben,
was aus der Hundeseele spricht
und wie ein Tier vermag zu lieben.

Das Tier seht Ihr im Hund nur,
geschaffen, willig Euch zu dienen,
Euch ist der Schöpfer der Natur
in seinem Wesen nicht erschienen.

Kommt nur ins Elend erst einmal,
von allen die Ihr liebt verlassen,
und fühlet der Enttäuschung Qual
dann lernt Ihr Hundetreue fassen.

Wenn Ihr dann fern dem Weltgewühl
In stiller Einsamkeit begraben,
wohltuend ist Euch das Gefühl,
doch einen wahren Freund zu haben.

Wenn unsre Hände er beleckt,
aus klugen Augen auf uns schauend,
die Pfote uns entgegen streckt
nur uns ergeben und vertrauend.

Dann regt der feste Glaube sich
weil uns ein Wesen treu geblieben.
Dann lernt man unerschütterlich
den Schöpfer im Geschöpfe lieben.

Und wenn ihr das Gefühl nicht kennt,
ich es zu sagen mich nicht scheue:
Vom Hunde, den Ihr „Köter“ nennt,
lernt eine Tugend: Lernt die Treue!!!

                                                                             (Autor unbekannt)




Viele liebe Grüße  Sabine 
&
und ein Nasenstupser von Socke

Kommentare:

  1. Du süße Zuckerschnute, wirst doch nicht mit so schweren Gedanken zu Bett gehen wollen ...

    Sei geknuddelt!

    AntwortenLöschen
  2. Socke mit SabineFebruar 26, 2013

    Liebe Bente,

    Du treue Hundekumpeline. Schön Dich noch so spät zu lesen. Nein, nein, wir sind ganz heiter.....Denn hier gibt es nur Hundefreunde, die ihre Fellnase soo lieben und mit der nötigen Bettschwere, Zufriedenheit und Freude auf den morgigen Tag ins Bett gehen.

    Wünsche Dir und Deinem lieben Frauchen eine gute Nacht.

    Wir schnüffeln und lesen uns

    Socke mit Sabine

    AntwortenLöschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.