Sonntag, 7. August 2016

Wenn Socke einmal "den Papp auf hat"…

-  oder Socke ist total genervt -
Socke am 23.07.2016


Liebe Blogleser,

gestern war so ein Tag, an dem wir unsere Socke nicht wiedererkannt haben. Socke ist eigentlich ein sehr ruhiger und ausgeglichener Hund. Aber es gibt eben auch andere Tage. Tage wie gestern,  an denen sie von allem genervt ist, alles und jeden anbellt und nicht zu beruhigen ist.

Gestern Morgen auf dem Gassigang fing es schon an. Kaum aus der Haustüre raus, ging das Gekläffe los, obwohl nichts und niemand zu sehen war.


Aber da, die Nachbarn bekommen Besuch von einem Gast auf dem Fahrrad. Dieser fährt quer über die Straße zur Haustüre. Nicht gerade verkehrsüblich, aber in unserer Straße auch nicht ungewöhnlich. Socke gibt den Dorfsheriff und bellt ihn erst einmal mächtig an. In diesen Situationen verhalte ich mich ruhig, denn jedes Wort scheint Socke als Aufforderung zu verstehen, weiter zu machen oder einen Gang raufzuschalten. In manchen Situationen kann ich sie auch mit einer Übung ablenken. Dies gelingt mir aber nicht vor der Haustüre.



Auch dem Gassigang war Socke angespannter und schnüffelt, wie ein Trecker, als wolle sie unbedingt die Markierung des Wolfshundes riechen, um dann ihrem "Frust" richtig Lauf zu lassen. Zum Glück sind wir ihm nicht begegnet.



An einem solchen Tag die Terrassentüre zum Garten offen stehen zu lassen macht wenig Sinn, denn jeder, der hinter dem Gartenzaun herlief, würde verbellt werden. Die armen Nachbarn.



Am Vormittag hatten wir einen Termin beim Kaminbauer. Dieser war schon bei uns zu Hause und wir schon einige Male in seinem Geschäft, insoweit war dies für Socke jetzt keine neue Situation, insbesondere keine, die Socke noch nicht kannte und souverän gemeistert hat.   Als der Kaminbauer gestern auf uns zukam, bellte Socke ihn tüchtig an. Er selbst ist Hundehalter und begrüßte Socke. Welch ein Segen. Als er kurz aufstand, um etwas zu holen, meinte Socke dies wieder kommentieren zu müssen.


Und so blieb es den ganzen Tag. Jeder, der sich Socke oder mir näherte, wurde laut angebellt. Dinge, die Socke sonst gelassen nimmt, schienen sie gestern zu stören, wie zum Beispiel die ortsüblichen Geräusche im Garten und auf den Gassigängen.

Wenn Socke also einmal so richtig genervt ist, dann ist sie genervt und zwar richtig.


Wir würden so gerne wissen, was Socke gestern hatte. Die Nacht war ruhig, wir haben etwas länger geschlafen, alles war entspannt und wir gut gelaunt. Ob es Socke gestern nicht gut ging oder sie merkte, dass ich total müde war?

Und heute war Socke wieder ganz die Alte und nicht mehr auf Krawall gebürstet wie gestern.

Oft habe ich das Gefühl, dass Socke mir nicht viel zutraut  und sie mich vor allem warnen und beschützen möchte. Oder geht es ihr wie uns Menschen, dass sie einfach diese Tage hat, an denen einfach alles nur nervt?


Kennt Ihr solche Tage bei Euren Fellnasen auch und wisst Ihr woran das liegt?


Wir wünschen Euch einen schönen Start in eine neue Woche und senden


viele liebe Grüße







PS. Die Bilder zu diesem Beitrag stammen von einem Spaziergang am Schloss Senden vom 23.07.2016

Kommentare:

  1. Das Zungenfoto von Socke ist ja besonders süß!

    Ich kenne ähnliche Tage von Nelly. Dann bellt sie, sowieso schon recht bellfreudig (vielleicht aufgrund ihrer Zeit als Wachhund an der Kette?), besonders viel. Ich weiß nicht, was dann los ist, es würde mich persönlich auch nicht stören, aber man muss ja auch an die armen Nachbarn denken.

    Für Socksi scheint jeden Tag die Sonne, ihn habe ich noch nicht "launisch" erlebt.

    Liebe Grüße von der Monstermeute

    AntwortenLöschen
  2. Auch Hunde haben mal einen "schlechten" Tag. Das ist hier auch so. Mal bellt Emma viel, später interessiert sie die gleiche Situation überhaupt nicht. Dann will wieder Lotte ihren Willen durchsetzen. Keine Ahnung woran das liegt. Vielleicht gab es früh den falschen Keks *lach*
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Villleicht einfach mit der falschen Pfote aufgestanden.
    Ayka

    AntwortenLöschen
  4. Hm, sehr seltsam, aber ich glaube, solche Tage hat jeder Hund einmal. Vor allem bei Hündinnen soll das ja noch öfter vorkommen, wegen der Hormone und so :-)

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube Hunde haben manchmal auch einfach einen schlechten Tag, ohne dass es dafür einen Grund geben muss. Das ist ja bei uns Menschen (oder bei mir zumindest) auch so. Manchmal bin ich einfach schlecht gelaunt, ohne dass ich einen bestimmten Grund dafür habe, da finde ich einfach alles doof. Wieso sollte es sowas bei Hunden nicht auch geben?

    AntwortenLöschen
  6. Wieso sollen Hunde nicht auch mal schlechte Tage haben (dürfen)? Hauptsache es geht wieder vorbei ;-)
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Zingara

    AntwortenLöschen
  7. @all: Ihr liegt wahrscheinlich und alle richtig und Socke hatte einen schlechten Tag. Da Socke kastriert ist, gehe ich nicht von einer hormonellen Ursache aus. Erst dachte ich sie hat vielleicht Schmerzen, aber dann ist sie eher verhalten und bellt nicht so viel….
    Also haken wir diesen Tag als schlechte Launetag ab und hoffen, dass Socke nicht allzu oft solche Tage hat.

    Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke, die heute schon wieder gut gelaunt ist

    AntwortenLöschen
  8. Ich musste schon ein bisschen schmunzeln. Meine Mutti würde dazu sagen: Zu viel Schlaf ist auch nicht gesund - wahrscheinlich hatte das Söckchen einfach mal schlechte Laune und musste das raus lassen. So lange am nächsten Tag alles wieder fein ist, ist doch alles gut. Und irgendwie finde ich es sehr niedlich, dass Socke das darf und vor allem: Das ihr so gut damit umgeht.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, bei Socke bringt es nichts sie zu maßregeln oder zu beschwichtigen. Sie ist sauer, richtig sauer und das muss irgendwie raus…. Was sollten wir also tun, also sie in Ruhe zu lassen, mögliche Ärgernisse zu meiden, aber ansonsten so tun als sein nichts…

      Am nächsten Tag war alles wieder gut und Socke zufrieden….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.