Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Dienstag, 3. April 2018

Sockes Schubladen…

-  oder große Sorgen eines kleinen Söckchens -
Socke im Februar 2018


Liebe Blogleser,

keine Sorge, dieser Blog mutiert definitv nicht zum Putz- und Aufräumfimmel – Blog und ich biete auch keine Checkliste oder Putztipps an. Das haben andere schon getan und so braucht es keine Wiederholung eines Themas, das m. E. sowie nicht auf einen Hundeblog gehört.

Ich gebe aber zu, dass ich recht gerne ausmiste. In der Regel beginne ich zum Herbst hin – wenn die Tage kürzer, das Wetter schlechter und die Ausflüge seltener werden - , an jedem freien Tag eine Schublade, ein Fach oder einen Schrankteil auszuräumen, zu säubern und zu schauen, was ich wegtun kann. Und so arbeite ich mich durch das ganze Haus. Ich kann mich sehr gut von Sachen, die ich nicht mehr brauche oder die mir nicht mehr gefallen,  trennen. Denn Ausmisten tut mir soooo gut und ich liebe es alles ordentlich und übersichtlich zu haben. Mittlerweile schaffe ich es sogar, den gewonnenen Platz nicht wieder mit neuen Dingen vollzustellen.

Sobald das Wetter aber schön ist und wir Ausflüge unternehmen können, kann ich diese Vorliebe auch sehr gut vergessen.


Und so kam es, dass auch wieder Sockes Schubladen in der Küche ausgeräumt, gereinigt und ausgemistet werden mussten.  Ich hatte hier schon berichtet, dass Socke gerne dabei gewesen wäre.  Da sie mir im Weg stand, mit dem Socke-nHalter eine Runde um den Block laufen sollte.

Bei der Aufräumaktion sind nicht nur einige Dinge zusammengekommen, die wir dem Tierheim für dessen Flohmarkt geben wollen.



Es sind auch einige Fotos entstanden, die ich ganz niedlich finde und die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Nach dem Ausräumen ihrer Schubladen versteht Socke sie Welt nicht mehr und fragt sich, was mit ihren Sachen geschieht.







Wo sind meine Sachen?

Alles weg! Wo sind denn nur meine Sachen?



Auch die Suche unter der Schublade nach ihren Sachen  blieb ohne Erfolg. Da schaut aber einer missmutig. 


Hier ist auch nichts.....

Ich bin bestürzt!!!!!



Zum Glück wurde die Schublade nach der Reinigung wieder befüllt.







Upps,  natürlich nicht mit Socke, sondern mit all ihren Sachen. Da war die Welt dann auch  ganz schnell in Ordnung.







Wann war Eure Fellnase so richtig bestürzt oder besorgt? 


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Zuerst guckt Söckchen ja noch freudig. Vielleicht hat sie gedacht das es eine Extraportion gibt. Aber dann ist ihr Gesichtsausdruck doch eher nachdenklich. In der Schublade fand Söckchen es aber toll. Zum Schluss große Erleichterung das alle Sachen wieder da waren.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hast Du gut zusammengefasst. Einmal die gesamte Gefühlswelt des Söckchens an einem Vormittag erlebt. Zum Glück gab es ein Happy End für Socke.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Uff, das war wohl ein Schreck, doch Socke kennt dich sicher und weiss, dass du es niemals übers Herz bringen würdest ihre Sachen zum Verschwinden zu bringen. Muss schon sagen/wauzen die Schublade ist reich bestückt.
    Fast einen solchen Blick habe ich wenn Frauchen einfach nicht in die Küche gehen will um das Znacht zuzubereiten - ich kenne nähmlich die Uhr.
    Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ich glaube Socke war sich hier ihrer Sache nicht so sicher.

      Die innere Uhr hat Socke aber auch und wehe, wir beachten diese nicht…. Da wird auch entsetzt geguckt und im Zweifel auch mal gestupst….

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Was für niedliche Bilder - und das Söckchen sieht wirklich sehr bestürzt aus, beim Blick in die leere Schublade. Da wüsste man doch zu gerne ob sich die Gedanken wirklich darum drehen,dass jetzt wohl das essen weg ist - und der Rest auch :) Besonders niedlich natürlich Socke in der Schublade.
    Bestürzung nöse ich hier immer aus, wenn ich unser Sofa mal richtig sauber mache und alle Decken und Kissen wegnehme und wasche - vorsichtshalber legen sich die Hunde dann immer drauf und blockieren den Staubsauger ... bevor noch das ganze Sofa verschwindet ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, wir gucken alle ja nicht in die Köpfe unserer Fellnasen, aber glaube schon, dass Socke nicht damit einverstanden war ihre Schubladen zu leeren.

      Oh ja, das Reinigen der Bettchen wird hier auch nicht gerne gesehen. Du hast absolut Recht.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Das kenne ich nur zu gut, ich liebe es auch Sachen asuzumisten. Ich finde das Gefühl einfach richtig befreiend.

    Die Sachen der Muckels werden allerdings relativ selten ausgemistet, da ich eigentlich nur noch Sachen für sie besitze, die wir auch tatsächlich benutzen. Alles andere hab ich schon vor längerer Zeit abgegeben. Deswegen werden sie davon verschont, aber ich denke sie wären genau so entsetzt wie Socke ;-)
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Befreiend ist das richtige Wort. Mich macht der Besitz von Dingen einfach nicht mehr glücklich.
      Umso erstaunlicher, dass Deine Mutter aber noch die Kleidungsstücke von Dir und Deinem Bruder hatte. Sie scheint die Sache mit dem Ausmisten anders zu sehen.

      Da ich jedes Jahr ausmiste, wird die Anzahl der Dinge auch immer geringer. Dennoch gibt es immer Sachen. die ich noch einmal lasse. Wenn ich sie im Folgejahr aber auch nicht genutzt habe, kommen sie endgültig weg….

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Wie niedlich Socke in der Schublade aussieht. Das ist wirklich ein lustiges Bild. Sie scheint ja wirklich Angst um ihre Leckerchen zu haben.
    Bestürzung löse ich bei Leo jeden Morgen aus, wenn ich ihn zum Gassi rausnehme ohne, dass er Frühstück bekommen hat. Das ist zwar jeden Morgen so, aber es erschüttert ihn auch jeden Morgen auf's Neue.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wie süß…. Man sollte ja auch ohne Frühstück das Haus nicht verlassen oder die wichtigste Mahlzeit des Tages ist das Frühstück. Leo ist ein schlauer Bursche und zu Recht bestürzt.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ohje, Socke schaut ja wirklich sehr bestürzt! Zum Glück wurde ihre Schublade aber wieder neu befüllt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück …..

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Liebe Sabine,
    du hast das Söckchen erschreckt!
    Aber in der Schublade schaut sie dann ziemlich lustig aus.
    Wie ordentlich ALLES....
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nie hätte ich gedacht, dass ich Socke damit so erschrecken kann. Zum Glück gab es ja ein Happy End.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Wir bräuchten hier noch jemand zum Ausmisten... ;-)
    Zum Glück wurde dann - fast - alles wieder eingeräumt.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für einen Umzug bin ich nicht zu haben. Das wäre mir zu viel Arbeit, die ja auch zu einem bestimmten Zeitpunkt gemacht werden muss. Ich teile mir die Arbeit des Ausmistens schön ein. Von termingebundener Arbeit habe ich selber genug….Sorry.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.