Dienstag, 5. August 2014

Zwischen Wildwest und Boxring....

- oder Socke trifft auf Katze & Genesungswünsche -

Socke im Juli 2014


Liebe Blogleser,

eigentlich wollte ich heute mal wieder etwas posten, aber das Söckchen wollte heute unbedingt… Nach  dem gestrigen Beitrag ahne ich nichts Gutes. Aber was soll es…

 Also, bitte schön, hier kommt Söckchens Beitrag:



Wuff & Wau liebe Blogleser,



mir ist neulich etwas passiert, das muss ich Euch zeigen. Ihr werdet es mir nicht glauben.



Doch zunächst ist mir Folgendes wichtig.

Hier findet Ihr den lieben Casper.

So, nun zu meinem Erlebnis. Ich ging mit Herrchen spazieren und sah schon von Weitem eine Samtpfote genannt Mieze auf uns zu kommen. Ich habe kein Problem mit ihr, wenn sie sich von meiner Hütte und der näheren Umgebung fernhält.



Diese Mieze sah uns kommen und machte einen leichten  Buckel.




Wir kamen näher und anstatt ihre Samtpfoten in die selbige zu nehmen,  guckte mich eindringlich an.




Ich tat so, als hätte ich etwas Tolles entdeckt und ging auf den seitlichen Grünstreifen. Ihre Chance elegant aus der Situation zu verschwinden.





Doch Mieze starrte mich weiterhin an. Oh, das mag ich ja gar nicht.




Ich blieb erst mal gelassen und zog meines Weges. Doch ihren starrer Blick legte sie nicht ab, so als wolle sie mich zu einem Duell herausfordern.
 




Ich konnte nicht an mich halten, drehte mich um und rief – entgegen meiner Art - : „Hey, noch nie einen Tibet Terrier gesehen?“


 
 
Und dann ging ich auf sie zu und sagte: „Was guckst Du denn so? Hast du ein Problem?“ Außer einem Buckel kam aber nichts.
 





Mein Weg war noch weit und ich ging weiter. Doch ich spürte ihren Blick im Nackenfell. Sie folgte mir...
.



Mutig  blieb ich stehen und blockierte ihr den Weg.




 Und jetzt tat Mieze so, als würde sie mich gar nicht bemerken. Ich aber rief: „Meinst Du ich bemerke Dich nicht. Dein Duft ist meilenweit gegen den Wind zu riechen. Also, was zum Kuckuck willst Du von mir."





Schweigen. Ich versuchte zu erschnüffeln, ob sie vielleicht aus dem Ausland kommt und mich gar nicht verstehen kann. Aber ich roch nichts.




Dann drehte ich mich frontal zu ihr, sah ihr in die Augen und fühlte mich wie im Wilden Westen. Ich sagte: „ Zieh, zieh ab oder sag, was Du von mir willst, Fremde.“





Wieder blickte sie zur Seite als wäre ich Luft. Aber sehe ich aus wie Luft?





Ich sicherte mich ab und fragte: „Herrchen, sehe ich aus wie Luft?“




Und nun schien sie verstanden zu haben. Sie nahm die Herausforderung an und kam weiter auf mich zu.





Ich fühlte mich nun wie in einem Boxring in der ersten Runde. Ich tänzelte um die Mieze, die still stehen blieb.




Ich wagte den Schritt nach vorn und täuschte einen Angriff vor…






Ich nahm ihr den vorderen Fluchtweg,...




.....um mich dann aber nach vorne abzuwenden.




Mieze musste sich erst einmal hinsetzten und schaute mich nicht mehr an. Punktsieg in der ersten Runde sage ich nur.




Mehr noch, sie wandte ihren Blick weit von mir ab, um sich alsbald ….




...neue Opfer zum Starren zu suchen.

       


Mir egal. Ich packte meinen Colt ein, zog die Boxhandschuhe aus und ging gemütlich nach Hause.

Würdet Ihr mit Katzen in den Boxring steigen oder in welcher Kulisse würdet ihr den Kampf mit einer so penetranten Mieze aufnehmen, fragt



Kommentare:

  1. Liebe Socke,

    als erstes schließe ich mich den guten Wünschen für Casper an - auch wir denken viel an ihn und seine Familie.

    Zu Deiner Begegnung mit der Katze kann ich nur sagen, so viel Ruhe hätte bei uns niemand bewährt ... Katzen dürfen nicht gucken - Damon hat schon Probleme, wenn die laut atmen ;) Du hast aber auch ein sehr hartnäckiges Exemplar getroffen ... und Dich gut und gewaltfrei durchgesetzt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      ich bin in der Regel die Ruhe selbst „ooooohhhhm“ ;o) und leider auch sehr neugierig. Ich möchte alle Tiere kennen lernen.
      Aber wie Du schon richtig sagst, sie war hartnäckig und wusste auch nicht genau, was sie wollte…

      Ich mache eh, was mir gefällt und so war auch in diesem Fall alles gut….

