Freitag, 10. März 2017

Das Fotografieren mehrerer Hunde....

-  oder Erinnerungen an ein Tibigruppenfoto -
Roger, Emma, Bolle, Socke & Odo ( von li. nach re.) am Elbstrand 2013



Liebe Blogleser,

eigentlich hatte ich heute vor  - jetzt bevor der Frühling kommt – von unseren Schneeerlebnis im Februar zu berichten.  Das werde ich aber auch morgen oder die nächste Woche verschieben. Heute hat mich ein anderer Beitrag inspiriert und ich möchte mit Euch ein wenig in Erinnerungen schwelgen.
 

Die liebe Monika vom Blog Genkibulldog hat in ihrem heutigen Beitrag von der Schwierigkeit berichtet, mehrere Hunde zu fotografieren.  Sie schildert, wie schwer es ist alle Hunde auf ein Bild zu bekommen, es zu schaffen, dass alle Hunde in die Kamera gucken und nicht gleichsam die störenden Menschenbeine abzulichten. Ich persönlich liebe Monikas Bilder von Genki und Momo sehr und halte auch die in dem heutigen Beitrag gezeigten Bilder für mehr als  gelungen.

Aber ich sehe auch die von ihr beschriebenen Probleme und erinnere mich an ein Tibitreffen in unserem allerersten Urlaub mit Socke. Das ist jetzt schon  - kaum zu glauben - fast vier Jahre her. 



Nachdem es zu Beginn des feinen Treffens wie aus Eimern geregnet hat, wollten wir zum regenfreien Ende hin auf jeden Fall ein Gruppenfoto unserer Hunde haben.

Zunächst lief alles etwas unorganisiert ab und nicht alle Hunde wollten sich hinsetzten. Die Mädels Socke und Emma machten den Anfang. Dann kamen immer mehr Hunde dazu, doch es wirkte alles etwas unorganisiert und durcheinander. So würde das nichts werden mit dem Gruppenfoto. 

Socke links und Emma rechts machten den Anfang

Links legte sich Roger etwas widerwillig dazu.

Hier der neue Versuch Bolle, Odo und Socke in Reih und Glied zu setzen.

Bolle hatte Hummeln im Hintern und versucht sich zu verdrücken.


Als dann alle fünf  Hunde saßen,  stellten wir fest, dass sie viel zu weit auseinander saßen, um sie alle auf ein Bild zu bekommen.  Aber sie saßen zumindest schon einmal in einer Reihe. 

Bolle, Roger, Socke, Odo und Emma (von links nach rechts)


Also  kamen die Halter ins Spiel, die versuchten ihre Hunde richtig zu platzieren. Und auch hier sehen wir die typischen Menschenbeine.
Es wurde noch einmal neu gemischt - Roger, Emma, Bolle Socke & Odo (von links nach rechts)


Doch lange hielt das Glück nicht an und Bolle verließ als erster die Szenerie. 



Ich habe keine Lust mehr....


 Davon animiert, verabschiedete sich auch Roger, gefolgt von Emma.

Ich geh auch.



Nur Socke und Odo blieben sitzen, was Bolle nicht glauben konnte und sich noch einmal vergewisserte. Und auch Roger schaute sich dies ganz genau an. Sich noch einmal dazu zu setzen kam aber für beide nicht in Betracht und so saßen Odo und Socke ganz artig weiter im Sand. Odo und Socke die Königstreuen. 


Was macht denn ihr noch da?

Hey Roger, guck mal. Die sitzen immer noch da,

Echt unglaublich.


Aber irgendwann hatte Odo auch keine Lust mehr und verließ seinen Platz. Kein Anlass für Socke auch zu gehen. Ich hatte sie ja noch nicht gerufen. Diese süße Maus.
Wo sind sie denn und was ist mit dem Gruppenfoto?


Und beim Schreiben des Beitrags musste ich so schmunzeln. Was hier in ein paar Sätzen erzählt wurde, hat damals bestimmt 20 Minuten gedauert. Herrlich.


