Donnerstag, 24. Januar 2013

Bildergeschichte - Wasserverunreinigung?

 Ihr begleitet uns hier bei einem Tibitreff in Wettringen / Haddorfer Seen im Jahr 2011.....

Die Fellnasen haben mächtig Spaß, sie baden, panieren sich danach im Sand.....
 Doch dann......
Iiiigiiiiittt, Socke hat ins Wasser gepullert!
Frauchen, mach weg.....Igitt
Was, ich habe nicht ins Wasser gepullert.

Ich schwöre, ich war das nicht...Was soll ich noch sagen?
Nichts Socke, ich glaube Dir Socke. Wahrscheinlich suchte da ein kleiner Tibi eine Rechtferigung sich mal so richtig im Dreck zu panieren.....;-)

Viele liebe Grüße

Sabine mit Socke

Kommentare:

  1. Hallo Socke,
    natürlich hast du nicht ins Wasser gepullert. So etwas machst du doch nicht. Aber der panierte Tibi sieht klasse aus.
    Überhaupt finden wir die Sommerbilder gut. Jetzt, wo es so bibber kalt draußen ist.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Sockenhalterin SabineJanuar 24, 2013

    Hallo Emma,
    hallo Lotte,

    nee, ich puller nicht ins Wasser, wenn ich darin baden will ; -)

    Wanda, so heißt der panierte Tibi oder auch "Tibi Wiener Art" genannt macht das, was wir Tibis besonders mögen. Sich nach dem Bad so richtig im Sand wälzen. Ist wie ein Peeling und die Zweibeiner haben dann Schnappatmung, was uns wiederum sehr belustigt. Und der Sand rieselt später so langsam aus unserem Fell.
    Und dazu eignen sich die Haddorfer Seen besonders gut. Das ist ein Treffen von Tibis, aber andere Rassen sind herzlich willkommen. So kommt gelegentlich ein Beagle und regelmäßig ein Beagle-Aussie Mix namens Lotta, sowie Huskys. Bilder davon findest Du hier http://www.tibetan-talisman.de/galerie.html.

    Also, vom mir aus kann es noch ein bisschen Winter bleiben, denn das ist meine liebste Jahreszeit. Da werde ich eigentlich sehr ruhige Socke zu einem echten Flitzetibi. Ich liebe dieses Wetter......

    Freue mich auf ein Wiederlesen und viele liebe Grüße an Euer Frauchen

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt ja Fotos bei denen man denkt "schade, dass ich nicht dabei war", aber bei dem Anblick der panierten Hunde, neeeeeee Sabine - diesmal nicht *kicher*.
    Söckchens Blick ist mal wieder zum Dahinschmelzen!
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
  4. SockenhalterinJanuar 27, 2013

    Du hast Recht Sabine, man bekommt das Gefühl, dass sich ganze Sandburgen aus dem Sand bauen lassen, den die Hunde nach dem Spaziergang so im Fell haben. Doch der Sand rieselt wirklich schnell raus. Geht man dann nach dem Spaziergang noch einen Kaffee trinken, ist das Problem schon zu 90 % erledigt. Sicher.

    Und für soviel Spaß der Fellnasen nehme ich die Sandberge im Auto und zu Hause einmal im Monat in Kauf. Öfter brauche ich das aber auch nicht.....

    Viele liebe Grüße - auch an Dein Rudel -

    Sabine mit Socke





    AntwortenLöschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.