      Wuff & Wau
      Eure Socke, die Grüße von Frauchen ausrichtet

      Löschen
  2. Was für ein freches Ding - dich so frech herauszufordern! Ich bin mir fast sicher - ich hätte es geschafft, dass sie alle Viere in die Hand genommen hätte. Katzen reizen mich unbändig und ich kann die dreisten Dinger nicht ausstehen.
    Morgengruss von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ayka,

      das glaube ich Dir sofort. Du hättest sie bestimmt in ein Gewässer mitgenommen…Sei froh, dass Eure Katzen etwas zurückhaltender sind. Ich habe kein Problem mit ihnen. Mit einer Katze, die ich von klein auf kenne, spiele ich sogar. Einmal kamen Schulkinder vorbei und meinten, das ginge aber nicht. Hund und Katze können nicht miteinander spielen, Du siehst, ich vertrage mich mit jedem, wenn man mich nicht laut und schnell angeht und weiß, was man will.

      Wuff & Wau
      Deine Socke, die von Frauchen lieb grüßt

      Löschen
  3. Liebes Söckchen,

    auch wir schließen uns deinen Genesungswünschen an und halten Casper alle Daumen und Pfötchen!

    Zu deiner Katzenbegegnung: Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln, wie kann dieses Biest so hartnäckig sein. Ich hab grad gestern etwas Ähnliches erlebt. Nix Böses ahnend wollten wir zur Mittagsrunde aufbrechen und weißt du, wer vor MEINER Haustür stand und mich anstarrte: Eine Miez. Natürlich hab ich noch im Treppenhaus angefangen, sie freundlich anzuknurren und als Frauchen endlich die Tür aufmachte, da hat die aber ihre Pfoten schnell eingesammelt und ist abgedampft. Und weißt du wohin? Zu MEINEM Auto, das da rumstand. Diese Katzen werden auch immer frecher. Zum Glück ist sie auch da irgendwann weg.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese provozierenden Samtpfoten. Sie wusste doch, dass du sie nicht magst und dennoch geht sie unter dein Auto. Na, der gehört aber mal tüchtig die Meinung gesagt….
      Also Chris, in meinem häuslichen Umfeld darf keine Katze sein. Die begleite ich aber ratz fatz über die Straße heim. Das glaubst du nicht. Da werde ich zur Turbosocke.

      Wuff & Wau
      Eure Socke, die Grüße von Frauchen ausrichtet

      Löschen
    2. Na, mein Auto steht ja auf der anderen Straßenseite. Aber da musste ich sie auch noch von verjagen, soll sie sich ein anderes Auto suchen, stehen soooo viele hier rum! Ich glaube, das ist eine richtige Freigänger-Katze, die hier nur in der Nähe an einer Futterstelle gefüttert wird.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    3. Genau, soll sich sich ein anderes Auto suchen....

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Entgegen aller anderen Kommentatoren hätte ich gar nichts machen können, weil A. die Flucht ergriffen hätte. Die hat nämlich einen unheimlichen Respekt vor Katzen und würde sich niiiieeeemals so nahe an fremde starrende Katzen mit plüschig aufgestelltem Fell und Buckel heranwagen, niiiiiieeeemals... ;)

    Nasenstups
    die Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, gut, dass Euch diese Katze nicht entgegenkam… Wir sind hart gesotten und nehmen es noch mit jeder Katze auf….Also, schickt die Samtpfoten zu uns....

      Wuff & Wau
      Deine Socke, die von Frauchen lieb grüßt

      Löschen
  5. Hallo liebe Socke,

    heute scheint Katzentag zu sein.... aber du hast wesentlich mehr von der Katze gehabt als ich.... so sehen die also von nahem aus... interessant!

    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ha, ha...Du siehst die Katzen also nur von hinten????

      Sehr gut...

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  6. So eine freche Katze! Die wissen immer ganz genau, was sie sich erlauben können (z.B. in aller seelenruhe am geschlossenen Wintergarten vorbei stolzieren, während Hund drinnen halb wahnsinnig wird).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für eine Unverschämtheit. Sie müssen auch immer provozieren....Ich freue mich, dass Du mich so gut verstehst und mir von Deinen unglaublichen Erfahrungen berichtet hast.

      Wuff Und Wau
      Deine Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.