Montag, 26. Dezember 2016

Ein ganz persönlicher Rückblick...

- und der Beginn einer Blogpause -

Liebe Blogleser,

es gehört ja fast schon zum guten Ton, dass man auf seinem Blog,  wie auch im wahren Leben,  zum Jahresende einen Rückblick präsentiert und Bilanz zieht.

Wir haben bereits in der Mitte des Jahres aufgehört einen monatlichen Rückblick zu präsentieren. Es war zu traurig sich jeden Monat vor Augen zu führen, welche Sorgen und Probleme es wieder zu bewältigen gab. Mir raubte das die Kraft und den Mut zuversichtlich zu bleiben sowie an das Positive zu glauben. Und das war gut so. Denn im Sommer schlug das Leben mit großer Wucht noch einmal richtig zu.

Wir tragen die Lasten heute noch und es ist nicht abzusehen, ob und wann es besser wird. In vielen Bereichen unseres Lebens gibt es Ungewissheiten, Ängste und Sorgen.


Ich möchte mich davon nicht abschrecken lassen, möchte weiter kämpfen und an das Gute glauben. Denn viele Menschen in meinem Umfeld haben schwere Schicksalsschläge erlitten, mussten Verluste, Krankheit und Niederlagen hinnehmen. Nein, es war rückblickend sicher für viele kein gutes Jahr.  Und auch der Blick über den Tellerrand hinaus in die Welt zeugt nicht von hoffnungsvollen Entwicklungen.

Dabei hatte ich in den letzten Monaten Hilfe und Unterstützung bei der Betreuung meiner Lieben, ich durfte vermehrt Urlaub nehmen und traf durchaus auf Verständnis und Zuspruch. Dafür bin ich dankbar, sehr dankbar.

Und dennoch  habe ich mich noch nie so oft so hilflos gefühlt. Selbst bei den kleinen und alltäglichen Dingen habe ich nicht mehr daran geglaubt, sie zu meistern. Ein schreckliches Gefühl, das auch nicht zu Zufriedenheit oder Stolz führte, wenn ich es doch irgendwie geschafft habe. Zudem habe ich mich ganz oft allein,   einsam gefühlt und gefangen in einer Situation, an der ich nichts ändern kann.


Ihr werdet Euch jetzt sicher fragen, warum ich dann doch zurückblicke. Weil es hier etwas gibt, das so schön ist, dass es nicht unerwähnt bleiben darf.





Denn das Söckchen war an meiner Seite, sie war gesundheitlich ab Frühjahr in guter Verfassung und das ist wirklich wunderbar und für mich mit das Beste und Größte dieses Jahres. Socke hat sich trotz der turbulenten Zeiten so wacker geschlagen, sie war meine Konstante, mein Fels in der Brandung, mein Seelentröster und eine verlässlich Freundin. Sie war mein Clown, der mich zum Lachen brachte und sie war mein Ruhepool, der mich entspannen ließ. Für sie und mit ihr habe ich das Jahr gemeistert. Ich bin so dankbar sie an meiner Seite zu wissen, hoffe von ganzem Herzen und wünsche mir nichts mehr als, dass mich diese wunderbare, liebenswerte und ganz besondere Fellnase noch viele weitere Jahre begleitet. 

Und wenn man dann noch Zeilen wie diese liest, "Allerliebste Grüße an die tollsten Eltern die wir uns je für Socke vorstellen können", dann freut man sich doch gleich mehr.







Ganz besonders gefreut hat es mich zudem, dass gleich drei  ruhende Freundschaften in diesem Jahr wieder mit Leben gefüllt wurden.  Ein Wiedersehen hat mich dabei ganz besonders berührt und ich bin sehr dankbar dafür.

Und auch der Blog hat mir geholfen. Er bot mir eine Stunde am Tag,  in der ich in eine andere Welt abtauchen konnte, die mich aufheiterte und die mich ablenkte. Ich freute mich oft den ganzen Tag darauf, wusste ich doch, dass dann auch alles andere erledigt war. Zudem haben sich ganz besondere Kontakte ergeben, die mir sehr viel bedeuten.

Dieser Blog wurde in den letzten Tagen vier Jahre alt. Den ersten  - wenn auch nicht meinen ersten Beitrag -  Beitrag findet Ihr hier.  Wir sind stolz darauf, dass wir ihn solange haben und fast täglich mit unseren Geschichten und Bildern füllen. Vier Jahre, das heißt bei uns 1566 veröffentlichte Beiträge, knapp 400.000 Seitenaufrufe und gut 25.200 Komentare.

Mit diesen Zeilen möchte abschließend ich all meinen lieben, treuen und wunderbaren Lesern von ganzem Herzen danken. Ich freue mich so sehr, dass Ihr hier schon über viele Jahre vorbeischaut, liebe Kommentare hinterlasst und mir so viel Freude schenkt. Ich kann es manchmal gar nicht glauben, dass ich mit meinem kleinen Blog Euch erreichen kann und Ihr mir treu und so freundlich folgt.


Ich danke Euch dafür und wünsche Euch und Euren Familien ein gutes, gesundes neues Jahr. Möge 2017 Euch Eure Wünsche in Erfüllung gehen lassen und möge die Sonne für Euch scheinen.


Wir verabschieden uns jetzt bis ins neue Jahr von Euch. Dieser Blog und die Akteure hinter dem Geschreibsel ziehen sich zurück, versuchen Kraft zu tanken und sich neu inspirieren zu lassen. Wir hoffen, Ihr bleibt uns gewogen.

Lasst es Euch gutgehen und passt gut auf Euch auf, bis es im Januar 2017 irgendwann hier wieder heißt

Liebe Blogleser, …


Alle guten Wünsche und viele herzliche Grüße

Kommentare:

  1. Ich wünsche euch von Herzen, dass das neue Jahr ein viel besseres für euch wird.
    Alles Liebe und bis nächstes Jahr.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir. Wir können Deine Wünsche gut gebrauchen, geben sie aber auch gerne an Dich zurück.

