Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Samstag, 9. November 2019

Socke im Maisfeld ....

 - oder der 516. geschenkte Tag -
Socke im Juli 2019



Liebe Blogleser,

es ist doch erstaunlich, wie schnell die Zeit vergeht. Erst hier zeigte ich Socke auf dem leeren Feld und wenige Monate später ist der Mais schon meterhoch gewachsen. Heute ist der Mais abgeerntet.

Natürlich ließen wir und es nicht nehmen ein paar Bilder vom Maisfeld zu machen.


Socke ist noch skeptisch......





Socke ist ja nicht die Mutigste und so kostet sie diese Aktion etwas Überwindung. Überwindung, die mit Hilfe von Pferdelungenbröckchen gut zu meistern ist.... .

Ich bin in diesen Situationen immer sehr stolz auf Socke und freue mich wie Bolle, wenn die sich traut….



An der herabhängenden Rute sieht man Sockes Unsicherheit ....

Im Feld geht die Rute zum Glück hoch....



Während Socke zu Beginn noch recht unbeholfen im Mais steht, wird sie zunehmend mutiger. Sie beginnt sich zu bewegen und zu schnüffeln.









Dennoch fühlt sie sich vor den Maisfeld sichtlich wohler und posiert viel entspannter.







Wie sie lachen kann.....

Ich liebe das....







Ich finde es gut und richtig, Socke in diese neuen und unbekannten Situationen zu bringen. Ich finde es aber genauso wichtig, sie nicht unnötig lang der unangenehmen Situation auszusetzen, Socke tüchtig zu belohnen und die ganze Situation schön oder positiv enden zu lassen. Hier ist es genauso gewesen….


Viele liebe Grüße


10 Kommentare:

  1. Liebe Socke,
    hüpsch wie du da am Meisfeld dich in Position gesetzt hast, einfach schnuselige Bilder. Meisfelder liebe ich überaus, zum einen stromere ich gerne duch die Reien und zum anderen liebe ich die noch nicht ganz harten Körner der Kolben sehr, was ist das für ein vergnügen die abzuraspeln.
    Einen lieben Sonntagsgruss von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? All das würde Socke nie tun. Ins Maisfeld rennen oder gar Mais futtern, käme für Socke niemals in Betracht. So unterschiedlich sind die Hunde und und das ist auch gut so....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Dabei macht es doch so viel Spaß durch die Reihen zu schnüffeln!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwarze Labbis scheinen daran wirklich ihre Freude zu haben. Blonde Tibis wohl eher weniger .;o)

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Socke macht das aber trotzdem sehr schön - auch wenn der Spaß wohl nicht so groß ist wie bei anderen Hunden. Maisfelder mögen unsere auch sehr gerne und gerade cara nimmt sich auch gerne mal einen jungen Maiskolben mit!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, dann hat diese Vorliebe nichts mir der Rasse zu tun. Socke kann damit überhaupt nichts anfangen… Und Spaß hat sie nicht, aber ich denke, solche Situationen stärken ihr Selbstwertgefühl und schaden nicht…

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Schön, dass Socke sich in das Feld getraut hat. Wir nutzen sowas ja auch gerne.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, man sollte den Hund sich ausprobieren lassen und ihn freundlich animieren über seinen Schatten zu springen. Aber hier nur ganz kurz, denn Socke mag es wirklich nicht….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich kann nur staunen wie gut der Mais bei euch gewachsen ist. Bei uns war ja alles vertrocknet. Früher sind Emma und Lotte gern durch die ersten Reihen gestromert und haben sich auch ab und zu einen Maiskolben geklaut. Schön das Söckchen so mutig war. So niedlich lacht sie auf den Fotos.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hier war es wohl nicht so trocken, wie in anderen Teilen Deutschlands, wobei die Kartoffelernte auch schlecht war…
      Ja, vor dem Maisfeld hat Socke gut lachen… Sie mag es nicht ins Maisfeld zu gehen. Muss sie auch nicht, wenn sie nicht mag.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.