Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Dienstag, 5. Dezember 2017

Wirklich nur ein einziges Mal….

WERBUNG:  Wegen der Nennung eines Ausflugszieles / Urlaubsortes / eines Hotels  oder einer sonstigen Unterkunft
Für die Nennung dieses Ausflugszieles / unseres  Urlaubsortes und dem Zeigen von Bildern / Videos von unserem Spaziergang / Aufenthalt erhalte ich keine finanzielle Vergütung oder sonstige geldwerten Vorteile. Diese erfolgen alle samt freiwillig.
Gleiches gilt für die von uns gebuchte Unterkunft. Insoweit haben wir für den Aufenthalt den regulären Preis gezahlt. Die Erwähnung bzw. das Zeigen von Bildern von oder aus der Unterkunft erfolgt ebenfalls freiwillig und nicht im Zuge einer finanziellen Gegenleistung oder sonstigen Vergünstigungen.  
Alle in diesem Beitrag gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns von Privatpersonen  schwenkweise, mithin kostenlos und ohne Gegenleistung  überlassen oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte.



-  oder doch nicht nur ein Fotoalbum aus Rügen -



Liebe Blogleser,


heute geht es weiter mit unseren Erinnerungen aus Rügen. Eigentlich nutzen wir die Unterkünfte bei unseren Ausflügen nur als Ausgangpunkt. Das bedeutet, dass wir eigentlich sehr unternehmungslustig sind und fast täglich mindestenes einen Ausflug machen. Hier auf Rügen war das irgendwie anders. Immer wieder zog es mich zum unterkunftsnahen Strand, der so schön und weitläufig war, der in den Ort führte und der mir Erholung und Entspannung brachte.











Und es ist ja auch unsinnig, wenn man die Strandnähe durch den Unterkunftspreis mitbezahlt, diesen aber nicht nutzt, sondern sich immer wieder ins Auto setzt, um woanders hin zu fahren. Natürlich haben wir Ausflüge gemacht, aber die meisten Gassirunden fanden wirklich in Binz am Strand statt. Ich habe das sehr geliebt….

Der Socke-nHalter wollte aufgrund seiner angeschlagenen Knie nicht an den Strand, was ich absolut verstehen kann. Ich möchte ja nicht, dass er sich wieder verletzt und das ganze Drama der letzten Jahre wieder von vorne beginnt. Auf der anderen Seite liebt Socke es mit dem Socke-nhalter zu toben und zu spielen. Insofern nahm sich der Socke-nHalter ein Herz und kam einmal mit zum Strand. Für Socke war es herrlich. Für den Socke-nHalter beschwerlich und es brachte die Erkenntnis, dass dies einfach nicht mehr geht. Insoweit haben die Bilder absoluten Seltenheitscharakter, denn diese wird es so nicht mehr geben.












Leute schaut mal, das ist MEIN SOCKE-NHALTER!!!!

Den liebe ich und himmel ihn an....




Nie wieder mit dem Socke-nHalter an des Strand. *Schnief*





Sind wir also gemeinsam in Binz unterwegs gewesen, ging ich mit Socke am Strand entlang und er lief auf der Promenade. Nun wäre ich auch gerne mit ihm auf der Promenade gelaufen, aber das haben wir die Rechnung ohne Socke gemacht. Diese wollte IMMER an den Strand. Wehmütig schaute sie auf das Meer, wenn wir auf der Promenade liefen. Ja, es ist unglaublich, aber Socke war der Strand in Binz wirklich lieber als die Tatsache, dass wir alle zusammen waren. Ich wäre schon gerne mit dem Socke-nHalter gelaufen, aber ER wollte Socke die Freude nicht nehmen und so liefen wir bis zum Kurhaus getrennt, um uns dort wieder zu treffen. Tja, so ist das mit dem Söckchen.

Auf unserem Weg kam dann auch noch einmal die Sonne heraus und wir konnten einige schöne Bilder zur Erinnerung machen. Ach, schön war es auf Rügen….. 








Jetzt habe ich doch so viel geschrieben, wo ich doch eigentlich nur die Fotos zeigen wollte.  Aber manchmal bedarf es doch einiger Worte, damit man nicht vergisst, wie besonders manche Dinge sind.



Viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Dabei mochte doch Söckchen Strand gar nicht so gern. Dieser Strand muss besonders schön gewesen sein. Wie schön das Söckchen ihren Socke-nHalter einmal zu einem Strandbesuch überreden konnte. Ihre große Freude sieht man ihr richtig an. Schade das es bei diesem einem mal blieb, aber die Gesundheit geht natürlich vor. Über einen kranken Socke-nHalter wäre Söckchen traurig und du natürlich auch.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht. Socke mochte in den letzten Jhren den Strand nicht, aber diesen Strand liebte sie über alles. Ich hbe keine Ahnung warum. Ob es vielleicht an ihrem Rücken lag, der ja zurzeit wieder in bester Ordnung ist? Zumal Socke eigentlich jeders Urlaubsziel beim ersten Mal toll findet. Bei jedem weiteren Besuch findet sie es nicht mehr so gut. Diese Erfahrunge haben wir in Timmendorf und Eckernförde gemacht... Keine Ahnung, ob Socke die Abwechslung braucht?

      Ich denke auch, dass es besser ist, auf den Sandstrand zu verzichten und gesund zu bleiben. Ein drittes Mal hätte ich nämlich keine Lust auf die ganze Arbeit, die Sorgen und die Mühen....

