Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Samstag, 4. Mai 2019

Ungeplanter früher Gassigang....

- oder der 330. geschenkte Tag -



Liebe Blogleser,

ich weiß nicht, ob ich es schon mal erwähnt habe, aber Socke ist ein toller Hund.  Unter anderem finde ich es toll, dass sie ohne Probleme mit mir zu den unterschiedlichsten Zeiten in der Woche ihre erste Runde dreht.

Eigentlich geht es bei uns recht bieder, organisiert, strukturiert und routiniert zu. Das, was täglich zu tun ist, wir in gewohnter Manier Tag für Tag abgearbeitet. So gibt es unter anderem fünf Mahlzeiten in 24 Stunden, vier Gassigänge, Fellpflege an freien Tagen u.s.w….

Nur die Zeiten der Gassirunden am Morgen wechseln. Dreimal in der Woche ziehen Socke und ich um 05:15 Uhr los, zweimal in der Woche um 08:30 Uhr und zweimal in der Woche gegen 09:30 Uhr. Ich bin immer begeistert, wie toll Socke das macht. Sie scheint damit gut zurecht zu kommen.  Und auch, wenn wir am Wochenende erst nach meinem Sport und der Futterzubereitung losziehen, drängelt Socke nicht. Ganz im Gegenteil.


Und schon sehr lange mussten wir nicht von den Zeiten abweichen. Aber im Februar musste ich am Wochenende doch schon vor meinem Sport mit Socke raus und das, ob wohl der Socke-nHalter am Abend zuvor noch eine späte Pi Runde lief. Dabei hatte Socke keinen Durchfall, aber sie saß vor der Haustür, was für uns ein Zeichen ist, dass es losgehen sollte. 


Es war noch dunkel und der Tag begann erst langsam zu erwachen.





Socke war es nicht zu früh, sie war munter und schnüffelte was das Zeug hielt.





Und Dank dieser Runde außerhalb der Norm kam ich in den Genuss dieses wunderbaren Sonnenaufganges. Sind die Farben nicht einmalig?





Insoweit bin ich Socke überhaupt nicht böse, dass es hier mal schneller gehen musste, obwohl es dann doch nicht so schnell gehen musste.


Viele liebe Grüße



14 Kommentare:

  1. Der Sonnenaufgang ist fantastisch. Wunderschön sind diese Farben. Ich finde es toll das ihr die Gassizeiten so variieren könnt. Bei uns klappt das leider nicht so. Durch Lottes Bauchspeicheldrüse müssen wir immer zur gleichen Zeit raus.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück führt Sockes Bauchspeicheldrüsenerkrankung kombiniert mit einer chronischen Magenerkrankung nur zu den vielen regelmäßigen Mahlzeiten und der eigenen Herstellung des Futters.

      Beim Gassigehen sind wir zum Glück flexibel. Wobei Dienstzeiten die Flexibilität ja sowieso nehmen....

      Magst Du mal erklären, was die Bauchspeicheldrüse mit den Gassizeiten zu tun hat?

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Da Lottes Bauchspeicheldrüse ja überhaupt nicht arbeitet, wird das Futter schneller verdaut. Darum ist ja Lotte auch so ein Rippchen, obwohl sie 5 Portionen am Tag bekommt und dazu noch Leckerchen. Es bleibt einfach kein Gramm Fett hängen. Das bedeutet das Lotte sich mindestens dreimal am Tag lösen muss ... manchmal sogar noch öfter. Um diese starke Darmtätigkeit in den Griff zu bekommen, haben wir Lotte (oder ihren Darm) an bestimmte Zeiten gewöhnt. So habe ich wenigstens nachts mal 5 Stunden Schlaf.
      Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

      Löschen
    3. Herzlichen Dank für die Erläuterung. Ich wusste, dass Sockes Bauchspeicheldrüsenentzündung die Funktionsfähigkeit der Bauchspeicheldrüse einschränkt, so dass Nährstoffe nicht in den Darm gelangen. Der Hund verhungert quasi, obwohl er frisst. Dass dies mit der Verdauung einhergeht leuchtet mir nur bedingt ein. Aber wahrscheinlich geht das Futter schneller durch, wenn es nicht ganz verwertet wird.

