Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Nasenarbeit....

- oder auf unserem Gassigang - 
Socke im Juni 2017


Liebe Blogleser,

über die Nase unsere Hunde, namentlich ihrer unvorstellbaren Fähigkeiten,  wie das Riechen von Krankheiten und unerlaubter Substanzen,  über die Fähigkeit durch den Geruch Menschen aufzuspüren, über die Anzahl der Riechzellen und die große Bedeutung der Nase für den Hund selbst habt Ihr alle schon gelesen.  Ihr wisst also,  warum der Hund auch Nasentier genannt wird. Und wer es nicht weiß und sich dafür interessiert, der findet im Internet unendlich viele Informationen dazu.

Wir sind hier einfach kein Expertenblock und maßen uns auch nicht an, die Biologie der Hundenase sachlich und kompetent aufzubereiten. Ihr kennt uns ja. Wir sind eben für die seichten Beiträge bekannt.

Nur für Beiträge von Socke, wie sie auf einem Spaziergang ihre Nase sehr gekonnt einsetzte, fühle ich mich ausreichend kompetent.








Auf dem Gassigang hatte ich Sockes Futterbeutel aus der Tasche verloren,  hob ihn auf und steckte ihn wieder in die Tasche. Dabei sah ich die Kamera und dachte, dass ich durchaus mal wieder ein paar Fotos von Socke machen könnte. Dabei war das Wetter überhaupt nicht geeignet. Aber auch hier wisst Ihr, was Ihr auf dem Blog zu erwarten habt. Mittelmäßige Bilder. 


Ich setzte mich hin und schaute, was Socke tut…








Zuerst schien sie etwas überrascht, dass ich in einigem Abstand vor ihr saß. Aber dann schien sie etwas zu riechen und schnüffelte die Stelle, an der ich zuvor den Futterbeutel verloren hatte,  sehr intensiv ab. Sie roch und schien ihn zu suchen. 










Nun wollte ich sie nicht enttäuschen und legte ihr den Futterbeutel wieder an diese Stelle hin. Sie schien erfreut und fühlte sich bestätigt. Ich bin mir sicher, dass sie den Futterbeutel am Boden noch gerochen hat und ihn dann wieder erkannt hat.

Und wenn ich mir das nur einbilde und Socke nur die Spur eines Hasen, den Schweiß der Pfoten eines anderen Hundes gerochen hat, dann sind zumindest wieder ein paar schöne Erinnerung auf den Blog gelangt.


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Liebe Sabine,

    ich finde es immer wieder erstaunlich wie beharrlich Socke ihre Nase einsetzt. Leona ist da ganz anders. Sie schnüffelt nur wenig und wenn ihren Dummy oder ein anderes Spielzeug verstecke, dann sucht sie es immer erst mit den Augen und tut sich dann mit dem Suchen mit der Nase auch eher schwer. Leckerchen suchen macht sie eigentlich erst so richtig seit Leo da ist.
    Leo schnüffelt deutlich mehr, aber er interssiert sich nicht so sehr für Spielsachen und hätte wahrscheinlich kein Interesse daran gehabt, dass mir der Futterbeutel runtergefallen ist.
    Ich glaube beide hätten diese Stelle nicht gefunden, bzw. nicht so intensiv abgeschnüffelt.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja keinen Hund zum Vergleich, aber Socke liebt Suchspiele und gibt auch nicht eher auf, bis sie alles gefunden hat. Sie braucht ihr Tempo auf den Gassirunden, um zu schnüffeln. daher geht Socke am liebsten mit uns alleine Gassi. Ich bin darüber sehr froh, denn wenn es Socke vom Rücken nicht gut geht oder es fürchterlich regnet, können wir Sock auch im Haus mit Nasenspielen wirklich auslasten. Daher lerne wir jetzt auch das Konzepttraining mit Socke. Diese muss nicht rennen und toben, sondern braucht ehe geistige Impulse.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ganz sicher hat sie den Futterbeutel gerochen. Wir machen öftes solche Suchspielchen wo die Hunde den extra verlorenen Futterbeutel suchen müssen. l.g.Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich denke auch, dass es der Futterbeutel war, der ihr Interesse weckte. Sie liebt ihn ja wirklich über alles.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Hiiii, meiner Nase entgeht echt nichts - meint jedenfalls mein Frauche. Bei euch gefallen mir heute die ganz vielen Sockebilder mit "Nasenvarianten"
    Gruss Ayka (die erst jetzt dazu gekommen ist eure vielfältigen Beiträge dieser Woche zu erschnuppern)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das denke ich mir, dass Du alles riechst…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ich bin mir sicher, dass sie den Futterbeutel gerochen hat! Wenn man bedenkt, was Hunde alles riechen können. Nur die kleinsten Spuren von Drogen und den Geruch von verschwundenen Menschen. Da wundert es mich nicht, dass Socke den gerade zu Boden gefallenen Beutel riecht ...

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube auch, dass es der Beutel war… Unglaublich, wenn man bedenkt dass er nur kurz auf dem Boden lag.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich denke auch, dass sie den Futterbeutel (und wahrscheinlich noch 1000 andere Gerüche...) gerochen hat.
    Liebe Grüsse
    Nadine & Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird wahrscheinlich die richtige Antwort sein... Wer weiß, was da noch alles lag, was wir nicht sehen können.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Na klar hat Söckchen den Futterbeutel gerochen. Darum war sie auch so erfreut als du ihn wieder hingelegt hast. Emma und Lotte erschnuppern unterwegs jede Spur von Hase und Reh. Wenn sie mit der Nase auf dem Boden kleben, ist garantiert ein Tier in der Nähe.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen, die sich sehr über vielen Fotos vom Söckchen freut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, dass es der Beutel war, den Socke gerochen hat. Mit Tierspuren hat es Socke nicht so. Bei uns laufen Hase und katzen vor Sockes nase und sie stört es nicht.

      Schön, dass Du meine vielen Fotos noch magst....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Das aber süß wie sie da über den Boden schnüffelt. Die Nasen sind schon großartig und allein mit ein wenig Sucharbeit bekommt mich sone Hundenase gut beeindruckt. Und ihr habt auch noch spaß dabei, dann passt doch alles :D
    lg Becki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie wahr.. .. Nasenarbeit lastet aus, Socke liebt sie und ich nunmehr als glücklich.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.