Mittwoch, 31. Januar 2018

Rolle Roll - Der Snackball....

-  oder Erinnerungen an Sockes Ausdauer  –


Liebe Blogleser,

ich weiß nicht genau, wann es passiert ist, aber seit einiger Zeit geben wir Socke auch schon einmal etwas von unserem Essen ab. So gibt es gelegentlich ein Stück Banane vom Socke-nHalter oder auch mal ein Stück Hähnchenbrust, wenn ich mir einen Salat mit entsprechendem Topping mache. Den einmal gegebenen Salat vertrug Socke nicht, so dass wir die bei dem einen Mal gelassen haben. 






Ja, Socke ist krank und wir legen größten Wert auf die richtige Ernährung. Damit sind nicht nur die Zutaten, sondern auch die Nährstoffe, die richtige Fütterungszeiten und der richtigen Temperatur gemeint. Ihr kennt uns ja…..











Diese Portion reicht für 3 Tage und 15 Portionen.....



Aber wir sind nicht päpstlicher als der Papst und so gibt es  - wie gesagt - ab und an ein Stückchen Banane oder ein kleines Stück Hähnchenbrust.

Letzteres geben wir meist in den Snackball. Diesen liebt Socke und kullert diesen dann mit viel Ausdauer durch das Haus.

Da wir hier alle Erinnerungen an das Söckchen festhalten, möchte ich gerne einige Videos einstellen, die das Spiel mit dem Snackball zeigt. Die Videos sind wirklich nicht spektakulär, aber für uns eine Erinnerung an Socke und ihre Ausdauer…..





 



Wie streng seid Ihr mit der Ernährung Eurer Hunde und mit welchem Spielzeug können sich Eure Fellnasen lange und ausiebig beschäftigen ?


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Hey,

    ich werde immer lockerer in der Fütterung.
    Wenn wir was kochen, dann schau ich meist vorher, was am Ende auch bei Adgi und Scar im Napf landen kann und dann wird es entweder mehr gekauft oder weniger gewürzt.
    Letztens gab es zum Beispiel Möhrchen und Kartoffel, was vom Mittag übrig blieb. Und er steht auf trockenes Brot. Bei meinen Eltern stehen immer welche für die Hasen und die klaut er für sein Leben gern. Er hat aber auch einen Schweinemagen und der Tierarzt ist auch zufrieden. =)
    Allerdings würde Adgi den Snackball eher mit grober Gewalt öffnen, als ihn zu rollen ^^

    Ganz liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Socke gesund wäre, wüsste ich gar nicht, wie ich sie füttern sollte, weil ich mich damit noch nicht beschäftigt habe. Es ist hier so wie es ist und ich lebe damit. Und natürlich freue ich mich, Socke etwas abgeben zu können....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Wie geschickt Socke den Ball unter dem Schrank hervorholt! Wenn meine beiden Spielzeug unter Möbeln versenken, versuchen sie erst gar nicht, es wieder zu holen. Sie schauen sofort auffordernd zu mir. Für so etwas haben sie schließlich Personal. ;)

    Liebe Grüße,
    Nora mit Mia und Kalle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke ist in diesen Sachen so ausdauernd und konsequent. Sie stellt sich den Aufgaben und versucht immer Lösungen zu finden. Zu uns kommt sie nur im äußersten Notfall. Ich komme schon mal eher zu Hilfe, wenn Socke sich unter dem Sofa verkanntet hat.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Betreff Futter bin ich ja in guter Labitradition sehr pflegeleicht und kann nur staunen wie aufwendig das Futter für Socke hergestellt werden muss. Mein Menschen dürfen keinen Apfel ohne mich essen und Bananen gehören zu meiner Leibspeise. Daneben habe ich ja im Sommer einen Selbstbeienungsgarten mit vielen Beerensorten. Beschäftigen tue ich mich täglich mit einem Kauknochen, da kann ich dann schon einmal so 3/4 Std beschäftigt sein.
    Wauzegrüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich alles so lecker an und gemeinsames Essen verbindet ja auch so ungemein...


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Seit ich zu Hause bin gehört es für Rico zum festen Tagesablauf dazu, das ich mir abends auf dem Sofa einen Apfel mit ihm teile. Am Anfang meiner Schwangerschaft konnte ich wirkich kaum was bei mir behalten, selbst ein Shcluck Wasser hat mir Probleme bereitet. Äpfel waren eins der ersten Dinge die ich wieder essen konnte. Und seit dem besteht Rico darauf, ganz nach dem motto "a apple a day keeps the doctor away" :-)
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist so traurig, dass Du so leiden musstest. Um so schöner ist, welche Tradition sich daraus entwickelt hat. Möge Rico lange gesund bleiben.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Wir sind mit der Ernährung bei Genki und Momo teils sehr genau und dann auch wieder nicht. Bei ihren Hauptmahlzeiten bin ich extrem pingelig und achte darauf, dass alles gesund und genau auf sie berechnet ist. Dafür nehmen wir es aber außerhalb der Mahlzeiten nicht so genau. Zum einen backe ich ja sehr oft Hundekekse und dann darf es auch als Ausnahme etwas weniger gesundes wie vielleicht Mal Hundeschokolade sein, zum anderen bekommen die beiden bei uns auch Mal vom Essen ab, allerdings niemals von unseren Hauptmahzeiten. Da bin ich nämlich sehr stolz drauf, dass die beiden so gut erzogen sind und bei uns absolut nicht betteln, selbst wenn der Teller neben ihnen steht. Sie wissen ganz genau, davon bekommen sie nichts ab und versuchen es deshalb auch nicht. Beim Nachtich, zum Beispiel bei Obst oder Joghurt, dürfen sie aber auch Mal was abhaben und irgendwie können sie da auch unterscheiden.

