Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Samstag, 18. November 2017

Anders als viele andere...

- oder auch heute gibt es einen Beitrag zum Targettraining -
Socke im September 2017



Liebe Blogleser,

während es in der Hundebloggerwelt ruhiger wird, steigt mein Bedürfnis unsere Erlebnisse mit Socke hier festzuhalten und damit Erinnerungen zu schaffen immer mehr. Es liegt wahrscheinlich daran, dass wir nur ein Tagebuch über das Leben  mit Socke schreiben und keine wissenschafftlichen Texte verfassen, die viel mehr Arbeit bedeuten, keine Kooperationen möchten, auf die man sicher auch mal warten muss und uns nicht als Ratgeber in Hundefragen gerieren.  Vielmehr werden wir unter anderem getrieben von  den Ereignissen des gestrigen Tages.

Dies soll im Übrigen keine Kritik sein. Um Gottes Willen nicht. Jeder möge so bloggen, wie es ihm Freude macht und wie es die Zeit erlaubt. Ich stelle halt nur immer wieder fest, dass ich das regelmäßige Bloggen brauche und  mich auch nicht die ruhige Zeit  in der Bloggerwelt  davon abhalten kann. 
Zudem gibt es auch immer irgendetwas zu zeigen und zu berichten, was zumindest für uns so wichtig ist, dass es hier als Erinnerung festgehalten werden sollte.

Ich würde gerne heute den Socke-nHalter und Socke beim Targettraining zeigen. Vielleicht  erinnert Ihr Euch nich, dass wir auf dem Seminar "Physiotherapie und Krankengymnastik beim Hund" auch das Target- und Markertraining gelernt haben, um den Hund besser positionieren zu können.

Und da der Socke-nHalter für die Phsyiotherapie mit Socke zuständig ist, sollte er es ja auch üben.
Unser Bodentarget




Socke wird dazu in einiger Entfernung abgesetzt und dann zum Target gerufen. Mit dem Handtouch in Kombination mit dem Markersignal soll Socke sich dann auf den Bodentarget positionieren.

Er geht, aber er wird mich doch sicher gleich rufen...

Noch warte ich aufgeregt...
 
Handtouch und mit den Vorderläufen positioniert...

Alles richtig gemacht...

Dann gibt es auch ein Leckerchen...



Es folgen einige Wiederholungen.
Socke wird in einiger Entfernung vom Target abgesetzt.

Sie wird gerufen und mit dem Handtouch mich Markersignal postioniert.



Hier läuft aber eindeutig etwas falsch, denn der Bodentarget soll natürlich nicht positioniert werden.



Dieses Mal wurden mal die Hinterläufe auf den Target positioniert, was Socke wohl viel mehr Freude macht als dieselbe Übung mit den Vorderläufen.Wobei Socke beim Training in der Regel sehr viel Spaß hat.



Unser größtes Problem beim Targetraining ist, dass Socke sich immer wieder setzen will, wobei das Ziel der Übung das Stehen auf dem Bodentarget ist.
Wer sitzt wird eben nicht belohnt. Das versteht Socke recht gut.




Und irgendwann hat Socke dann auch keine Lust mehr auf das Training und wird fürchterlich albern. Sie spult ihre Lieblingstricks ab, hört nicht mehr zu und kann sich wohl nicht mehr konzentrieren.





Zum Glück hat der Socken-Halter immer ein Einsehen und beendet das Training mit einem ganz liebevollen Lob.




Wir wünschen Euch eine schönen Abend und senden


viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Stimmt, in letzter Zeit ist es wirklich auf vielen Blogs recht ruhig geworden. Umso mehr freue ich mich über deine Beiträge. :) Target mit den Hinterpfoten können meine beiden noch nicht, das probiere ich demnächst mal aus.
    Liebe Grüße,
    Nora mit Mia und Kalle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, zum Ende des Jahres ist auch immer viel zu tun. Wir merken das hier auch, aber ich liebe es hier von Socke zu berichten....

      Viel Spaß beim Üben.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Hiii, genau die richtige Beschäftigung für Schnee-Gruseltage.
    Sonntagsgruss von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben den trockenen Vormittag genutzt und haben einen kleinen Ausflug gemacht. Heute Nachmittag bietet sich aber ein solches Spiel / Training an. Mal sehen, wozu wir noch Lust haben. Wi wünschen Euch auch noch einen schönen Sonntag Nachmittag.


