Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Montag, 18. November 2019

Unser Urlaub am Timmendorfer Strand 20/25

-    oder der 525.  geschenkte Tag -


Liebe Blogleser,

und wieder ging es zur Morgenrunde an den Hundestrand. Unser letzter ganzer Urlaubstag stand bevor und ich wurde etwas wehmütig. Bald ging es wieder heim und bald hatte uns der Alltag wieder. Dabei ist unser Urlaub nicht weniger anstrengend, denn die Versorgung von Socke ist nicht anders als zu Hause und beginnt eben sehr früh und endet gleich spät.  Aber ich muss  im Urlaub nicht um 04:00 Uhr, sondern erst um 06:00 Uhr aufstehen und ich muss nicht den ganzen Tag arbeiten und viele Stunden am Tag im Auto sitzen. Urlaub ist doch toll.......

Dennoch fällt es mir immer schwerer mich zu erholen, da ich nie aus dem Trott herauskommt. Ich möchte mich nicht beschweren, aber ich bin ehrlich. Das Einzige, was mich aufrecht erhält und mir Kraft gibt, ist die Tatsache, dass es Socke bei dieser Versorgung so gut ergeht. Sie macht uns so viel Freude und das motiviert. Und, dass ich mich nicht anstelle zeigte mir neulich ein Gespräch, bei dem mir jemand sagte, dass die morgendliche Gabe einer Herztabellte schon anstrengend sei, weil man zu der Zeit noch gerne im Bett liegen würde.

Nun aber wieder zu unserem Morgenspaziergang, den vorletzten am Timmendorfer Strand.









Viel zu berichten gibt es nicht, aber für Socke ganz viel zu lesen. Hier bekam sie schon auf dem Weg nicht genug von dieser und vielen anderen Nachrichten. Ich freue mich sehr für Socke, die mich mit ihrer intensiven Schnüffelei langsamer werden lässt.













Seht Ihr das Schneckchen?







Ich hingegen hatte an diesem Morgen  Probleme mit der Leine…. Wenn ich nicht im Urlaub wäre, würde ich sagen die Konzentration lässt nach und ich sollte mal Urlaub machen.








Am Hundestrand angekommen entdeckten wir einen verlassenen Stuhl, den Socke gründlich unter ihre Nase nahm…..



Und wir trafen auf einige Hunde…

















Frieda war auch wieder da und ihre halbblinde Freundin  - ich komme gerade nicht auf den Namen - gesellte sich dazu…. Yvonne oder so ähnlich…..










Friedas Frauchen trafen wir fast immer und sie bemerkte, dass Socke  sich gar nicht am Strand so erfreute, wie es andere Hunde taten und so sagte sie an diesem Morgen : Hey, Socke noch einen Tag, dann hast Du es geschafft und Du darfst wieder heim.“

Ob Socke den Strand doch mochte und dies nur nicht zeigte, dass weiß ich nicht. Ich bin mir aber sicher, dass sie gerne mit mir unterwegs war und sich freute, dass ich so gerne am Strand war. Zudem tat ihr die Luft und die Bewegung auf jeden Fall gut.

Dann kam Aussie John, der Socke aus der ihrer Chillzone abholte......








Socke fand John prima.....





Bei Frieda und ihrer Freundin schaute John noch hilfloser....


Es folgte Buddy mit seinem Krebs, der Frieda animierte mitzuspielen. Socke legte sich hin, schaute und atmete….























Wir wollten an diesem Tag noch einmal nach Timmendorf gehen, um einige Besorgungen zu machen und so zog es uns langsam heim.






Wir spielten etwas mit dem Futterbeutel....




Zuletzt trafen wir noch einen kleinen weißen Hund, der genau in Sockes Beuteschema passte. Leider beruhte dies nicht auf Gegenseitigkeit.











Genug erlebt am Hundestrand, es ging jetzt zur in die Unterkunft.....



Viele liebe Grüße





4 Kommentare:

  1. Uiiii, was für tolle Hundegesellschaften hattet ihr da, wirklich ein hundiger Strand.
    Wauzt Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichts anderes darf man an einem Hundestrand erwarten. Denn nur hier sind Hunde gestattet....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ja, die Versorgung von kranken Tieren ist schon oft sehr anstrengend. Wir kennen das hier auch, haben wir ja drei Dauerpatienten und immer mal wieder hat noch einer der anderen was, so dass es nochmal mehr wird. Aber wir machen es gerne. Wir sehen dass es ihnen gut tut und dafür lohnt es sich. Und zum Glück sind wir zu zweit und können die Aufgaben aufteilen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist anstrengend und es gibt hier keinen Tag eine Ausnahme. Es gibt kein Wochenende, keinen Feiertag, keinen Urlaubstag ohne Sockes intensive Versorgung alle 4 Stunden und von 05:00 Uhr bis 00:30 Uhr... Wir sind hier auch zu zweit, denn alleine würde ich das nicht schaffen, schon wegen der Arbeit.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.