Sonntag, 23. November 2014

Wie ich Manni den Herbst erklärte.....

-    oder Socke und Manni im Garten - 
Socke am 14.14.2014



Wuff & Wau liebe Blogleser,

als ich so neulich im Garten lag und mich am Herbst erfreute, da dachte ich, ich könnte Manni, meinem Mamut doch mal den Herbst zeigen. Manni wohnt mit meinen anderen Spielsachen in einer großen Filztasche im Wohnzimmer. Es scheint ihm dort zu gefallen, denn er beschwert sich eigentlich nicht.
Manni in seinem Zuhause

So holte ich Manni das erste Mal  in den Garten.
Manni machte große Augen.




Wir setzten uns in meine Sandecke und ich zeigte ihm die herabfallenden Blätter.


Schau mal,  Manni, wir haben Herbst und die Blätter sind ganz braun geworden.

Und warum werden die Blätter braun, fragte mich Manni.

Upps, lass mal überlegen.

Im Herbst hat die Sonne weniger Kraft und scheint auch weniger Stunden als im Sommer. Dadurch wird die grüne Farbe in den Blättern abgebaut und man kann in den Blättern nur den roten und gelben Farbstoffe erkennen, der  immer in den Blättern ist, aber im Sommer von dem grünen Farbstoff überdeckt wird.
Und warum liegen die Blätter hier und hängen nicht an den Bäumen, fragte mich Mann.



 
Wenn keine grüne Farbe mehr in den Blättern ist, bildet sich zwischen den Ästen und den Blättern eine Korkschicht. Damit ist das Blatt von jeglicher Versorgung durch den Baum abgeschnitten. Das Blatt "verhungert" quasi und fällt herunter.  Aber  Laub riecht auch so gut raschelt ganz herrlich unter den Pfoten und kitzelt an der Nase. Ich liebe das,  hopse gerne durch das Laub und mache gerne Suchspiele im Laub.

Riech doch mal, Manni.

Ich glaube Manni hat es nicht so gut gefallen und so wollte ich ihn wieder in seine Tasche bringen.

Komm Manni, wir gehen wir ins Haus.



Als wir an meinem Hopsding für die Phüso vorbei kamen war er aber doch sehr interessiert. 
Und was ist das, fragte Manni.

Das ist ein Trampolin, auf dem kann ich mit Frauchen Übungen für meinen Rücken machen.

 Und Manni wollte das Trampolin auch sofort ausprobieren. Natürlich ließ ich ihn.


So Manni, ich glaube jetzt ist es Zeit rein zu gehen. Bist ja schon ganz müde.


Als ich Manni  dann in sein Tasche legte, hörte ich ganz leise Stimmen. Ich glaube er hat meinen Spielies, also dem Greene, Lami, Schnecki u.a  den Herbst erklärt und von seinem Trampolinhopsen geschwärmt. 

Habt Ihr auch schon mal mit Eurem Spielzeug einen solchen Ausflug unternommen, fragt sich heute Eure



Kommentare:

  1. Hei liebe Socke,

    da hast du ja einen super süßen Freund. Ich werd' sogar ein bisschen neidisch, nicht auch in deiner Filztasche wohnen zu dürfen ;-))).
    Vielleicht hättest du mich dann auch in den Garten mitgenommen.
    Trampolins für Hunde ??? Ei, das ist ja interessant - wusste ich nicht, dass es sowas für uns gibt.
    Und einen Topfotografen habt ihr - die Fotos von euch sind super.

    Aber nun etwas anderes. Wir würden euch gerne etwas schicken. Aber im Impressum ist eure Straße nicht verzeichnet.
    Meinst du, du könntest ... also falls dein Frauchen nicht will ... ähmm, räusper ... psst .. mir heimlich deine ganz Adresse zumailen ??!!!

    Ein ganz dickes Schlabber, dein Angus

    AntwortenLöschen
  2. Wie lieb Du Manni alles erklärst. Ein netter, puscheliger Geselle.
    Nelly zeigt auch einem tierischen Gefährten den Garten, und zwar einem gelben Kraken. Vielleicht sollte ich lieber sagen, einem EHEMALS gelben Kraken, denn der arme Kerl wird auch schon mal eingebuddelt oder er bekommt eine Fangopackung im Garten verpasst, denn das soll ja so gesund sein... Neue Farbe: matschfarben. Deswegen darf sie auch nicht Euren tollen Sockenkraken mit rausnehmen, der darf schön gemütlich drin bleiben. :-)
    Liebe Grüße und viele Knuddeleinheiten schickt Dir die Monstermeute

    AntwortenLöschen
  3. Du bist ja schlau liebe Socke :) Warum die Blätter braun sind und auf dem Boden liegen ist mir eigentlich egal....hauptsache man kann durch flitzen (sobald sie zu einem Haufen gefegt wurden ;) )
    Aber ich finde du erklärst deinem Mann das alles ganz toll! Und ich bin gespannt, wem du nun als nächstes etwas erklären musst ;)

    Liebe Wuffs, deine Amber

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Socke,

    wow, einen Spielzeug-Ausflug hatte ich auch nocht nicht, da hast du deinem Manni ja echt einiges geboten. Dass er da ganz stolz in der Tasche all deinen anderen Spielis berichtet hat, kann ich gut verstehen. Vielleicht wollen die auch mal auf dem Trampolin hopsen? Dann setzt du sie alle drauf und kann selbst nicht mehr üben :-)

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  5. Was hat Manni aber auch für ein Glück, dass er so eine tolle Exkursion mit dir machen durfte! Da werden die anderen Spielis aber bestimmt ein bisschen eifersüchtig gewesen sein...
    Liebe Grüße,
    Lotta

    AntwortenLöschen
  6. Haha, du und Manni - wenn ihr nicht mal ein eingespieltes Team seid. Toll!!! Die Geschichte und die Fotos sind ja herrlich.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
  7. Da hat der Manni aber einiges zu erzählen nach seinem schönen Herbst-Garten-Ausflug - Du hast es aber auch toll erklärt. Vielleicht wäre auch Lehrerin ein passender Beruf für Dich ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  8. Ach Socke, du bist so gut zu Manni. Ich bewundere dich. Du hast das mit den Blättern wirklich prima erklärt. Kleinen Kindern würde deine Geschichte bestimmt auch gut gefallen.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  9. Wir merken gerade, dass wir nicht ganz so liebevoll mit den Plüschtieren umgehen, wie wir eigentlich müssten... :-)
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
  10. @ all: Wir danken Euch ganz herzlich für die lieben Worte, die Ihr für unseren Beitrag gefunden habt. Es wird hier überlegt, jede Woche ein Spielie auszuführen, damit keine Eifersucht aufkommt. Wenn, dann werden wir hier sicher davon berichten...


    Wir haben uns sehr gefreut, Euch zu lesen...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.