Freitag, 3. März 2017

„Die schönsten Dinge passieren unerwartet“….

-  oder wunderbare kleine Bloggerwelt -



Liebe Blogleser,

ich blogge seit Dezember 2012, mithin gut vier Jahre. In dieser Zeit habe ich einige Blogger persönlich kennenlernen dürfen und zu einigen hat sich  - auch ohne  persönlichen Kontakt - eine ganz besondere Beziehung entwickelt. Ich mag meine kleine Leserschaft, die mir treu folgt und mit der  ich einen fast familiären Austausch pflege.

Nun kommen immer wieder neue Blogs dazu. Nicht nur, dass ich es gar nicht schaffe, alle Blogs zu lesen und geschweige denn zu kommentieren, muss ich  zugeben, dass mich nicht alle Blogs gleichermaßen ansprechen. So, wie auch viele eben auch meinen Blog nicht mögen und meiden. Gerade diese Vielfalt und die Auswahl an verschiedene Blogs macht das Bloggen ja auch so schön. Es ist für jeden etwas dabei. 

Bei mir hat die Auswahl der Blogs nichts mit der schreibende Person oder der Fellnase zu tun, sondern vielmehr mit der eigenen Lebenssituation. Es fällt mir leichter die Blogs zu lesen, deren Inhalte für mich nachvollziehbar sind und die auch Teil unseres Lebens sein könnten. 

Ich habe mit Socke einen fast 10 Jahre alten und chronisch kranken Hund an meiner Seite. Ich bin aus Liebe Hundehalterin und möchte/muss mit meinem Blog kein Geld verdienen oder meinen Hund berühmt machen. (Anm. Dies hat Socke ja auch schon erledigt, in dem sie die  Städtischen Bühnen in Münster betrat und in dem Rasseführer des Tibet Terriers mit einem Bild vertreten ist.)


Ich liebe also Blogs, auf denen ich etwas über die Hunde und über das alltägliche Leben mit ihren Menschen erfahre. Ich finde es schön, wenn auch über die Dinge geschrieben wird, die nicht so gut laufen.  Ich freue mich mit den Autoren gerne über Erfolge oder lache über lustige Momente. Ich bin aber auch fähig traurige Momente mit ihnen zu teilen. Ich gucke mir liebend gerne schöne Hundebilder an und nehme auch gerne mal an blogübergreifenden Aktionen teil. Ich kann mich zudem besser mit Blog anfreunden, auf denen nicht der moralische Zeigefinger erhoben wird und auf denen gemeckert wird, sondern auf denen ein freundlicher Umgangston herrscht. Besonders schätze ich es, wenn die eigene Meinung nicht als die einzig richtige Meinung verkauft wird, sondern eben als die eigene Meinung und andere Ansichten respektiert werden. 


Aufgrund unserer persönlichen Situation, bin ich zudem sehr empfänglich, wenn es um die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Fellnasen geht. Ich weiß halt nur zu gut, wie es ist, wenn die eigene Fellnase erkrankt ist. Ich kenne all die Sorgen und Nöte, die Verlustängste und das kräftezehrende Auf und Ab.  Und in diesem Zusammenhang lese ich schon eine ganz Weile den Blog von Sandra mit ihren Hunde Lis und Charlie.

Charlie ist an der Augenerkrankung PRA erkrankt, die bedauerlicherweise zur Blindheit führt. Das Schicksal berührt mich sehr und so lese ich immer wieder mal, wie es im Alltag mit Charlie geht. Dabei erfuhr ich, dass nun auch Lis erkrankt ist und man bei ihr eine Veränderung im Mund festgestellt hat. Nachdem klar war, dass diese nicht operiert werden sollte, startete ein ganz besonderes Verwöhnprogramm,  vornehmlich mit frischen Putenherzen,  für Lis.

Ich war so berührt von der Geschichte und stellte gleichzeitig fest, dass ich Socke in den letzten Monaten nicht so verwöhnt habe. Ganz im Gegenteil musste Socke sehr viel zurückstecken, weil keine Zeit, kein Platz oder keine Kraft vorhanden war. Ja, ich bekam beim Lesen ein richtig schlechtes Gewissen und schrieb dies auch ganz munter in den Kommentar.

Was soll ich sagen. Uns wurde als Antwort ein Verwöhnprogramm versprochen, wenn ich nur meine Anschrift bekanntgebe.

Seid gewiss, dass ich ganz schön beschämt war und dies eigentlich gar nicht so gemeint hatte. Der Kommentar sollte vielmehr eine Mahnung an mich sein, dass ich Socke auch mal wieder so richtig verwöhnen sollte. Wir wissen, dass das Leben unserer Fellnasen endlich ist und ich möchte es nicht irgendwann bereuen, dass ich unwichtige Dinge über Socke gestellt habe.

Zudem gibt man doch nicht einfach seine Adresse heraus, damit man etwas geschickt bekommt, namentlich dann, wenn man sich eigentlich gar nicht kennt. Aber das Vorhaben war natürlich auch richtig lieb. 

