Montag, 9. Januar 2017

Ziemlich viel Unspektakuläres (1/2)

-    oder Bilder von unseren Gassirunden im Dezember 2016 -
Ich suchte nach Leckerli und sie suchte nach den schönsten Bildern.


Liebe Blogleser,

nach den ersten sehr textlastigen und nachdenklichen Beiträgen im neuen Jahr möchten wir es in den nächsten zwei Tagen recht gemütlich, fröhlich und bildlastiger angehen. Im Übrigen danke ich Euch allen recht herzlich für Euren lieben Kommentare. Ihr seid einfach die Besten. Zudem erreichte mich eine ganz besondere Mail, für die ich mich auch auf diesem Wege noch einmal bedanken möchte.

Ich denke mir, dass zwar einige von Euch unseren Bericht aus der Blogpause erwarten. Ich kann es so gut verstehen, aber ich komme nicht dazu die Bilder für den Blog vorzubereiten. Gleiches gilt für unsere Schneebilder der letzten Tage. Der Alltag hat uns voll und ganz wieder. Insoweit müsst Ihr Euch leider noch etwas gedulden. Ich persönlich hoffe, dass ich durch das verzögerte Zeigen mir die Erinnerung und die Erholung etwas länger erhalten kann.

In den nächsten zwei Tagen – es wären sonst zu viele Bilder -  möchten wir gerne  – ganz unspektakulär-  unsere liebsten Bilder von den Gassigängen im Dezember zeigen.


Da ich im Dezember einige Tage Urlaub hatte,  sind auf den verschiedensten Gassirunden, bei unterschiedlichstem Wetter einige –ganz unspektakuläre-  Bilder entstanden, die zur Erinnerung ihren Platz auf dem Blog finden sollten.

Der erste Reif, der im Sonnenlicht wunderschöne Reifblumen für uns zauberte.







Ein regnerischer Tag, der zudem mit seinem Wind Söckchens Frisur auf eine harte Probe stellte.




Ein nebeliger Vormittag, dessen Stimmung uns aber sehr gefiel.








Socke entdeckte den am schönsten geschmückten Baum in der Nachbarschaft und freute sich, dass die Amsel am Heiligabend einen so großen Apfel in einem der Gärten gefunden hat.




Es ist bei all den ganzen Spaziergängen und Unternehmungen immer schön wieder nach Hause zu kommen. Klar, auch mit einer Sandschnüss.



Schön, dass Ihr und heute begleitet habt. Wir freuen uns auf morgen.

Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    ihr habt so schöne Bilder von euren Spaziergängen mitgebracht. Die Raureifbilder sind toll und auch das vom Wind puschelige Söckchen sieht so niedlich aus. Einen sehr schön geschmückten Baum habt ihr entdeckt und die Amsel hat sich über den Apfel gefreut. Wäre echt schade wenn du uns diese Bilder nicht gezeigt hättest. Ich freue mich auf den zweiten Teil.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut uns natürlich sehr, dass Euch unsere unspektakulären Bilder gefallen. Es ist eine bunte Mischung von Bildern, die im letzten Monat entstanden sind. Ich gebe zu, dass ich auch die Lust am Fotografieren etwas verloren habe. Das hat sicher mit der Kamera zu tun, sicher auch mit der vermehrten Belastung und der Tatsache, dass wir uns nahezu ausschließlich auf den gewohnten, regelmäßigen Gassigehrunden – teils unter Zeitdruck – bewegen. Dazu kommen die frühe Dunkelheit und das teilweise so schlechte Wetter. Insofern bin ich froh, dass ich mit den hier gezeigten Bildern auch einige schöne Momente festhalten konnte.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Die Sandschnauze und die naschende Amsel haben es mir heute besonders angetan.
    Morgennasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut uns sehr. Ich freute mich auch für die Amsel, die ein echtes Festmahl bekam.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Sehr schöne Bilder, vor allem die im nebel gefallen mir sehr gut. Bin schon gespannt auf den zweiten Teil.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ganz lieb von Dir und freut uns sehr… Gleich geht es weiter mit den unspektakulären Bildern des Dezembers…..

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Liebe Sabine,

    ich gestehe - auch Unspektakuläres kann etwas Besonderes sein. Schöne Bilder sind Dir auf euren Spaziergängen gelungen. Mir gefällt ja immer das Söckchen, wenn es etwas vom Winde verweht ist :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara - die Beide zu windschnittige Frisuren haben, um verweht zu werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so lieb von Dir und freut uns sehr. Im Übrigen ist es in Nordfriesland sehr praktisch windschnittige Frisuren zu haben…. Ich erinnere mich nur an den Spaziergang am Deich… Brrrrr.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich kann mich nicht entscheiden, ob mir die Reifbilder oder die "vom Winde verweht" Bilder am besten gefallen. Die Nebelbilder haben zwar in der tat eine ganz spezielle Stimmung, aber ich finde diese immer ein wenig düster und traurig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, liebe Monika, an die Qualität Deiner Bilder würde ich gerne herankommen. Die letzten Frostbilder mit vier Hunden waren so toll. Ich habe ja schon Problem mit einem ruhigen Hund vorzeigbare Bilder zu machen. Daher weiß ich, was Du leistest.

      Ja, die Bilder im Nebel sind schon recht traurig, aber der Spaziergang an dem Tag war so schön. Ganz still und entspannt. Vielleicht mag ich sie deshalb auch so gerne.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Die Nebelbilder gefallen mir wirklich am Besten - die sind sehr stimmungsvoll geworden. Wobei Bild 5 auch zuckersüß ist - Socke hat darauf eine tolle Ausstrahlung.

    Herzliche Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich natrlich sehr, gerade auch , weil es von Dir kommt....

      Ich verbinde mit allen Bildern schöne Momente und liebe sie daher alle. Eines liebe ich besonders. Das zeige ich aber erst heute...

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.