Donnerstag, 23. März 2017

Tibet Terrier haaren nicht…

-    oder ein nicht ganz ernst gemeinter Beitrag  -


Liebe Blogleser,

seit dem Termin beim Groomer – von dem wir hier , hier und  hier berichtet haben -  bin ich ganz eifrig bei der Fellpflege mit Socke. An jedem freien Tag habe ich Socke bis jetzt auf den Tisch gelegt und mindestens eine Stunde entfilzt. Ich arbeite mich also immer im Kreis um Socke herum.....

Aber nicht nur das. Ich habe jedes Mal das Ergebnis, namentlich die Menge der entfernten Unterwolle,  fotografisch festgehalten.

Morgen ist unser Besuch genau ein Monat her und ich möchte in den nächsten Tagen die einzelnen Mengen und die Gesamtmenge eines Monats Fellpflege bei Socke präsentieren. Ich hatte es mir für morgen vor genommen, bin aber nicht wirklich sicher, ob ich das schaffen werde. Wir werden sehen.

Aber zurück zum eigentlichen Thema.



Tibet Terrier haaren nicht. Das wird bei der Menge von Fell und Unterwolle meist nicht für möglich gehalten, ist aber so.  man findet also wirklich nirgends auf dem Boden des Hauses  Fell / Haare von Socke.

Bei den abgestorbenen Hundehaaren ist es wohl so, dass die meist kurzhaarigen Hunde ihr Fell von alleine verlieren und daher nicht regelmäßig gepflegt werden müssen. Natürlich kann man den regelmäßigen Fellwechsel durch  Bürsten erleichtern, aber nötig ist das nicht. Sie haaren also.

Bei langhaarigen Hunden fällt die abgestorbene Unterwolle nicht automatisch aus dem Fell, sondern muss  herausgearbeitet werden. Daher haaren diese Hunde nicht.

Die Rassen, die getrimmt (wie der Fox Terrier) oder entzwirbelt (wie der Puli) werden müssen, möchte ich unerwähnt lassen.

Fakt ist, Socke ist hyperallergen und haart nicht, aber natürlich bleibt die herausgearbeitete Unterwolle überall in der Kleidung hängen. Von einem echten Vorteil für den Hundehalter lässt sich also nur bedingt sprechen.

Folglich trage ich bei der Fellpflege immer ein ganz altes Kapuzenshirt.


Dieses möchte ich Euch heute gerne zeigen, wie es nach einmaliger Fellpflege bei Socke aussieht.









Schön und fellfrei sieht ja irgendwie anders aus. Und wenn man ehrlich  ist, dann muss man zugeben, dass Socke zwar nicht haart, aber man natürlich doch Hundehaare auf der Kleidung findet. Aber als Liebhaber der Rasse und bekennender Fellpflegejunkie kann ich mir selbst dieses schön reden.

Wenn mich also jemand in dem Shirt sieht und unkt, dass Socke ja doch haart, dann sage ich einfach…

Das ist kein Hundehaar auf meinem Shirt,
das ist Tibet Terrier Glitzer….


Wir wünschen Euch einen glitzernden Abend und senden 

viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Das sieht bei uns im Moment genauso aus, aber so langsam zeigt mein kämmen Erfolg, die Hunde halbieren sich. Suki findet das sogar entspannend, Jussi erträgt es. Fellmäuse findet man dennoch immer und immer wieder. Naja damit können wir leben . :)

