Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Donnerstag, 14. Februar 2019

Angekommen im Jahr 2019 No. 11 .....

WERBUNG: Wegen der Produktnennung / Produktabbildung. 

Alle in diesem Beitrag gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns von Privatpersonen  schwenkweise, mithin kostenlos und ohne Gegenleistung  überlassen oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. 

WERBUNG:  Wegen der Nennung eines Ausflugszieles / Urlaubsortes / eines Hotels  oder einer sonstigen Unterkunft

Für die Nennung dieses Ausflugszieles / unseres  Urlaubsortes und dem Zeigen von Bildern / Videos von unserem Spaziergang / Aufenthalt erhalte ich keine finanzielle Vergütung oder sonstige geldwerten Vorteile. Diese erfolgen alle samt freiwillig.

Gleiches gilt für die von uns gebuchte Unterkunft. Insoweit haben wir für den Aufenthalt den regulären Preis gezahlt. Die Erwähnung bzw. das Zeigen von Bildern von oder aus der Unterkunft erfolgt ebenfalls freiwillig und nicht im Zuge einer finanziellen Gegenleistung oder sonstigen Vergünstigungen. 

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keine Kooperationen pflegt und keinerlei Einnahmen zu verbuchen hat.


- oder der 253. geschenkte Tag -
Socke im Januar 2019



Liebe Blogleser,   

heute zeige ich Euch Bilder von zwei Gassirunden rund um unsere Unterkunft. Zum einen nehme ich Euch mit auf eine sonnige Morgenrunde auf dem Deich und zu einer Nachmittagsrunde unterhalb des Deiches. Hier fiel mir auf, wie langsam Socke und ich in den letzten Jahren geworden sind.

Während wir die Runde am Nachmittag in den letzten 4 Jahren locker in 25 Minuten laufen konnten, brauchten wir hier schon gute 40 Minuten. Socke läuft langsamer und schnüffelt viel länger. Oder liegt es einfach an meiner Fotografierei?






Hinter dem Haus gibt es eine kleine Pferdekoppel. Und während die Pferde neugierig waren und direkt zum Zaun kamen, hat Socke Angst vor Pferden. Ihre Rute geht herunter und sie macht eine großen Bogen um die Pferde. Ich respektiere das, frage mich nur warum das so ist. Früher hat Socke Pferde schon mal beschnüffelt oder auch - wenn wir sie beim Ausritt antrafen - angebellt. Man bedenke zudem, dass Pferd zu Sockes bevorzugtem Nahrungsmittel gehört.


Öööh Pferde, ich will weg.





Kurze Zeit später bzw. wenige Meter weiter war die Welt aber wieder gut.







DIE  Bushaltestelle und DER Briefkasten...









Interessant riechen tut es hier für Socke allemal.....



Die bisherige und vielgeliebte Unterkunft....


















Die Morgenrunde auf dem Deich zeichnete sich durch wunderbares Sonnenwetter bei niedrigen Temperaturen aus.
















Socke fand Gefallen am Deich und seinen Gerüchen. Dabei wälzte sie sich nicht in Schafsmist oder anderen für uns übel riechenden Dingen. Ich hätte es ihr von Herzen aber auch gegönnt.








Als wir den Deich verließen kamen wir an einem Haus vorbei, an dem eine Familie den Wagen zur Abreise packte. Ein Junge, etwa 8 Jahre alt warf derweil Knallfrösche auf den Boden, die Socke verschreckten und sie nicht weiter gehen ließen. Ich bat den Jungen doch bitte kurz aufzuhören, weil Socke Angst habe, ich schnell vorbei wolle und im Übrigen Silvester auch vorbei wäre. Der Junge hörte nicht auf und so schimpfte der Vater,  er solle damit aufhören. Ich rannte mit Socke am Haus vorbei, doch der Junge machte weiter, der Vater schimpfte weiter, der Junge machte weiter…. Ich habe das nicht verstanden und frage mich, ob ich auch so als Kind gewesen bin. Ich hoffe nicht…



Socke zog es mit herabhängender Rute ganz schnell in die Unterkunft. 




Schön ist das nicht, aber zum Glück hat Socke diese Episode schnell vergessen.


Viele liebe Grüße 







8 Kommentare:

  1. Du hast schöne Bilder mitgebracht ... auch wenn das Erlebnis mit dem knallfroschwerfenden Jungen nicht sehr schön war.
    Was die Dauer einer Runde angeht, so bin ich mir sicher, dass ist (nicht nur) altersbedingt. Wobei ich natürlich aus Erfahrung weiß, dass auch wir mit älteren Hunden immerlänger gebracuht haben. Aber ich merke es ganz deutlich an unserer Morgenrunde. In der dunklen Jahreszeit gibt es hier nur ganz kleine Varaiation der Runde - entweder die ganze Runde wenn wir sehr füh sind oder nach der halben Runde umdrehen und den selben Weg wieder heimlaufen. Aber die Zeiten variieren bei uns doch sehr stark (zwischen 25 und 60 Minuten) - was teilweise an mir und teilweise an den Hunden liegt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir. Nach der Silvesternacht hatte ich wirklich keine lust Socke weiter zu stressen.

      Das ist ein interessanter Gedanke und habe nie darüber nachgedacht. Aber ich glaube, dass Du Recht hast. man braucht unterscheidlich lange für die Runden und die Gründe sind vielfältig. Wenn ich an Sockes Lungenentzündungen denke, dann haben wir für 1 km 30 Minuten gebraucht...

      Herzlichen Dank für Deine anregenden Zeilen und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Oh wow, was für wunderschöne Fotos :-))
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Solch schönen Spaziergänge dürfen ruhig länger dauern und bestimmt lag es daran das du so herrliche Fotos mitgebracht hast. Schade nur das der Junge so gar nicht tierlieb war und kein Verständnis hatte. Allerdings dauern unsere Spaziergänge auch viel länger. Das liegt an Lotte. Sie bummelt auf dem Rückweg extrem und ich merke dabei ganz deutlich das sie immer guckt ob es nicht irgendwo noch etwas zu entdecken gibt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht, wenn es allen gut geht und man Zeit hat, dann kann ein Spaziergang nicht lang genug sein.
      Was ich nicht verstehen kann ist, dass der Junge nicht auf seinen Vater gehört hat. Was wäre, wenn es um etwas Gefährliches gegangen wäre....

      Socke ist auf dem Heimweg immer schneller. Sie will nach Hause und freut sich zu Hause immer wie Bolle.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Da habt ihr aber eine schöne Runde gemacht. Schade, dass der Junge da nicht aufgehört hat.
    Bei uns ist es auch so, dass die Runden nicht immer gleich lange dauern. Wir haben ein paar "feste" Gassigehrunden und an manchen Tagen sind wir doppelt so lange unterwegs wie an anderen. Da wird mehr geschnüffelt, oder ich beschäftige die Hunde mehr, es muss mehr in die Ferne geschaut werden oder ich mach mehr Fotos. Aber wenn man Zeit hat, ist es ja auch nicht schlimm.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast absolut Recht. Mal dauert es aus welchen Gründen auch immer viel länger, mal geht es schneller. Nur morgens vor dem Dienst, wenn die Zeit im Nacken hängt, da gibt es keine Ausnahme. Mehr als 5 Minuten darf es nicht länger dauern, da ich an zwei Tagen mit einer Fahrgemeinschaft unterwegs bin.
      Aber Sockes Alter von fast 12 Jahren und mein Alter sind auch nicht zu verkennen.

      Eigentlich ist es ja auch ganz schön, dass die gleichen Runden so abwechslungsreich sind, dass man viel länger Zeit benötigt.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.