Also ließ ich mich nur darauf ein, wenn ich im Vorfeld auch die Adresse von Sandra bekomme, um auch ihr eine Freude zu machen. Es begann mit gemischten Gefühlen, doch durch den dann folgenden E-Mailverkehr lernten wir uns besser kennen und staunten unter anderem gar nicht schlecht, dass Sandra sowohl meinen Wohnort "vom Vorbeifahren" kennt und ich vor vielen Jahren meine  Wochenenden in ihrem Wohnort verbracht habe.

Ja, und dann kam das Verwöhnpaket und es enthielt so feine Dinge, die bei Socke größten Anklang gefunden haben. Leider muss ich ihr die Leckerli einteilen, so dass sie nicht darüber herfallen konnte, wie sie es gerne getan hätte. Es war alles dabei, was Socke futtern darf. Und auch wir Zweibeiner wurden  - mit leckerem Tee,  Naschereien und sehr freundlichen Zeilen - bedacht. Und die Karte trifft es sehr genau…









Ich bin sehr gerührt von dieser Geste, mit der ich sicher nicht gerechnet hätte. Ich bin dankbar, dass man mir – ohne mich zu kennen und ohne Not – so eine riesige Freude gemacht hat. So recht in Worte fassen kann ich es eigentlich nicht. Dabei bin ich schon sehr oft in der Vergangenheit von lieben Bloggerkollegen bedacht worden. Nichts von dem habe  ich vergessen und ich bin für jede Kleinigkeit heute noch sehr dankbar.

Insoweit bin ich froh Bloggerin zu sein, ich bin froh, diese Dinge erleben zu dürfen und aus Erfahrung sagen zu können, dass es wirklich ganz viele liebenswerte Menschen gibt und es sich lohnt, sich auf diese einzulassen.

In diesem Sinne danken wir Sandra auch auf diesem Wege sehr herzlich für die wunderbaren Sachen und die sehr liebe Geste.


Wer nun wissen will, ob und womit ich Sandra eine Freude gemacht habe, der findet den Beitrag dazu hier.


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Oh wie toll! So kleine Gesten machen das Leben doch so viel schöner.
    Schön das ihr euch so eine Freude machen konntet. ;)

    LG Lily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht. es sind diese kleinen Dinge im Leben, die es schön machen.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Solche Überraschungen sind am schönsten und ihr habt euch sogar gegenseitig überrascht. Das ist sooo toll.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es hat uns viel Freude gemacht ....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Es sind diese lieben Gesten, Schreiben, Gedanken
    die den manchmal grauen Tag in einem herrlichen warmen Sonnenlicht erscheinen lassen.
    Ich finde es wunderschön dass ihr so lieb bedacht wurdet.
    Herzliche Grüße von Sylvia und Tibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber das kennst Du doch, liebe Tibi. Du hast doch auch ganz oft an uns gedacht und alle Deine Karten, Briefe und lieben Gedanken schlummern in einer Schatzkiste....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Liebe Sabine,

    das ist wirklich eine sehr, sehr schöne Geschichte, die mich schon vom Lesen rührt. Da siehst du aber, welchen Blogs es sich wirklich lohnt, zu folgen.

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist leb von Dir. Es gibt eben diese Blogs und ihre menschen, die führen einen näher zusammen und egal was passiert, man bleibt in Kontakt. Ich schätze das sehr. Du weißt sicher, was ich meine. Auch Deine Geschenke werden hier sehr geliebt und gehegt.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Wie lieb ist das denn!? Ich bin selbst beim lesen ganz gerührt von solch einer lieben Geste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann weißt Du ja, wie es mir geht.... Mir hat es große Freude gemacht, auch ein Paket für die drei Lieben zu schnüren und ich denke, man sollte es für öfter tun....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Blogger sind teilweise wirklich besondere Menschen - von der Sorte durften wir auch schon einige kennenlernen ;) Was für eine schöne gegenseitige Überraschung.

    Liebe Grüße, Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Euch sind wir auch schon so oft bedacht worden, was wir Euch nie vergessen werden. Ich sage nur die Tasse, das Puzzle, die Tasche, die tolle Decke pp. Und Euch haben wir sogar schon einige Male treffen dürfen. Es ist wunderbar, wie das Internet Menschen zusammenbringt...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Memorie, ich meinte Memorie... ;o)

      Löschen
  7. Ohh das ist doch toll. Ich bin ein ähnlicher Leser wie du...ich mag meine kleine Bloggerwelt und eben solch kleine Freuden die man darin erlebt.
    Das ist doch ein schönes Paket, genießt es.
    lg Becki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr.... Jeder soll es so machen, wie er es möchte und wie es ihn glücklich macht. Ich glaube, dass das die einzige Chance ist am Ball zu bleiben. Viele Blogs verschwinden wieder, weil es schwer ist einem Trend zu folgen, der nicht zum eigene Leben passt. Ich jedenfalls kann in vielen Jahren immer auf meine Geschichten mit Socke zurückgreifen und mich mit viel Liebe daran erinnern.


      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.