    LG Lily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin im Moment so stolz auf mich, dass ich so konsequent bin. ich muss immer auf sockes Befinden achten, weil sie etwas Rückenproblem hat. Daher waren es heut nur 45 Minuten. Egal. Ich bleibe dran, auch wenn ich wie Du niemals fertig werden werde.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Jetzt musste ich aber schmunzeln. Ich hätte es nicht gedacht, aber drei Katzen und zwei Hunde zusammen toppen auch eine Socke. Die Härchen auf dem T-Shirt sind viel weniger, als ich es bei Socke erwartet hätte. Ich müsste mich nur ein Mal mit einem schwarzen T-Shirt aufs Sofa setzen und sähe ähnlich oder vermutlich sogar schlimmer aus. Aber zum Glück besitze ich (aus genau diesem Grund) keine schwarze Kleidung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, fünf gegen einen ist doch auch unfair bei einem " Wer verliert mehr Fell Wettbewerb "...;o) Ich finde das schon eine ganze Menge nach nur einer Stunde Fellpflege. Da scheine ich ja wirklich verwöhnt zu sein. Wenn ich keine schwarz tragen dürfte, wäre ich aufgeschmissen. Ich bin nämlich etwas farbenblind und weiß, dass ich mit schwarz nichts falsch machen kann. ;o)

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Lotte zähle ich eigentlich auch zu den langhaarigen Hunden. Wenn sie im Fellwechsel ist, dann fliegt hier überall das Fell rum. Der Staubsauger läuft auf Höchstleistung obwohl Lotte jeden Tag gebürstet wird. Das Beaglefell ist kurz und piekt sich überall ein. Das hängt dann fest in der Kleidung. Von den Katzenhaaren mal ganz abgesehen. Ohne Tierhaar ist Kleidung doch nicht perfekt (das ist auch nicht ganz ernst gemeint) *lach*
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Lotte ist langhaarig. Komisch, dass sie Fell verliert. Wahrscheinlich hat sie aber keine Unterwolle, oder? Das Beaglefell kenne ich auch. Es ist wirklich sehr schwer zu entfernen, ebenso wie das Fell von Ridgebacks. Einmal im Auto befördert, hat man jahrelang etwas davon.....

      Ich finde auch, dass so eine Haar vom eigenen Tier auf der Jacke sehr schmückend sein kann....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ha, da hat mein Frauchen aber Glück, zum einen sind meine Haare schwarz und da sie so spezell konstruiert sind kleben sie praktisch nicht an den Kleidern.
    Morgengruss von Ayka - die nur den Boden tappeziert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das wusste ich auch nicht. Euer Fell bleibt also nicht haften. Sehr praktisch und dann noch in meiner Lieblingsfarbe schwarz....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Tibet Terrier Glitzer - das ist klasse! Wie wäre es, mit einer Groomer-Schürze gegen das Hundehaar? Der glatte Stoff sorgt dafür, dass sich die fiesen Haare nicht in dem Überwurf verfangen. Auf eurer Messe gibt es die bestimmt zu kaufen.

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe auch schon an diese Kittel gedacht, aber warum eigentlich? So ein alter übergroßer Pulli tut es doch auch. Für mich im Moment ideal. Ich habe so eine Bürste von Hunter mit Gumminoppen, da bekomme ich das Haar sogar wieder weg. Aber danke schön für den Tipp. Wobei ich soetwas auf einer Messe noch nicht gesehen habe. Ich werde im Mai darauf achten....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ich habe mir schon gedacht, dass es nicht ganz ohne fliegende Hundehaare bei euch zugeht ... wenn das Söckchen freiwillig keine verliert, dann hilfst Du eben nach :) Wobei ich zugeben muss, mir geht es wie Monika - bei mir würde eine schwarze Hose nach einem Besuch auf unserem Sofa voll mit Hundehaaren hängen.
    Und bei der Fellpflege unserer Beiden sehe ich sicher nicht besser aus - nur bin ich schneller damit fertig. Mit Bürsten und feucht Abwischen bin ich mit beiden Hunden in gut 10 Minuten durch ;)

    Ich finde übrigens auch den Ausdruck "Tibet-Terrier-Glitzer" wunderbar gewählt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Socke gibt nichts freiwillig von ihrem Haar ab und lässt sich sehr viel zeit darin investieren. Ich tue es ja gerne und wenn ich an die tolle Unterwolle denke, dann bin ich - nur in dieser Hinsicht - auch ganz froh darum.....

      Gerade bei Dauerregen beneide ich Euch aber sehr um die kurzweilige Fellpflege.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.