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße zum neuen Jahr
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Und wir werden eine kraftvolle Kollegin begrüßen können, wenn die Blogtankstelle Brennstoff mit hohem Brennwert bereit gestellt hat. Ganz liebe Grüße in die Nachbarschaft aus dem
    noch vollen Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir werden sehen, wie kraftvoll ich wirklich bin…. Ich hoffe, dass das mit der Neubetankung irgendwie klappt….

      Ganz herzlichen Dank und viele Grüße zum neuen Jahr
      Sabine ZN

      Löschen
  3. Liebe Sabine,
    die Blogpause sei Dir gegönnt und all die vielen und lieben Wünsche können wir nur erwidern. Alles wird gut......
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir. Wir hoffen sehr, dass Du Recht hast und wirklich alles gut wird. Die guten Wünsche geben wir so gerne an Dich zurück. Möget Ihr alle drei gesund bleiben

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße zum neuen Jahr
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Liebe Sabine, lieber Socken-Halter und allerliebste Socke,
    nutzt die Blogpause um schön viel gemeinsame Zeit zu verbringen und Euren Tank wieder ein wenig aufzufüllen!
    Ich finde es sehr bewundernswert dass Du trotz aller Rück- und Schicksalsschläge das Positive nicht aus den Augen verlierst!!!!
    Ich wünsche Euch für das neue Jahr alles erdenklich Gute!!!

    Liebste Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich nicht positiv denke und zuversichtlich bin, habe ich doch schon verloren. Sei gewiss, dass es mir nicht immer leicht fällt und ich manchmal gerne alles hinschmeißen möchte. Aber hier gibt es Mann und Hund, die mich brauchen… Also niemals aufgeben…

      Die lieben Wünsche gebe ich so gerne an Euch zurück…

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße zum neuen Jahr
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich wünsche dir ganz viel Kraft für das Jahr 2017 und schicke dir auf diesem Weg alle guten Gedanken die du dir vorstellen kannst. Ich hoffe sehr das bei euch wieder etwas Ruhe einkehrt und das ihr das kommende Jahr in vollen Zügen genießen könnt.
    Ich bin immer unglaublich gerne auf deinem Blog, man hat das Gefühl sich schon ewig zu "kennen". Deswegen hoffe ich das du in deiner Blogpause wieder Kraft tanken kannst, ich freue mich jetzt schon auf ure Rückkehr.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine lieben Zeilen und die guten Wünsche freuen mich sooo sehr. Ich bin begeistert, dass Du uns gerne besuchst und Dich hier wohl fühlst. Mir geht es mit Euch aber genauso. Immerhin hat uns die Wichtelaktion auch näher zusammenrücken lassen….

      Euch auch alles erdenklich Gute, ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße zum neuen Jahr

      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Liebe Sabine,
    ich wünsche dir eine erholsame Blogpause. Kommt alle gut und ruhig ins neue Jahr. Für 2017 wünschen wir euch alles erdenklich Gute. Möge das neue Jahr vor allem gesundheitlich für euch besser werden. Ich freue mich auf ein neues Bloggerjahr mit euch.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eure lieben Worte berühren uns sehr… Wir danken Euch für die lieben Wünsche. Ihr begleitet uns schon so lange und das freut uns wirklich sehr, genauso wie die Ankündigung dies auch weiterhin zu tun.

      Ganz herzlichen Dank für alles und viele liebe Grüße zum neuen Jahr
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Liebe Sabine und liebstes Söckchen,
    wir drücken euch und wünschen euch für das neue Jahr 2017 bessere und fröhlichere Zeiten. Wir sind aber auch froh, dass es dem Söckchen in 2016 so gut ging :-))) Das ist so wertvoll und wir wissen wovon wir reden. Die Gesundheit ist das kostbarste, ob Menschen oder Tier.
    LG, wir freuen uns auf ein neues Jahr mit euch,
    Casper & sein Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ganz zauberhaft von Euch und wir senden Euch die Umarmung gerne zurück. Ihr habt Recht, dass Gesundheit das wichtigste Gut ist. Man erkannt es erst, wenn diese verloren ist.

      Bleibt auch Ihr gesund und so fröhlich wie bisher.

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße zum neuen Jahr
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Bild Nr. 9 ist ja voll der HAMMER!!!!
    Erholt euch gut und ich hoffe, dass ihr einen ruhigen Jahreswechsel habt!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut uns aber….
      Wir geben alles, dass wir es hier ruhig und geräuscharm angehen lassen….

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße zum neuen Jahr
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Deine Zeilen lesen sich schwer und obgleich ich nicht weiß, was du schlimmes durch machst, lese ich dir an, wie viel Kraft du gegeben hast.

    Wir denken an euch!

    Anika und die zwei verrückten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, die letzten knapp zwei Jahre waren von der Krankheit des Socke-nHalters gezeichnet. Er fiel hier komplett aus und alle Verpflichtungen und Aufgaben, die wir uns bis dato teilten, blieben fortan an mir hängen. Da ich vollzeit berufsttätig bin, war die Versorgung der chronisch kranken Socke und des Socke-nHalters sehr viel. Keine echte Auszeit oder eine richtig Entlastung zehren an mir. Das Schlimme ist, dass eine Genesung nicht wirklich erwartet werden kann. Insoweit kann ich auch nicht sagen, dass es irgendwann vorbei ist.

      So ist das Leben. Es wäre also falsch so zu tun, als sei alles gut, aber nur rumjammern hilft auch nichts.

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße zum neuen Jahr
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.