    Ich finde Sockes Ausdauer mit ihrem Futterball Mal wieder sehr beeindruckend. Wenn Momo mal ein Ball unter einen Schrank rollt, versucht sie nicht Mal selbst an ihn zu kommen, sondern steht davor und bellt. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Betteln gibt es hier zum Glück auch überhaupt nicht. Socke bekommt ab und an male etwas aus ihrer Schublade, wenn wir etwas essen. Aber sie steht definitiv nicht am Tisch. Das mag ich auch nicht wirklich....

      Unglaublich, wie genau Genki und Momo wissen, wann es etwas gibt.

      Ob Momo glaubt, dass der Ball von alleien wieder kommt oder, ob sie Dich zur Hilfe damit ruft?


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Socke ist bei solchen Dingen wirklich sehr ausdauernd und so konzentriert bei der Sache - man kann sehen, welche Freude sie auch daran hat.
    Wie Du weißt sind wir beim Futter mehr als entspannt und unsere Hunde bekommen sehr viel auch von unserem Essen ab - wobei das natürlich auch nicht täglich so ist, sondern einfach dann wenn es sich ergibt (besonders häufig im Urlaub)!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde gut, dass ihr es so macht, wie Ihr es für richtig haltet...

      Du hast Recht, Socke liebt diese Art von Spiele und sie kann sich lange damit beschäftgen. Ich finde das gut und freue mich für Socke.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Noch ein paar Backerbsen und ich würde Sockes Futter wohl auch essen. ;-)
    In Kleinstmengen bin ich eigentlich ziemlich grosszügig, bei Herrchen hat Ciarán aber noch mehr Chancen.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich kann man Socke Futter essen, zumindest bis zu dem Zeitpunkt, wo die Nährstofflösung und die Microorganismen über das Futter kommen....

      Ich bin eigentlich großzügier beim Fleisch, denn ich mag es nicht so gerne. Doch habe ich so einen extremen Eisenmangel, dass ich immer mal wieder Fleisch essen sollte... Socke findet es toll.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Leider müssen wir beim Futter sehr streng sein. Lottes Krankheit lässt uns da sehr wenig Spielraum. Aber beim Obst und Gemüse teile ich immer. Apfel, Gurke, Möhre, Banane schmecken Emma und Lotte immer. Aber auch der Snackball ist hier sehr beliebt. Lotte rollt ihn ewig durch die Wohnung. Nur Emma hat nicht so viel Geduld wie Söckchen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir müssen bei Sockes Futter auch sehr gut aufpassen, aber wir werden entspannter. Verboten sind die alle Snacks, die nicht aus 100 % Fleisch bestehen. Dazu kommt die Menge von nicht mehr als 30g pro Tag…

      Rohes Obst und Gemüse verträgt Socke nicht gut. Ich denke, dass gerade die Fruchtsäure nichts für ihrem Magen ist. Der Kompott, den ich ihr für ihr Futter koche, verträgt sie zum Glück. Und rohes Gemüse ist zu schwer verdaulich, wobei ich mich im Sommer gerne mal an Schlangengurke wagen möchte.

      Jeder Hund hat so seine Vorlieben und das ist auch gut so…

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Durch Leonas Krankheit sind wir hier schon eher genau was das Fressen angeht. Aber vom Obst und Gemüse bekommen beide was ab, wobei Leona da sehr mäkelig ist und z.B. ein Stück Apfel nicht frisst. Auch wenn ich Brot für Frau Hobbit richte bekommen beide ein Stückchen vom Brot ab.
    Solche Bälle haben wir hier auch und setzen sie gerne ein, wenn die Hundekinder alleine bleiben sollen. Das macht beiden immer großen Spaß.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das beruhigt mich sehr. Man ist ja vorsichtig und übertreibt nicht.

      Den Ball gibt es hier nur, wenn wir da sind, weil er zu oft die Kellertreppe heruntergullert und ich nicht möchte, dass Socke im Keller das Fleisch vom Boden futtert. Aber wir legen Socke auch etwas hin, wenn wir sie ausnahmsweise mal alleine lassen müssen.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.