      Ganz lieben Dank und viele vorweihnachtliche Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Zwei Gefühle streiten gerade...
    Freude, weil Socke den Strand so mag,
    Traurigkeit, weil der Sockehalter an diese Sockefreude nur aus der Entfernung teilhaben kann...
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben uns entschieden, dass die Gesundheit des Socke-nHalters das Wichtigste ist und Socke sooft wie möglich das tun darf, was sie liebt. Ich bin zufrieden, wenn es meinen Liebsten gut geht und bin zu Kompromissen bereit.

      Insoweit sind wir hier alle zufrieden.

      Ganz lieben Dank und viele vorweihnachtliche Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Glückliches Söckchen und eine in die Seele erwämenden Erinnerungen schwelgende Sabine. einfach schön euch zu begleiten.
    Samichlausgrüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann nicht anders... Es freut uns, dass Ihr uns gerne begleitet. Ich freue mich, dass Ihr uns so treu begleitet. Herzlichen Dank dafür.

      Ganz lieben Dank und viele vorweihnachtliche Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Der Strand ist aber auch zu schön. Trotzdem ist es sehr schade, wenn nicht die ganze Socke-nFamilie zusammen sein kann (Sag niemals nie).
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für uns war es so in Ordnung und natürlich hoffen wir auch immer noch.

      Ganz lieben Dank und viele vorweihnachtliche Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich kann Socke total verstehen! Strand ist soooo toll und das Wasser dort erst ;)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wasser wird hier gar nicht gemocht, aber ich, dass Du so gerne ins Wasser gehst. Es wäre für Dich ein Paradies gewesen.

      Ganz lieben Dank und viele vorweihnachtliche Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ich würde es ja Socke gleich tun. Mich zieht es hier auch immer wieder zum Stand und Wasser. Schön, dass Socke, obwol sie Strand ja eigentlich nicht so mag, sich hier so wohlgefühlt hat. Schade natürlich, dass der Sockenhalter nicht mitdabei sein kann.
    Aber die Bilder von Socke mit ihrem Sockenhalter am Stand sind dafür zu schön. Man merkt richtig die Freude von ihr.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch so ein Strandmädchen und könnte den ganzen Tag am Strand sein. Zuletzt hat mich Socke oft im Stich gelassen, aber hier war es toll...

      Für Socke ist es das Größte mit ihm zu spielen, denn kann er kann richtig gut werfen. ;o)

      Wasser wird hier gar nicht gemocht, aber ich, dass Du so gerne ins Wasser gehst. Es wäre für Dich ein Paradies gewesen.

      Ganz lieben Dank und viele vorweihnachtliche Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Ich freue mich, dass dem Söckchen der Strand so gut gefallen hat ... aus welchem Grund auch immer, Auch wenn ich es sehr schade finde, dass der Socke-nHalter nicht mehr mit an den Strand kann - so freue ich mich doch, dass ihr noch einmal Erinnerungsbilder davon machen konntet. Jetzt bin ich gespannt, ob der nächste Strand den Söckchen auch wieder gefällt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wir freuten uns eigentlich sehr, dass es Socke so gut ging und sie soviel Spaß hatte. Davon profitieren wir ja auch....Wenn Socke Spaß hat, geht es uns auch viel besser.

      Ganz lieben Dank und viele vorweihnachtliche Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Was für herrlich Bilder und wie schön das ihr diesen (letzten) gemeinsamen Strandbesuch nun im Herzen habt.
    Liebe Grüße
    Jasmin it Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du schön geschrieben und die Erinnerungen im Herzen sind sowieso die schönsten Erinnerungen.

      Ganz lieben Dank und viele vorweihnachtliche Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Ach, ist das schön. Da bekomme ich fernweh.
    Schade, dass der Socenhalter nicht mehr an den Strand kann. Mir fällt leider auch keine Lösung ein. Ich weiss, dass man auf Texel Strand-Rollstühle mieten konnte, aber ich glaube, so etwas ist nicht so weit verbreitet.
    Dass Socke den Strand plötzlich wieder so liebt finde ich auch ganz erstaunlich und auch erfreulich. Ist ja irgendwie schade an das Meer zu fahren und es nur aus der Ferne zu betrachten. Süß, dass das Fischli wieder dabei war - ich nehme zum Urlaub im Meer auch immer Spielsachen mit, die irgendwie zum Wasser passen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sei gewiss, ich könnte heute auch schon wieder losfahren. Ich liebe die See und könnte immer wieder dorthin.

      Es gibt wohl leider keine Lösung, denn der Socke-nHlter kann ja laufen. Nur der unebene weiche Untergrund ist für seine Erkrankung Gift und führt zu sofortigen Schmerzen. Rollstuhl im Sand wird nicht funktionieren. Lieb, dass Du Dir Gedanken machst. Wir werden sicher damit umgehen. Andere haben ganz andere Sorgen.

      Bei uns wird auch immer passend das Spielzeug ausgesucht. Doch fahren wir ja immer zur See und so sind Fischi und Krabbi immer dabei. ;0)

      Ganz lieben Dank und viele vorweihnachtliche Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. ich finde toll, dass ihr immer einen Weg gemeinsam findet, auch, wenn er manchmal eher parallel ist!

    Liebe Grüße von der Küste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du wunderbar formuliert. Es bleibt einem nichts übrig, als immer das Beste aus der gegebenen Situation zu machen.

      Pass Du fein auf Euch auf und ruhe Dich aus.....

      Ganz lieben Dank und viele vorweihnachtliche Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.