      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Socke macht das so vorbildlich toll, ich bin ganz begeistert! Bei uns hätte die Übung wohl gleich mit dem Anblick der unteren Bilder angefangen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ha, ha... das wäre aber auch sehenswert. Ich finde auch, dass Socke mit ihren fast 11 Jahren wirklich noch toll lernen kann. Manchmal braucht sie länger, was ich aber auch uns anrechne, da wir manchmal zu ungenau und zu wenig kleinschrittig arbeiten. Aber wir helfen uns gegenseitig und korrigieren uns.


      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Zingara hat Bodentargets geliebt; mit Ciarán habe ich erst gerade begonnen. Bezüglich Physiotherapie: Was ist da das Ziel der Bodentargets?
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir brauchen die Übung, weil sich Socke gerne unter Stühle versteckt oder zu nah an der Wand steht, so dass man sie nicht gut untersuchen und behandeln kann. Mit dem Bodentarget lernt sie, wo sie stehen soll und, dass sie dort auch nicht sitzen darf. Sie setzte sich nämlich sehr schnell hin.

      Im Übrigen haoffe ich, dass ich auch bei Fotografieren davon profitieren kann, denn oft steht Socke 5 cm zu weit links und damit im Schatten. ;o)


      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Söckchen macht das ganz prima und die Lieblingstricks sehen sehr niedlich aus. Da müsste ich gleich lachen. Lotte setzt sich in letzter Zeit auch sehr schnell hin. Ich schiebe das mal auf ihre alternden Knochen. Denn wenn ich "aufstehen" sage, macht sie es auch.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir. Nun Socke setzt sich auch hin, weil wir so meistens die Übungen beenden. Das hat sie gelernt und verinnerlicht. Hat sie keine Lust oder will ein Leckerchen beendet sie die Übung. In der Physiotherapie denke ich eher, dass es etwas mit Schmerzen / Unangenehmsein zu tun hat. Sie mag es nicht, wenn ihr die Lendenwirbel wieder zurecht gerückt werden. Dann steht sie auch nicht auf, bzw. verkriecht sie sich in eine Ecke oder unter den Stuhl.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ich muss zugeben, es ist wirklich etwas ruhiger in der Bloggerwelt ... Auch bei uns - aber wir haben eine niedliche Ausrede ;)
    Ich finde es toll, dass ihr Beide so liebevoll mit Socke übt ... und auch die Albernheiten zulasst.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich stört die Ruhe nicht. Ich wollte nur sagen, dass wir weiter machen. Jeder soll es so machen wie er es möchte und Ausreden sollte keine gebrauchen… Im Übrigen bloggst Du doch sehr schön regelmäßig, was mich sehr freut.

      Du kennst uns. Für Socke tun wir alles, lassen uns den Spaß aber auch nicht nehmen…. Das Leben ist ernst genug.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Ich bewundere wie du es schaffst jeden Abend Beiträge zu veröffentlichen. Meine Beiträge sind ja nun nicht schwer vorzubereiten, weil ich einfach nur von unserem Alltag erzähle und trotzdem schaffe ich das nicht. Neben der Arbeit und der Versorgung der Tiere, hab ich abends dann oft keine Zeit und ehrlich gesagt auch keine Lust mehr mich noch an den Rechner zu setzen.

    Total süß wie Socke die Übung abbricht. Hier kenne ich von Leona, dass sie oft zu übermotiviert ist und gar nicht zuhört was man eigentlich von ihr will, sondern wild alles abspult was sie so kann in der Hoffnung, dass das richtige schon dabei ist.
    Aber Socke macht das wirklich toll.

    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ehrlich gesagt auch keine Lust mehr mich noch an den Rechner zu setzen.

      Das ist genau der Unterschied. Ich habe Lust mich an den Rechner zu setzen und die vorbereiteten Beiträge zu überarbeiten und zu veröffentlichen. Ich komme so zur Ruhe und kann meine Liebe zu Socke ausleben. Gerade nah einem Bürotag tut mir das so gut. daher halte ich das auch schon fast fünf Jahre durch.

      Das tolle am Bloggen ist, dass man nichts muss, aber alles darf. Finde Deinen Rhythmus und Du wirst lange Freude am Bloggen haben.

      ja, Socke hat auch diese Momente, wo sie aufdreht und nichts mehrr hört. Meist wenn ich nach Hause komme und sie nicht weiß wohin mit sich vor Freude.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.