Samstag, 22. November 2014

Aqua, solo con Tschotto....


-    oder Variationen bei Sockes Medikamenteneinnahme -
Socke präsentiert ......



Liebe Blogleser,

vielleicht wisst Ihr noch, dass Socke regelmäßig Tabletten nehmen muss. Und da sie auch in der Ausschlussdiät ist und nur Kartoffel und Pferd bekommt, ist immer fraglich, wie man die Tabletten verstecken kann.Dabei nimmt Socke ihre Medizin wirklich ganz vorbildlich. Doch sicher ist sicher.


Und neulich kam es mir so in den Sinn…Ich nahm einen Teelöffel aus dem Futternapf, versteckte in der Masse die Tablette und rollte zum Ausschluss die Kugeln in ein paar Krümel, wie sie beim Zerschneiden der Pferdeleckerli entstehen. Fertig.







Ein paar Tage später probierte ich noch eine Variation. Ich quetschte etwas Kartoffel,  rollte die Tablette darin ein,  rollte dann diese Kugeln  auch in die krümeligen Reste der zerschnittenen  Pferdeleckerli. Fertig…..








Und an was erinnert uns diese Kugeln, diese Minikartoffelkugel bzw. Pferd-Kartoffelkugeln nach OriginalFrauchenRezept gefüllt mit Magenprotonenhemmer oder Kortison….Perfekt geeinget zu einem frischen Napf Wasser oder


Aqua, solo con Tschotto



Und in was würdet Ihre Eure Medizin am liebste serviert bekommen?

Viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Sehr edel - und sie wartet so schön :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz italienisch. Und natürlich wartet Socke.....Sie geht wirklich nicht an das Futter, solange wir nicht das Okay geben. Ein erstaunlicher Hund....

      Herzlichen Dank und herzliche Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Leberwurst!!!!!!!
    Liebes Wuffi Isi,
    die weiss, dass Socke DIE nicht darf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Isi..So ist es, aber die Alternativen hier sind auch ganz okay.

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  3. Kartoffel ist lecker. Katzenfutter geht auch oder Käsebällchen. Aber das darf ja das Söckchen nicht bekommen. Also würden wir mit dem Söckchen Kartoffelbällchen naschen.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das hört sich aber sehr gut an, da sind Medikamente gar nicht mehr schlimm....

      Wuff & Wau
      Eure Socke

      Löschen
  4. Wunderbar, so liebevoll zubereitet würde mir jede Ummantelung schmecken.
    Sonntagsnasenstups vo nAyka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Ayka. Besser keine Erkrankung und keine Tablette. Aber wenn, dann ist es so wirklich schon ganz lecker.

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  5. Leberwurst, liebe Sabine, in Leberwurst schmeckt sie besonders gut. Da kaue ich auch nicht lange drauf rum, sondern schlucke direkt und Frauchen meint, ich merke nicht mal, dass ich eine Tablette genommen hätte. Aber die Idee mit Pferdeleckerchenkrümeln klingt auch sehr lecker.

    Wuff-WUff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass Du etwas gefunden hast mit dem es so gut flutscht....Dabei sollte man blieben.....

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  6. Hmmmm, Protonenhemmer und Kortison für die italienischen Momente im Leben. Läääääääääääcka....

    Wie sagt doch Ferrero immer so schön: "Guten Freunden gibt man die Kugel"... lach

    LG Andrea, die sich jetzt für Linda überlegt, ob nicht auch Fleisch in Kugeln dörren könnte...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die italienischen Momente beim tibetischen Patienten im Münsterland...Multikulturell eben...;o)

      Es wäre schön, wenn es keine Kugel brüchte, aber noch sind wir nicht so weit..Es wird aber weiter reduziert. Kortison 1,25g alle drei Tage. Man darf ja immer nur einen Punkt ändern...Ein langer Weg...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Was für eine schöne und einfache Idee die Tabletten zu ummanteln ... sozusagen die Haselnuss in der Mitte der goldenen Kugel :)
    Bei uns gibt es je nach Hund sehr unterschiedliche Varianten: Dingo musste ich alles zerstampfen und in Leberwurst vermengen, Lady hat jede Art von Medizin einfach so genommen, Damon mag alles in Schinken umwickelt, Laika bekam immer ein winziges Schälchen Katzenfutter mit Medizin und Cara nimmt Tabletten mit allem Essbaren.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Isabella. Und wieder zeigt sich wie unterschiedlich die Fellnasen und ihre Fellnasen sind. Laika war besonders tapfer und die Vorlieben der anderen sind ja gar nicht so besonders.......Cara ist wieder einmal gänzlich problemlos....

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. das sieht sehr lecker aus ... Medizin geben auf italienisch ... *klasse Idee :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du prima auf den Punkt gebracht....Manchmal muss man sich etwas gönnen....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Wenn man so lange Tabletten schlucken muss, muss man sich schon etwas einfallen lassen.
    Wir geben die Tabletten ganz langweilig entweder direkt ins Futter oder - wenn das nicht möglich ist - ummanteln sie mit Leberwurstpaste.
    Liebe Grüsse
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ja wir haben mit Socke ja wirklich einen so lieben Hund, der tapfer die Medikamente nimmt....Es war mehr eine Idee von mir, ihr die Kugeln zu machen....Die Kartoffelmasse mit Pferdekrümel bekommt Socke auch in ihre Leckerlispielsachen und da bot sich dies einfach an ...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. So verlockend haben Medikamente wohl noch nie ausgesehen. Da klingt "Magenprotonenhemmer" plötzlich wie eine kulinarische Köstlichkeit...
    Liebe Grüße,
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein herrlicher Kommentar, liebe Lotta. Wunderbar gesagt. Herzlichen Dank dafür und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.