Donnerstag, 21. Mai 2015

Reicht man ihr den kleinen Finger….

-    oder Leckerchenfreuden a´la Socke  –
Socke an der Westerholt´schen Wiese in Münster



Liebe Blogleser, 

Not macht bekanntlich erfinderisch und führt manchmal sogar zu besonders schönen Bildern. Nun, zumindest finde ich diese Bilder sehr schön. Sie zeigen, wie wir uns alle mit den Gegebenheiten arrangieren und unsere Zufriedenheit gefunden haben.

Ein paar Worte zum  Hintergrund der Bilder möchte ich gerne voranschicken. Socke bekommt in der Regel wenig getrocknete Fleischprodukte, wie Pferdelunge, Pferdeherzen und Straußenfleisch als Leckerchen. Je nach Befinden verträgt sie das getrocknete oder gedörrte Fleisch nicht. Es ist auch gut  nachzuvollziehen, dass es einem kranken Magen viel Arbeit macht, solche Dinge zu verarbeiten.


Gleichsam ist Socke an Leckerchen als Belohnung gewöhnt. Wir haben von Anfang  an mit Leckerchen und Lob gearbeitet und wir möchten Ihr - auch in Anbetracht ihrer Erkrankung, man will es ihr halt schön machen – dies weiterhin tun. 


Geht es Socke nicht gut, dann können wir ihr – aus oben genannten Grund - keine getrockneten Fleischleckerchen geben. Also was tun? Wir zweigen etwas von Sockes regulärem Futter ab und lassen es uns vom Finger abschlecken. Socke ist dabei ganz gewissenhaft und sehr vorsichtig. Sie nimmt zunächst den Finger ganz vorsichtig in den Fang und versucht  danach die Reste mit der  Zunge abzuschlecken.


Und wie sie dies macht, das  zeigen die nachfolgenden, mich sehr glücklich machenden  Bilder. 






Auch unterwegs greifen wir im Zweifel auf diese Leckerchen zurück und nehmen etwas von dem Futter in einem kleinen Plastikdöschen mit.








Ja, wir haben auch auffüllbare Tuben, aber dann müssten wir Sockes Futter fein pürieren. Das gesamte Futter zu pürieren ist nicht gut, da dann der Magen gar nichts mehr zu tun hat. Und für einen Esslöffel Futter lohnt sich der Einsatz von Pürierstab oder Mixer nicht.

Suchspiele scheiden bei dieser Art von Leckerchen leider aus. Aber Abwechslung ist ja auch nicht verkehrt.




Und welche Leckerchen mögt ihr am Liebsten und sind diese auch für unterwegs geeignet?



Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Ach wie niedlich, das Söckchen als das süßeste Schleckermäulchen, das wir kennen :-)))
    Wir mögen sehr gern Leckerlies mit Käse... da gibt es auch kleine für unterwegs, die Frauchen frecher Weise noch mal durchschneidet, damit sie noch kleiner sind.
    LG, euer Casper

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, das ist sehr lieb von Euch und kann nur zurückgegeben werden.

      Käse, den haben wir für Socke eigentlich nie als Leckerchen benutzt oder nur sehr, sehr selten. Und die Leckerchen zu teilen, das tun wir hier auch. Die Menge wird vergrößert und man kann länger spielen…...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ohh vom FInger abschlabbern.. das ist ja voll cool!!!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, lieber Bonjo. Ob cool, das weiß ich nicht, aber für Socke leeeecker.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Wie schrieb Isabella neulich so schön: 200 Leckerchen/km - auf das ich mir einen Bruch hebe.... lach

    Bei Euch macht die Not erfinderisch, Linda nimmt nahezu alles (mit oder ohne Finder - aua). Aber mit diversen Tuben haben wir keine guten Erfahrungen gemacht. Zu aufwendig einzufüllen, kommt anschließend nicht alles raus oder alles auf einmal... ;)

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die Tuben sind hier auch nicht beliebt, auch weil sie schnell sehr usselig und schmierig aussehen. Aber Du siehst es gibt immer Alternativen, wenn diese auch nicht unsere erste Wahl sind. Aber ein hoher Wegstrecken / Leckerchen Quotient ist hier auch ein Muss.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Das nenn ich ein sondergenuss Schleckermaul.
    Deien Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag es Dir, obwohl sie an einem Leckerchenfinger immer sehr lange nuckelt und leckt.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Oh, wie niedlich! Schön, dass Socke so vorsichtig agiert. Ich bin da auch immer sehr vorsichtig, Frauchen muss mir das Leckerchen schon richtig in die Schnute geben. Ich nehme es erst an, wenn ihre Hand wieder in sicherer Entfernung ist. Tuben hatten wir auch mal, aber allzu schnell gingen sie kaputt oder es war im Sommer zu warm, um sie mitzunehmen. Deshalb gibt es für unterwegs oft ein paar Trockenfutterbröckchen.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Obwohl Du so ein quirliger kleiner Kerl bist, bist Du so vorsichtig? Das finde ich schön und hätte ich nicht vermutet. Wir haben Socke auch zu Beginn ihr Trockenfutter als Leckerchen gegeben. Und heute verfahren wir ja mit dem gekochten Futter genauso….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Eure Überschrift war sehr irreführend ... das Söckchen ist doch bei dem kleinen Finger geblieben ;) Aber es sieht wirklich so süß aus, wie sie alles Abschleckt und genau darauf achtet, kein Gramm zu verschwenden. Wie immer überrascht ihr uns mit eurem Erfindungsreichtum - und sorgt für unser Vergnügen mit den herrlichen Bildern.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara - die sich mit allem zufrieden geben, was sie bekommen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Du hast Recht. Die Überschrift lässt meinen Socke nimmt danach die ganze Hand…Aber der erste Halbsatz des Sprichwortes passte hier ganz gut.

      Sie macht das ganz ruhig und besonnen und leckt meist wirklich den gesamten Finger sauber. Sehr süß und sehr vertraut.

      Herzlichen Dank für die liebe Zeilen und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Mit Hingabe ist Socke am Schlecken!
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da vergisst sie ihre Umwelt und ist ganz bei sich und dem Objekt der Begierde….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. so eine süße Socke, toll was sich deine menschen für dich einfallen lassen.
    ich futter alles gerne was es außerhalb meines Trockenfutters gibt. Milo ist nicht so scharf auf leckerchen, der steht ehr auf schmusen.
    Pfotig Milo und Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke mag auch alles, darf aber leider – wegen der Erkrankung - nur noch selbstgekochtes und gestampftes Futter bekommen. Da wird man erfinderisch. Im Übrigen ist Schmusen im Rahmen von Spielen und Training nicht so beliebt. Dies mag Socke lieber zu Hause, aber Lob, das geht hier auch gut.

      Es ist schön zu sehen, wie unterschiedlich unsere Fellnasen und ihre Vorlieben doch sind…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Wie ein kleines Kälbchen hängt Socke da am Finger. Zum Dahinschmelzen!
    Am allerliebsten mag ich ja Käse als Belohnung. Den kann ich in jeder Lebenslage essen, ganz bestimmt sogar wenn ich schlafe, aber das habe ich noch nie ausprobiert. Glaube ich zumindest...
    Liebe Grüße
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ha, ha….Ich weiß auch nicht, ob Socke im Schlaf futtern könnte und inwieweit sie von Futter träumt. Aber ich finde die Frage sehr spannend und hoffe sehr, dass Du vielleicht einmal dieses Geheimnis lüften könntest.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.