Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Montag, 1. April 2019

4 x 4 Buntes....

- oder der 298. geschenkte Tag  - 
Sockes Kralle im Januar 2019


Liebe Blogleser,

jeder Hund hat Krallen, vier Stück an jeder Pfote zuzüglich der sog. Daumenkralle.






Daher sehen wir Sockes Krallen eigentlich gar nicht.



Bei den meisten Hunden sieht man die Krallen. Bei Socke sieht man die Krallen wegen ihres Fells an den Pfoten nicht. Aber auch wenn man sie nicht sieht, sind sie da und werden auch von Zeit zu Zeit gekürzt. Es sieht sehr massiv aus, wie ich Sockes Pfote halte. Dem war aber nicht so. Ich war ganz vorsichtig.... Aber wenn ich das Fell nicht zurücknehme, genau, sieht man nichts.






Umso schöner ist es doch, dass ich Euch die Krallen zeigen kann. 

Ich fragte mich, welche Krallenfarbe Socke denn wohl hat. Schwarzhaarige Hunde haben in der Regel schwarze Krallen, weiße Hunde eher helle Krallen. Und Socke? Socke hat bunte Krallen. Sie hat tatsächlich eine einzige weiße Kralle am linken Hinterlauf und sie hat einige schwarze Krallen. Aber die auch zweifarbige Krallen, bei denen die eine Seite hellbeige und die andere Seite braun ist. Die Daumenkrallen sind im Übrigen unifarben schwarz.







Ich finde Sockes Krallen sehr abwechslungsreich und bunt.







Die Krallen lassen wir im Übrigen immer schneiden, da Socke beim Geräusch der Zange zuckt, ich mich erschrecke und Angst habe, Socke zu verletzen. 

Ich vermeide solche negativen und unnötigen Erlebnisse, damit ich Sockes Vertrauen nicht für die medizinische Versorgung verliere. Sprich,  ich möchte Socke nicht unnötig wehtun. Wir gehen zum Tierarzt und geben den Helferinnen etwas für die Kaffeekasse.




Als guten Tipp gegen das Bluten beim Krallen schneiden – wenn es doch man passieren sollte, dass man die Blutbahn trifft – ist ein Stück Seife gegen die blutende Kralle zu drücken.





Ich habe keine Ahnung, ob das wirklich hilft.  Für uns ist der Tipp nichts, weil wir - wie gesagt - Sockes Krallen nicht selber kürzen und gar kein Stück Seife mehr benutzen. Hier gibt es nur Flüssigseife.


Viele liebe Grüße


9 Kommentare:

  1. Hieee, echt Damenhaft, je nach Stimmung einen andere Nagelfarbe - sopper. Das mit dem Krallenschneiden kenne ich gar nicht - denn ich wetzte sie bei meinen Ausflügen so ab, dass sie immer genau die richtige Länge haben.
    Einen guten Tag wünscht
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns kommt das Krallen schneiden auch nur alle Jubeljahre vor. Die Daumenkralle muss öfter gekürzt werden und dabei werden die Krallen mitgekürzt. Aber wir laufen hier auch viel Asphalt.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Die Hunde bekommen bei uns die Krallen von der Hundefriseurin geschnitten. Da müssen sie sowieso hin, also natürlich eigentlich nur Leona, aber Leo ist dann eben auch dabei. Meistens muss bei uns nur die Wolfskralle geschnitten werden, die Beide an allen vier Pfoten haben. Wenn diese bei Leona zu lang wird, wächst sie so blöd, dass sie der Maus am Pfötchen weh tut. Leo genießt das Krallenschneiden richtig und ist beleidigt, wenn er nicht auf den Tisch darf. Leona ist der Meinung Krallenschneiden ist Folter vorallem natürlich bei den Vorderpfoten, die sowieso nicht wirklich angefasst werden dürfen.
    Bei den Meerschweinchen schneiden wir selber, denn hier wäre der Streß sie irgendwo hin zu bringen natürlich viel zu groß. Ich kann aber sagen, dass das mit der Seife nichts bringt zumindest bei unseren Meerschweinchen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Hundefriseur gehen wir ja nur, wenn ich die Fellpflege nicht leisten kann. Daher ist, der Tierarzt unsere erste Wahl. Ja, die Daumenkralle ist bei Socke auch schon mal sehr lang gewesen – was wir nicht bemerkten – und Socke humpelte. Ich weiß, was Du meinst. Leo ist ja süß….

      Aha, gut zu wissen, dass der Tipp mit der Seife nicht funktioniert. Bei den Meerschweinchen meiner Schwiegereltern konnte man die Adern in den Füßchen sehr gut sehen. Die Krallen waren hell….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ich finde die so verschiedenfarbigen Krallen total interessnt - und war überrascht, dass alle Daumenkrallen schwarz sind. Gerade mit den puscheligen Fell sind die Krallen aber ein schöner Blick - gut, dass Du sie mal gezeigt hast! Ich kann verstehen, dass Du nicht selber an die Krallen gehst ... ich tue das auch nur manchmal.
    Cara ist unser bisher einziger Hund bei dem das Kürzen der Krallen ab und zu mal notwendig ist - zum GLück nicht alle Krallen. Meistens macht das unsere Tierärztin im Rahmen von Impfungen oder Ähnlichem gleich mit wenn wir daraum bitten. Wenn mal keine Termine anstehen, dann mache ich es auch selbst. Aber wir machen hier dann alles im "Schonprogramm", weil Cara das auch nicht sonderlich mag und kürzen dann eine Kralle vormittags und eine Nachmittags und sind dann in einigen Tagen durch :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das Schonprogramm klasse… So ist es nicht zu stressig und man ist schnell durch. Ich finde immer, man sollte es sich und den Hunden es so leicht und angenehm wie möglich machen… Bei Shadow wind bestimmt alle Krallen schwarz und man kann das Leben nicht erkennen. Ich würde mich wohl nicht rantrauen…

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. @all: Ich danke Euch sehr herzlich für Eure lieben Zeilen.... Leider werde es heute nicht schaffen Eure lieben Kommentare zu beantworten. Bitte seht es mir nach. Ich melde mich morgen selbstverständlich noch einmal....

    Ganz lieben Dank, vielen lieben Dank undbis morgen
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. So hübsche bunte Krallen verbirgt Söckchen in seinen Puschelpfoten. Bei Emma brauchten wir bis jetzt noch nie die Krallen verschneiden. Bei Lotte dagegen war es schon öfters nötig. Allerdings machen wir das auch nicht selber.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So unterschiedlich sind die Hunde, obwohl sie doch immer die gleichen Wege gehen. Ich finde das sehr interessant.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke


      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.