Freitag, 11. September 2015

In der eigenen Suppe schwimmen…..

-    oder ein Spaziergang an der Burg Vischering -
Socke am 06.09.2015



Liebe Blogleser,

wir haben heute wieder einen wunderbaren Tag mit unseren lieben Gästen verbracht. Bei schönstem Wetter haben wir die Westruper Heide - ohne das heidekraut zu finden - besucht und sind anschließend an der Stever spazieren gewesen. Natürlich haben wir Fotos gemacht, die wir Euch auch bald zeigen werden. Heute möchte Euch Socke noch etwas berichten.


Wuff & Wau liebe Blogleser,

ich bin es Eure soooo müde Socke. Ihr habt ja schon gehört, dass wir den ganzen Tag unterwegs waren. Puuuh, ich bin geschafft und soll jetzt noch etwas posten. Also von "möchten" kann hier wirklich keine Rede sein. Meine Socke-nHalterin hat heute nur alleine etwas vor und schiebt mich wieder vor.


Aber mich beschäftigt da wirklich etwas. Meine Socke-nHalter waren mit mir am letzten Sonntag an der Burg Vischering spazieren. Nun, kein wirklich exklusives Ziel, aber wir waren morgens schon so lange unterwegs. Ich hatte eigentlich gar keine rechte Lust. 
Die Burg


Ich trödelte so vor mich her, weil ich keine rechte Lust hatte.



Doch dann entdeckte ich, dass der kleine See an der Burg eine richtig grüne Suppe war. Meine Socke-nHalter meinten das seien Wasserlinsen. Also war der See eine riesengroße Wasserlinsensuppe, in der die Enten schwammen und zeitgleich die Suppe, na ja mehr die Linsen vertilgten. 





Wie fies ist das denn? Also ich bade nicht in meinem Futter. Und auch schlafen in Pferde-Kartoffel - Brei, wie es das Federvieh tat,  liegt mir mehr als fern.  






Schaut mal wie viele Enten von der Suppe futtern....



Ich sitze natürlich auf einer Bank, wie sich das gehört oder auch auf dem Weg, wenn ich muss.






Ich liege auf dem Rasen oder Weg ...





und selbst bei meinen Suchspielen laufe ich nicht durch mein Futter. 






Und mag es auch recht praktisch sein, in seinem Essen zu leben, so könnte ich mir das für mich nicht vorstellen.  

Mir persönlich reicht es schon,  dass mein Futter immer in meinem Bart hängen bleibt und ich nach  nahezu jeder Mahlzeit mit einem feuchten Küchentuch  den Bart gereinigt bekomme und meine Socke-nHalterin mir den selbigen noch durchkämmt.

Ich wollte es ja nur mal so berichten.


Kommentare:

  1. Hallo Socke,

    oooh... was würde ich dafür geben, in einer Badewanne voll mit Futter zu liegen. Wenn ich nur daran denke, läuft mir der Sabber aus dem Maul.
    Allerdings wäre da nicht so lange Futter drin und ich müsste schon bald in der nackten Wanne liegen. Das wäre dann nicht so schön.

    Liebe Grüße
    Finchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, nein, dann würde alles in meinem Fell kleben bleiben und ich könnte es nicht füttern. Zudemn müsste ich nachher gebadet werden. Nein, das würde mir alles nicht gefallen.

      Wuff & Wau
      Eure Socke

      Löschen
  2. Da singe ich mit Alfred Jodokus Quak: Warum bin ich so fröhlich, so fröhlich, so fröhlich, so ausgesprochen fröhlich, so fröhlich war ich nieee!
    LG aus der Nachbarschaft zur Burg
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut uns natürlich.....

      Vielen Dank und viele Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Liebes Söckchen,
    den Entchen scheint das zu gefallen. Sonst wären ja nicht so viele da. Hast du nicht mal gekostet ... so mal ein bisschen die Zunge rein gehalten?
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich mag keine Linsen.....

      Wuff & Wau
      Eure Socke

      Löschen
  4. Also Socke, der Teich sieht ja echt seltsam aus. Ob ich da rein gehen würde? Ich glaube, ich würde das gar nicht als Wasser identifizieren. Aber die Sache mit dem Leben im Futter, die ist echt gar nicht so schlecht. Ich hab das mal getestet, als kleiner vier-Kilo-Welpe. Ich wollte in meinen 15-Kilo-Futtersack krabbeln und darin wohnen. Leider hat Frauchen den Sack dann in eine Tonne geleert, da würde ich nicht genug Luft bekommen, würde ich in meinem Futter leben.

    Zu der Sache mit der Bartreinigung habe ich noch einen Tipp: Nach dem Futtern vor dem Frauchen wegrennen und den Bart selbst sauber machen. Frauchens Bett oder das Sofa eignen sich dafür sehr gut, Teppiche gehen auch. Es darf nur nie das Hundebett sein, wo du den Bart abwischst. Das ist eklig, Ich hoffe, ich konnte dir ein paar gute Tipps geben.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch Chris, das sind ja tolle Tipps. Blöd nur, dass meine Socke-nHalterin das jetzt auch liest und ich befürchte, dass sie sich etwas ausdenkt, was mich daran hindert. Ich werde es aber versuchen.

      Wuff & Wau
      Deine Socke, die Deine Aktion als Welpe herrlich findet

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.