Dienstag, 4. März 2014

Stöckchen spielen ist gefährlich, aber...

 -  doch so niedlich anzusehen - 
Socke am Kanal in Senden im Februar 2014



Liebe Blogleser,


wir danken Euch für die lieben Kommentare und Wünsche zu unserem gestrigen Post. Heute möchten wir etwas Schönes zeigen.  Etwas Schönes? Das Spielen mit Stöcken ist gefährlich

Das ist uns bewusst. In der Regel will Socke an dem Stock zerren. Doch bei einem der letzten Besuche am Kanal waren gerade allen Kopfweiden geschnitten. Folglich lagen viele Äste am Rande des Weges. Und das Söckchen konnte nicht daran vorbeigehen. Sie schnappte sich einen Ast, wir wollten ihr den Stock wegnehmen, aber sie hatte so viel Spaß. 


Und wir fanden es so niedlich wie sie sich mit dem Ast beschäftigt. Schaut doch mal....







 Und zum Glück ist nichts passiert, seht Ihr. 



 Und beim nächsten Spaziergang waren die Stöcke uninteressant. Zum Glück....

Gibt es auch etwas, was eigentlich nicht gut ist und ihr dennoch schon mal gemacht habt?


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Liebes Söckchen,
    manchmal muss Hund sich auch etwas trauen. Auch wenn es gefährlich ist, so ein Stöckchen zu shreddern macht doch Spaß. Ich, die Emma, mache das auch manchmal unterwegs. Besonders gern wenn es interessant schnuppert.
    Die Menschen machen doch auch manchmal gefährliche Sachen.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Ach, was ist nicht alles gefährlich - im Leben muss es auch ein wenig Gewürz geben dürfen - meine ich - Die Bente - die auch mal ein Stöckchen kaut :-)

    Diese Pfoten sind ein Traum *schwärm*

    AntwortenLöschen
  3. Ach Socke,

    Stöckchen sind das Tollste überhaupt. Klar, kann es gefährlich werden, aber was wäre das Leben ohne ein wenig Risiko? Frauchen sagt, wenn wir all das, was gefährlich sein könnte, nicht machen würden, würden wir gar nix mehr machen. Wir dürften nix mehr essen, wir dürften nicht bei Dunkelheit raus, wir dürften kein Auto fahren usw. usf. Also nutze die Gelegenheiten, die sich dir bieten.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  4. Weidenäste sind nicht gefährlich, da sie sehr weich und elastisch sind und nicht splittern. Sie sind sogar sehr gut zur Zahnpflege geeignet.
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
  5. Genau, man muss sich auch mal was trauen. Stöckchen kauen, Katzen durch den Stacheldraht jagen, am Elektrozaun lecken, Pferdeäpfel fressen. Und später davon im Tiefschlaf träumen - wir sind Hunde und keinen keinen Angstschweiß!

    LG
    Clara

    AntwortenLöschen
  6. Ohh seh ich da ein bisschen Zungenjoga? Ach gefährlich hin oder her.... manchmal muss Hund auch was verbotenes tun dürfen *kicher* Drauf rumkatschen hat noch niemanden geschadet ;)
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  7. Willy bekommt alle Stöckchen weggenommen. Dafür bekommt er dann seinen Ball.
    Wuff
    Cobia und Willy

    AntwortenLöschen
  8. Also Stöckchen knabbern ist bei uns nicht verboten. Stöckchen jagen und mit ihnen rennen hingegen schon. Glücklicherweise haben wir Lilly das ganz gut abgewöhnen können. Und als Simba gestern einen Stock von seinem Besitzer geworfen bekam, stand Lilly nur da und schaute mich an ;-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Niedlich sieht es wirklich sehr aus, vor allem Söckchens Zunge hihi.
    Na ja, seit letztem Jahr dürfen wir nicht mehr so oft mit dem Ball spielen
    Casper liebt es für sein Leben Bälle zu aportieren... viele haben wir nicht
    mehr, aber ab und zu findet er einen und dann spielen wir ein bisschen...
    nicht mehr soooo viel wie früher... aber er freut sich einfach so.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
  10. Hallöchen

    Zum Letzten Post, Ach her je!
    Drück euch ganz fest die Daumen das alles wieder gut wird!!!

    Ja Stöckchen zerbeissen ist auch bei meinen zwei leider eine Lieblings Beschäftigung.
    Zum Glück ist noch nie etwas passiert. Aber eben ganz verbieten kann man es ihnen auch nicht. Ein bisschen Lebensfreude steckt ja in jedem Stöckchen....

    Liebe Grüsse

    Karima

    AntwortenLöschen
  11. @ all: Ich danke Euch für die Kommentare, die meine Leidenschaft für Weidenäste verstehen.

    Frauchen ist heute so müde und meinte, sie würde morgen Eure Kommentare beantworten.
    Mein Frauchen wird alt, ihr Schlafbedürfnis ist im Moment sehr groß.
    Nun, und ich als liebe Fellnase lege mit natürlich zu meinem Frauchen. Ihr versteht das sicherlich.

    Wuff und Wau
    Socke

    AntwortenLöschen
  12. @all: Ich kann mich Socke nur anschließen und danke Euch für die tollen Kommentare.
    Das Risiko des Stöckchensspielens ist jedem hier bekannt. Manchmal lässt es sich nicht verhindern,
    denn die Fellnasen sind einfach schneller.

    Ich denke, da muss jeder auch für sich eine Entscheidung treffen, ob er es zulässt oder nicht.
    Wir möchten es nicht, da wir im Moment genug Baustellen haben und nicht noch eine Verletzung
    durch Stöcke riskieren wollen.

    Vielen herzlichen Dank und viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.