      Ich schlafe auch nicht länger als 5-6 Stunden am Stück, da ich entweder um 04:00 Uhr oder um 06:00 Uhr aufstehe. Socke bekommt ihre Medikation zu einer bestimmten Zeit vor der ersten Mahlzeit. Ich gehe dann aber nicht ins Bett, sondern mache Sport bzw. mache mich zum Dienst fertig. Da Socke ihre Nachtrationb gegen 0:30 Uhr bekommt, sind die Nächte wirklich sehr kurz.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    4. Naja, verhungert ist Lotte bis jetzt nicht ;-) Immerhin lebt sie jetzt schon 12 Jahre mit dieser Krankheit. Aber du hast recht. Das Futter geht viel schneller durch. Deshalb bekommt Lotte Riesenportionen. Damit könntest du einen Schäferhund ernähren. Vielleicht wirkt sich diese Krankheit auch bei jedem Hund ein wenig anders aus. Es muss eben jeder den richtigen Weg für seinen Hund finden. Uns wurde, als bei Lotte die Krankheit festgestellt wurde, prophezeit das Lotte höchstens 5 oder 6 Jahre alt wird. Nun ist sie schon 13 Jahre und wir sind sehr stolz auf unsere Kämpferin. Also können wir ja nicht sooo viel falsch gemacht haben. Ich mache mir da nämlich auch immer Gedanken darüber.
      Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

      Löschen
    5. Wie Du schon sagst, es scheint bei jedem Hund anders zu sein…. Socke ist seit März auch schon 6 Jahre erkrankt. Sie ist so tapfer.
      Und sie trotzt ja auch allen Erwartungen und wir freuen uns wie Bolle. Also auch hier alles richtig gemacht.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Einfach wunderbar - eure Morgenstimmungen. Mein Frauchen und ich genissen die frühen Morgenstunden immer sehr.
    Euch einen ganz feinen Sonntag
    von Ayka - die auf dem heutigen Morgenbummel die Pfoten in Maienschnee setzt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unglaublich, da waren meine verspäteten Schneebilder gar nicht sooooo verkehrt und unpassend. Hier ist es auch sehr kalt und es hagelt gelegentlich... Für Mai wirklich ungewöhnlich...
      Kommt gut durch den Sonntag.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke i

      Löschen
  3. Es hat eben auch alles seine Vorteile.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ich bin ja immer schrecklich müde. Die Vorteile habe ich wohl eher auf den Fotos des Sonnenaufganges entdeckt.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ich mag den frühen Morgen sehr - wahrscheinlich drehe ich auch deshalb immer eine frühe Runde ... auch wenn es nicht nötig wäre :) Allerdings bin ich ein Gewohnheitsmensch und auch den Hunden scheitn es zu gefallen!
    Wir starten zwar auch nicht immer um die gleiche Uhrzeit - aber bei uns variiert es nur um max. eine Stunde.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nicht soooo der frühe Vogel beim Gassi gehen... Ich muss aber immer recht früh raus, auch im Urlaub geht mein Wecker um 06:00 Uhr, wobei der Wecker davor um 00:30 Uhr geht... Ich finde das alles recht früh....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich liebe die frühen Morgenstunden und genieße es mit den Hunden zum Sonnenaufgang unterwegs zu sein. Die Farben sind immer wieder so schön.
    Bei uns variieren die Gassigehzeiten auch sehr. Schon allein wegen unserer Arbeit und dem nicht immer gleichen Ablauf sind die Hunde es gewohnt, dass sie irgendwann zwischen 6:30 und 9:30 raus kommen. Je nachdem welcher Wochentag ist.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag den Sonnenaufgang auch, würde aber, wenn ich nicht müsste, nicht so früh aufstehen. Ich bin halt immer müde. Und zum Laufen nehme ich keine Kamera mit. Ich bin froh, dass Socke so flexibel ist….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.