Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Sonntag, 15. Januar 2017

Immer wieder Sonntags....

- oder ein etwas komplizierter Beitrag zum Herzchenprojekt - 

Liebe Blogleser,

heute gibt es einen neuen Beitrag zu unserem Herzchenprojekt. Wir hatten ja angekündigt, dass dieses Projekt auch in diesem Jahr weiter fortgeführt werden soll. Folglich liegen hier schon viele Herzchenbilder im Archiv, insbesondere auch Herzchen aus unserem Urlaub und vom Schnee der letzten Woche. 


Die heutigen Bilder waren nicht ganz leicht zu machen. Es handelt sich nämlich um ein Herz aus Sockes Näpfen




Das erste Problem: Die Anzahl der Näpfe 


Die Anzahl der Näpfe ist nicht ganz gering, um ein Herz zu legen und ihr fragt Euch sicher, warum wir so viele Näpfe einer Sorte in zwei Farben haben. Alles begann als Socke erkrankte und ich für kochen musste. Wir mussten Einiges ausprobieren und brauchten u.a. Näpfe in zwei Farben für verschieden große Portionen. Die orangefarbenen Näpfe waren die für die kleinere Abendportion gedacht, die pinkfarbenen für die Tagesrationen. Heute bekommt Socke zu jeder Mahlzeit, außer in der Nacht, eine gleich große Portion Futter. Dann habe ich für zwei Tage vorgekocht und vorportioniert. Insofern brauchten wir schon acht kleine Näpfe. Zwei wurden in Reserve beorgt, für den Fall, dass wir die Spülmaschine nicht rechtzeitig anstellen können. 



Das zweite Problem: Der leere Napf


Natürlich verbindet Socke mit ihren Näpfen die Fütterung und war beim Shooting nicht nur über die Anzahl der Näpfe, sondern auch über deren Leere bzw.  Inhaltslosigkeit überrascht. Dies musste sie immer wieder überprüfen. Es konnte doch nicht sein, dass dort all ihre Näpfe stehen und nicht in einem einzigen Napf ist etwas zu futtern.  Also war es schwer Socke dazu zu bewegen sitzen zu bleiben oder sich gar hinzulegen. Wenn Ihr Euch jetzt fragt, wo denn Sockes Futter an dem Tag war, so haben wir diesen in die Tupperdosen portioniert, die wir für unterwegs nutzen. Ihr glaubt doch nicht, dass Socke nur einen Tag hungern muss, oder?



Das dritte Problem: Ein zu großes Herz


Das  Herz wurde durch die Näpfe recht groß, so dass es schwierig war, alle Näpfe nebst Socke auf das Bild zu bekommen.



Alles in allem haben wir uns aber beide redlich bemüht und zeigen Euch heute unsere Bilder der Napfherzen.





 




Wir wünschen Euch allen eine schönen Start in die neue Woche und senden Euch 


viele liebe Grüße



 

Kommentare:

  1. haha geil. Die Anzahl eurer Näpfe war das erste Fragezeichen was mir m den Kopf schwirrte und ich bin ganz glücklich das du es erklärt hast. Ich hab 6 bei 2 Hunden plus Gästen. Wir benutzen aber meist 3 für 3 Portionen und legen die andern 3 als Deckel obendrauf. Ich bräuchte also auch ein paar mehr.
    lg Becki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so viel Näpfe für einen Hund…. Aber es hat leider seinen Grund…. Einen Wassernapf hat Socke natürlich auch. Und ein paar wenige Näpfe, die wir zuerst nutzen, die aber jetzt nicht mehr gebraucht werden, weil die kleinen ideal sind. geht Socke in die Bereuung, passen sie mit Frischhaltefolie eingepackt in die Kühltasche. Das sind Dinge, über die Ihr Euch Gott sei Dank keine Sorgen machen müsst.

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ich bin begeistert. So mag ich Hintergründe.
    LG aus dem vordergründigen Westfalen
    MICHAEL

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das ist doch super und freut uns….

      Ganz herzlichen Dank und viele Grüße
      Sabine ZN

      Löschen
  3. Euer Napfherz sieht großartig aus. Eine klasse Idee. Und das Söckchen freut sich. Hoffentlich gab es trotzdem noch ein kleines Leckerchen in einen Napf :-)
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für Fotos gibt es immer etwas Gutes. Aber Socke hätte wohl am Liebsten in jedem Napf etwas gehabt.
      Sie hat ja immer großen Hunger.

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. So köstlich die herzlichen Näpfe,wär das ein Schlaraffenland wenn ich auch so viele hätte.
    Morgengruss von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn sie leer sind nützen sie Dir gar nichts. Nix Schlaraffenland….

      berichtet Socke, die sich damit auskennt

      Löschen
  5. So viele Näpfe! Auf die Idee daraus ein Herzchenbild zu machen, muss man erst Mal kommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Not macht erfinderisch. Nicht nur, dass ich Herzchen versprochen habe, aber ohne besondere Erlebnisse und Ausflüge kommt man auf die Wildesten Ideen….

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Die Idee ist ja super! Ihr habt echt viele Näpfe, aber bei der Erklärung ist das nachvollziehbar.

    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe zu, als Socke gesund war hatte sie auch mehr als einen Napf, aber immer einen Napf von einer Sorte.

      Diese hier sind so klein, dass sich das Futter darin nicht verliert, sie alle in den Kühlschrank passen, man keinen Deckel zusätzlich spülen muss, leicht zum Transport sind, in die Kühltaschen passen …..
      Schön sind sie nicht, aber bei den genannten Vorzügen ist das auch egal….

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. hui! Ganz schön viele Näpfe! Aber klar, bei dem Hintergrund!
    Ich mag übrigens die Farbkombi von orange und pink...
    Hier gibt es insgesamt 4 Näpfe. 2 Wasser- und 2 Futternäpfe. Damit würde ich kein Herz zustande bekommen....
    Aber eine sehr schöne Idee hast Du da wieder gehabt.

    Viele liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche.
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir und freut uns natürlich sehr…

      Wir warten auch Deine Herzen und sind gespannt auf Deine Ideen…. Aber erst einmal gesund werden…

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Ich habe schon die ein oder andere Herzchen-Idee... Muss nur mal gucken wie ich die umsetze ;) ist ja mit den beiden Chaoten hier nicht ganz so einfach ;)
      Und ich bemühe mich gesund zu werden... bin ja diese Woche ausser Gefecht gesetzt und das ist auch gut so... Die Stimme kommt gaaaaanz langsam wieder zurück...

      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Wir sind gespannt und wünschen Dir recht gute und baldige Genesung.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Die Idee ist suuuper! Obwohl so ein Projekt bei uns an der Zahl der Futternäpfe scheitern würde. Bei euch ist das mit dem Hintergrund verständlich. Die Fotos sind ganz bezaubernd geworden. Dein Herzchenprojekt gefällt mir immer mehr ...

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ganz lieb von Dir und freut uns sehr. Es ist schön, wenn mit den Bucheckern, Deinen Lieblingsherzen doch noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist und Dir unsere Ideen gut gefallen. Seid froh, dass Ihr nicht so viele Näpfe braucht….

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.