Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Samstag, 29. Dezember 2018

Wie kann man nur.....

- oder Tag 207 mit der neuen Diagnose -



Liebe Blogleser,

so etwas ist und noch nie passiert. Da haben wir in diesem Jahr doch tatsächlichen unseren heimischen Weihnachtsmarkt verpennt. Was ist nur mit uns los....

Eigentlich muss ich nicht auf den Weihnachtsmarkt. Gerade der Weihnachtsmarkt in Münster - so schön er auch ist - lockt viele Besucher an und ist folglich immer überfüllt. Ich fühle mich in solchen Menschenmengen nicht mehr wohl. Zudem mag ich keinen Glühwein und auch die kulinarischen Angebote überzeugen mich nicht. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, gehe ich über den Weihnachtsmarkt, aber es muss eben nicht zwingend sein.
Unser heimischer Weihnachtsmarkt ist recht klein und sehr überschaubar, aber eine schöne Gelegenheit sich in etwas Weihnachtsstimmung zu bringen, nette Leute zu treffen, Nachbar wiederzusehen und vor allem Socke mitzunehmen.

Als wir am 2. Advent im Dorf waren, da waren die Weihnachtsbuden zu und das Karussell geschlossen. Ein Blick im Internet zeigte, dass der Weihnachtsmarkt nur am gestrigen Samstag geöffnet hatte.







Warum fährt das Karussell nicht....










Warum sind die Buden zu?

Also gibt es keine Bratwurst? Nicht, dass ich jemals eine bekommen hätte.

Es gibt keine Stück Banane aus der Schokobanane und kein Lebkuchenherz für mich?

Ich hatte mich darauf gefreut...

Hast Du etwa den Weihnachtsmarkttermin verpennt?


Nur die weihnachtliche Dekoration des Ortes erinnert daran, dass der Weihnachstmarkt stattgefunden hat, leider ohne uns.














Tja, da konnten wir ja nur hoffen, dass wir das Weihnachtsfest nicht auch verschlafen  - ist zum Glück wegen der ganzen Einladungen nicht passiert - und den Jahreswechsel nicht verpassen werden. Nun, wir sind ja drauf….


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Der gute Vorsatz war ja da - ist doch schon etwas.
    Die Bilder des Karusellpferdchens sind so hüpsch, mein Herrchen hat eine Schwäche für sie, bei uns darf ein ausragiertes seine Pension geniessen.
    Altjahresgrüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, wie toll ist das denn? Funktioniert das Karussell noch? Und wo kam man eines solches bloß unterstellen. Ach, das ist ja herrlich.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Und so schöne Bilder hättet ihr am Samstag nicht bekommen. Besser als jeder volle Weihnachtsmarkt.
    LG aus dem ruhigen Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast wahrscheinlich Recht....Aber es war so peinlich.

      Ganz lieben Dank und viele Grüße
      Sabine

      Löschen
  3. Leo würde es wie Socke gehen und er wäre enttäuscht. Er mag den Trubel, als Einziger bei uns.
    Aber hübsche Bilder habt ihr mitgebracht.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann müsste man die beiden zusammen losziehen lassen uns sich selbst die Ruhe gönnen.
      ;o)

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Eigetnlich schade ... aber auch nicht wirklich so schlimm ;) Wir sind auch am falschen Wochenende zur Tierheimbescherung gefahren und waren verwundert, dass niemand da war - solche sachen kommen einfach mal vor (egal ob man gestresst oder entspannt ist)! Wir haben dann einfach gedacht, es hat nicht sollen sein ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    PS: Und so war es doch auch viel einfacher die hübschen Bilder von Socke zu machen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nicht schlimm, aber etwas peinlich....
      Woran es gelegen hat? Ich weiß es nicht. Die Gedanken scheine ich nicht immer beisammen zu haben, ich bin fahrig und vergesslich.....

      Ich denke, dass das Tierheim sich auch in der falschen Woche sehr über Eure Gaben gefreut hat. Dort kann ja wirklich immer alles gebraucht werden...
      unser Tierheim gibt es seid Jahren nicht mehr. Insoweit fällt die Bescherung dort weg....
      Das Tierheim in Münster wird von der Stadt unterhalten und hilft sich mit regelmäßigen Flohmärkten, wo wir die Sachen hinbringen.... Nur nicht zu Weihnachten.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.