Samstag, 19. Mai 2018

Mit einer kranken Socke ist irgendwie alles doof ....

 - oder wie geht es Socke heute - 
Socke im April 2018



Liebe Blogleser,

nachdem Socke heute Nachmittag etwas gefuttert hat und so ihre Medikation vollständig bekommen hat, sehen wir ein kleines Licht am Ende des Tunnel. Wir hoffen, dass die Gabe des Magenprotonenhemmers Socke hilft und die Medikation tatsächlich langsam anfängt ihre Wirkung zu entfalten. Wir sind also wieder zuversichtlicher und meinen, dass Socke etwas agiler ist, ihr Blick klarer scheint und ihre Bewegungen nicht mehr so unsicher sind.  Und anstatt an mir zu kleben, legt sich Socke sogar schon auf ihren geliebten Sack am Fenster im Wohnzimmer.

Das Futtern klappt aber nur mit Tricks und vor allem gaaaaanz viel Pferdewurst. Aber das ist uns egal. Zudem liegt beim Gassigehen die Rute schon kurz auf dem Rücken. Der Husten verändert sich auch. Er wird etwas seltener und die Hustenanfälle dauern dann nicht mehr so lange. Aber natürlich schläft Socke viel und schafft nur kurze Gassigänge.

Doch uns fehlt unsere Socke in unserem Alltag sehr. Niemand ist da, der uns  - mit einem Lachen - zum Spielen auffordert, der uns zum Spazierengehen animiert - die jetzigen vielen kurzen Runden sind nicht das, was ich unter Gassigehen verstehen - , niemand, der sich zum Bauchkraulen vor einen wirft und niemand, der sich unbändig freut, wenn man vom Garten oder den Mülltonnen ins Haus zurückkehrt. Niemand ist da, der mit Genuss sein Futter vertilgt und niemand, der Suchspiele oder das Apportieren im Garten einfordert. All diese Selbstverständlichkeiten fehlen ungemein, wenn man sie nicht mehr erlebt. 


Und selbst die lästigen Arbeiten, wie die Hausarbeiten machen mit Socke gleich viel mehr Spaß....











Wir wünschen uns sehr, dass Socke schnell wieder gesund wird und wir sie wieder als treue und ichtige Gefährtin an unserer Seite haben. 


Viele liebe Grüße








PS: Die Bilder sind schon im April entstanden und wurden sicher nicht jetzt mit einem kranken Söckchen gemacht. 

Manchmal muss Socke für allerhand Albernheiten herhalten. Zum Glück scheint sie das recht gerne zu machen und hat, wenn es das eine oder andere Leckerli regnet,  sogar Freude daran. Ihr Lachen auf den Bildern könnte ein Indiz dafür sein, dass dieses kleine Shooting für Socke  nicht so schlimm war. Zumindest nicht so schlimm, wie ich die Hausarbeit finde. Ich hoffe Ihr wisst, dass Socke nichts tun muss, was sie nicht mag. Wir achten sehr darauf, wie Socke sich verhält und brechen Dinge ab, die sie nicht mag.


Kommentare:

  1. Die Bilder der "Haushaltshilfe" sind köstlich.
    Wir wünschen euch ganz, ganz viel Gedult und einen "Gesundheitschub" für Socke.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr.....
      Wir wissen, dass das alles seine Zeit braucht und wir geben Socke die Zeit. Es gibt gute Entwicklungen und leider auch Rückschritte. Aber wir werden uns nicht verunsichern lassen.

      Wir wünschen Euch ein schönes Pfingstfest, senden Euch einen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Trotzdem wünschen wir Euch schöne Pfingsten, soweit es möglich ist.
    LG aus dem sonnig verwöhnten Otti in die sonnige Nachbarschaft
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Wetter ist ein Traum und wir können es leider nicht nutzen und Pfingsten fällt in diesem Jahr aus....

      Wir wünschen Euch auch ein schönes Pfingstfest, senden einen lieben Dank und viele Grüße

      Sabine mit Socke, die nächste Woche wieder an Bord ist....

      Löschen
  3. Schön, dass es mit Sockes Befinden langsam bergauf geht!
    Die Bilder von Socke als Haushaltshilfe sind köstlich. Sie scheint viel Freude dabei zu haben Mit so viel Begeisterung gehe ich hier nicht an die Hausarbeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider gibt es wieder Rückschritte mit Rückzug und Futterverweigerungen. leider fehlt hier das stetige bergauf. Wir haben am Mittwoch einen wichtigen termin in der Klinik mit einer wichtigen, speziellen Röntgenuntersuchung. Wir hoffen, dass wir dann Hilfe bekommen.....

      Ich hasse Hausarbeit auch so sehr. Leider bleibt trotz Reinigungshilfe zu viel Arbeit für mich über. Es geht mir so wie Dir....

      Wir wünschen Euch ein schönes Pfingstfest, senden Euch einen lieben Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Liebe Sabine,
    wie gut ich Dich verstehe....
    Daumen sind weiterhin gedrückt, und Du gleich mit.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von Dir und so traurig, dass Du Isi nicht mehr bei Dir hast..... Es muss so schwer sein. Ich umarme Dich fest zurück....

      Wir wünschen Euch ein schönes Pfingstfest, senden Euch einen lieben Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Wir freuen uns das es Söckchen etwas besser geht. Das ist doch ein Hoffnungsschimmer. Wir drücken fest die Daumen das es nun von Tag zu Tag besser wird. Die Fotos vom fleißigen Söckchen sind toll.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, leider ist es auf ein Auf und Ab, aber wir werden das sicher meistern. Mit der Gesundheit ist das so eine Sache, da kann es Schwankungen geben. Wir geben Socke noch etwas Zeit und hoffen, dass es bis zum nächsten Termin in der Klinik besser ist.

      Wir wünschen Euch ein schönes Restpfingstfest, senden Euch einen lieben Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ich hoffe dem Söckchen geht es mittlerweile besser. Ich kann verstehen, dass Socke fehlt wie sie sonst ist.
    Die Bilder von ihr als Haushaltshilfe sind wirklich schön. So sehe ich nie aus, wenn ich die Wäsche machen muss.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht so... Richtig fit ist Socke nicht, aber wir bekommen jetzt - mit vielen Tricks - die Medikamente und das Futter in Socke und wir hoffen, dass es hilft.

      Ich lache auch nicht so, wenn ich Hausarbeit machen muss....

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Ich hoffe ebenfalls, dass es Socke inzwischen besser geht.
    Das sind alles Kleinigkeiten, die einem wahnsinnig fehlen, wenn sie plötzlich nicht mehr machbar sind. Umso mehr soll man sie schätzen, wenn es wieder möglich ist!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht so... Socke hustet noch sehr viel und wir fragen uns, ob nicht langsam das Antibiotikum wirken müsste. Insoweit sind wir froh, dass wir morgen zum Kontrolltermin und Röntgen müssen.

      Ich darf gar nicht daran denken, wenn es Socke irgendwann gar nicht mehr geben sollte....


      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher & Infogeber.

Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
die auf der rechten Seite des Blogs zu finden ist.

Vielen Dank für das Verständnis.