Das letzte Gruppenbild, das es hier gab, war auch nicht wirklich von Erfolg gekrönt. Es entstand bei unserem Ausflug an den Timmendorfer Strand und einem Treffen von Lonzo und Odo in Travemünde. Ein herrlicher Tag, an den ich gerne denke. Doch mit dem Gruppenfoto hat es nicht geklappt. 

Hier war es aber Socke, die die Nähe zu Odo und Lonzo nicht gefiel und die die Szenerie immer wieder verließ.





Es war schön, sich zu erinnern und festzustellen, dass auch das Nichtgelingen von Bildern viel Freude machen kann.

Vielleicht habt auch ihr die Erfahrung gemacht, wie schwer es ist Gruppenbilder zu machen und habt Lust darüber zu berichten und die Fotoversuche zu zeigen.

Viele liebe Grüße und einen schönen Start in ein frühlingshaftes Wochenende




Kommentare:

  1. Die Bilder sind herrlich und auch ich musste schmunzeln. Bei uns klappt das ja schon mit zwei Hunden nicht, weil Emma ständig irgendwelchen Quatsch macht. Und wenn sie dann wirklich mal zusammen sitzen, dann gucken sie in verschiedene Richtungen, aber bloß nicht zu mir *lach*
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut uns natürlich sehr.... Ich könnte auch keien zwei Hunde unter Kontrolle bringen. Socke macht es mir wirklich sehr sehr einfach....

      Ich verstehe Dich sehr gut, aber eigentlich it das doch auch sehr lustig.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. wunderbar hundige Erinnerngen.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sagst du was....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Liebe Sabine,

    ich musste jetzt herzlich lachen, wie einer nach dem anderen aus eurem Bild gelaufen ist. Eine wirklich schöne Geschichte, die schon beim Lesen Freude macht! Ich persönlich finde aber euer Gruppenfoto sehr gelungen, du darfst nie vergessen, Hunde sind Lebewesen, keine Maschinen und das macht sie so liebenswert.

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war auch wirklich ehr komisch und wir hatten alle unseren Spaß. Bis auf die Hunde irgendwie....

      Ich bin bei dem Thema Foto eigentlich immer sehr entspannt und finde as auch ganz wichtig, dass die Hunde sich wohlfühlen. Niemand soll unnötig zu etwas gezwungen werden, was nicht gefällt. So gab es schon oft in der Nachbarschaft kein Foto, weil die Hunde das nicht kannten und nicht wollten....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Um die Frage auf meine, Blog zu beantworten - Natürlich darfst du mich verlinken, ich freue mich sogar sehr und vor allem auch über die lieben Worte.
    Die unteren Bilder vom Treffen kenne ich schon, aber an die oberen kann ich mich nicht erinnern. Es sieht in etwa genau so aus, wie es bei uns abläuft. Ein einziges Herumgewusel. Jeder Hund kann für sich alleine "sitz", aber in der Gruppe ist plötzlich alles vergessen. Aber schön wie Socke auf jedem Bild brav sitzen bleibt und sogar am Schluss noch alleine übrig bleibt. Auch wenn so nicht unbedingt das gewünschte Bild zustande kommt, so mag ich solche Bilder trotzdem immer, denn ich kann darüber schmunzeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima und Ehre, wem Ehre gebührt. Deine Fotos sind immer ganz wunderbar und und liebe sie wirklich. Mittlerweile kann ich Genki - mit der weißen Brust und den rundereren Ohren sogar von Momo unterscheiden.


      Ich denke, dass das zum einen damit zu tun hat, dass viele Hunde es nicht gewohnt sind, fotografiert zu werden und es nicht gerne haben mit fremden Hunde in dieser Nähe zu verbleiben. Socke ist in diesen Dingen meist tiefenentspannt und macht ihren Job sehr gut....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich habe schon Mühe einen einzigen Hund zu fotografieren, da wäre ich mit fünf erst recht überfordert gewesen!
    Liebe Grüsse
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ich denke, dass Zingara ein dankbares Model für Deine tollen Fotos war.... Bei dem kleinen Wirbelwind, der bald bei Dir einziehen darf, kann das natürlich ganz anders sein.Aber ich bin sicher, dass es auch da wieder tolle Bilder geben wird. Ich freue mich schon so sehr darauf.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.