Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Freitag, 24. November 2017

Ein wenig Spaß muss sein....

- oder Skulpturentour Objekt No. 12 - 


Liebe Blogleser, 

zum Wochenende zeigen wir Euch gerne noch einen weiteren Besuch der Skulpturenausstellung in Münster. Für uns ging es ins Pumpenhaus. Im ehemaligen Abwässerpumpwerk befindet sich ein unabhängiges Theater, das bereis im Mai 1985 eröffnet wurde. 
Das Pumpenhaus in Münster.


Im Rahmen der Skulpturenausstellung wurde dort Theater gespielt. Es gab halbstündige Aufführungen mit Improvisationscharakter und  Mitmachmöglichkeiten für die Zuschauer. Thematisch ging es um Niederlagen und den Umgang damit. Es soll ein lautes Spektakel werden.






Insoweit war das nichts, was für uns mit Socke ansehen wollten. Zudem kann ich nicht gut mit Niederlagen umgehen. Für mich sind das immer sehr schmerzliche Erfahrungen, ich fühle mich fürchterlich schwach und hilflos. Dieses Thema  war also auch nichts, womit ich mich freiwillig beschäftigen wollte.

Insoweit nutzen wir eine Pause der Künstler, um uns wenigstens die Szenerie anzusehen. Und wir, nein Socke wurde sehr freundlich empfangen. Eine Künstlerin kam auf Socke zu und sagte: " Du bist ja süß." Sie fragte uns, ob sie Socke wohl mal steicheln dürfte. Unsere Antwort lautet in diesen Fällen, dass sie bitte die Hand zu Schnüffeln hinhalten möge und sich Socke von der Seite nähern solle. Bleibt Socke dann stehen, steht einem Streichlen am Körper nichts entgegen. Und Socke hatte nicht dagegen. 








Die Spiegel auf der Bühne eigneten sich gut zum Fotografieren.








Socke hatte wieder Spaß wie Bolle.

Ich fand es dort ganz nett. Es hat Freude gemacht,  die Bilder zu machen und zu sehen, wie Socke sich in einer so ungewohnten Umgebung verhält. Der Aufenthalt verschaffte uns eine kleine Pause und bescherte uns einen sehr freundlichen und zufrieden machenden Empfang.

Wir wünschen Euch einen schönen Start ins Wochenende und senden 

viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Socke macht sich einfach in jeder Umgebung gut.
    Habt eine angenehmes WE
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb von Dir....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Das Kunstwerk hat mir so jetzt gefallen ... mit dem Söckchen und ohne Kunst. Es freut mich, dass ihr die Pause dort auch genossen habt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr....Die fehlende Kunst ist hier wohl echt ein Highlight.

      Wir haben ja immer einige Skulpturen an einem Tag besucht und freuten uns sehr über die kleine Pause.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Also angeschaut hätte ich mir das Stück auch nicht, das wäre nichts für mich gewesen. Aber euren Einfall mal in der Pause vorbei zu schauen find ich super.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lautstärke, das Thema und die Gefahr mitmachen zu müssen, hat uns abgehalten, zu den Zeiten der Aufführung das Pumpenhaus zu besuchen. So war es wirklich gut für uns...

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Schön dass es eich dort gefallen hat und ihr die Pause nutzen konntet um euch dort umzuschauen. Zum Theaterstück kann man ja nicht viel sagen, ohne es gesehen zu haben, aber auch hier wundere ich mich, was wieder Mal alles als "Skulptur" durchgeht. Ich habe noch nie ein Improvisationstheater gesehen, und interessiert hätte es mich schon, auch wenn das Thema Niederlage auch nicht ganz das meine ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht, die Bezeichnung Skulpturen ist irritierend. Wir wollten uns das auber nicht ansehen, denn es wäre nichts für Socke und für mich gewesen, aber wir waren da. Schön, dass dies Dich dieses Mal nicht ganz so abschreckt.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ihr habt ein Päuschen gehabt und Söckchen viel Spaß. Söckchen ist eben eine richtige Rampensau und das sie auf die Bühne gehört hat sie ja schon gezeigt. Das letzte Foto ist sooo niedlich.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ranpensau, das sagte der Regiesseur damals zu Socke. Ich sehe sie nicht so...Und beim Improvisieren sind wir beide ganz schlecht. ;o)

      Ich liebe das lachende Söckchen auch sehr...

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Socke kennt sich im Theater ja sowieso aus!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, die Theaterzeiten sind ja schon lange vorbei. Ich befürchte Socke hat dies alles vergessen, nur wir zehren noch davon. ;o)

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Socke ist ein super Model. Sie fügt sich in jeder Szenerie gut ein. Die Pause habt ihr wirklich ganz toll genutzt.

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir und freut mich sehr. Socke ist wirklich ein echter Begleithund. Dabeisein ist für Socke das Wichtigste....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Bei einem Hund mit Theatererfahrung ist es normal, dass sie sich dort wohl fühkt.
    LG aus dem theatralischen Otti mit der Enstchuldigung nicht immer etwas zu schreiben!
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier muss sich niemand entschuldigen. Stille Bildergucker sind genauso beliebt wie alle meiner lieben Leser. Die Theatererfahrung liegt schon recht lange zurück.

      Ganz lieben Dank und viele Grüße
      Sabine

      Löschen
  9. Wie süß sich Socke im Theater macht. Leona wurde von mir mal als Welpe ins Theater geschmuggelt. Eine Freundin von mir ist dort aufgetreten und wollte mir Leona am Empfang abnehmen und in die Garderobe bringen. Sie hat uns allerdings irgndwie vergessen und so habe ich sie kurz entschlossen in einer Tasche mit rein genommen. Die Maus hat sich so super benommen, dass es keiner bemerkt hat.
    Irgendwie gefällt mir das vorletzte Bild ganz besonders.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja eine süße Geschichte.

      Socke durfte eine Theatersaison ganz offiziell ins Theater. Sie hatte eine Statistenrolle in der Oper „ Der Barbier von Sevilla“. ;o)

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.