Montag, 13. Juni 2016

Schwieriger geht immer…


- oder wir steigern den Schwierigkeitsgrad bei den Suchspielen -

Socke im Mai 2016


Liebe Blogleser,

diejenigen von Euch, die uns schon länger begleiten wissen, dass Socke (Leckerli-)Suchspiele über alles liebt. Ob im heimischen Garten, im Hause oder auf den Gassigängen, Socke liebt es, ihre Nase einzusetzen und das eine oder andere Stück Pferdelunge zu suchen.

Nun ist Socke schon neun Jahre alt und wir wissen, dass sich die Reizverarbeitung im Alter verändert. Dies bedeutet,  dass die Sinnesorgane schwächer werden und Hunde nicht nur schlechter sehen und hören können, sondern auch der Geruchssinn nachlässt. Nun, mit dem Hören hat es Socke eh nicht so gut, was aber nicht an ihrem Alter liegt. ;o)

Aber mal im Ernst habe ich  bei Socke manchmal das Gefühl, dass gerade die Nase und ihre Funktion altern. Da steht das Sockemädchen und schnüffelt den Grashalm von oben nach unten und zurück ab. Da steckt sie die Nase ganz tief in das Gras und tuckert dabei wie ein historischer Traktor.

Ja, ich glaube, dass  Sockes Nase und ihre Fähigkeiten mit dem Alter nachlässt, vermute aber auch, dass die Medikamente, die Socke jetzt schon seit drei Jahren bekommt, das übrige dazu beitragen.


Und trotzdem versuche ich Socke immer noch mit der Leckerlisuche herauszufordern, den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen und sie so zu fordern und fördern.

Socke beobachtet mich beim Ablegen der Leckerli immer sehr genau und geht zunächst zu den Stellen, wo sie vermutet, dass ich ein Leckerchen abgelegt habe, weil ich mich dort gebückt habe oder kurz verweilt habe. Natürlich täusche ich Socke auch und bücke mich, ohne etwas abzulegen. Auffallend ist auch, dass Socke diese Plätze rückwärts abgeht, das heißt, dass sie den zuletzt von mir besuchten Platz zuerst aufsucht, den davor gewählten Ort danach und so weiter.

Nun habe ich mir etwas Neues einfallen lassen. Auf unserer Gassirunde musste sich Socke ablegen ….



… und ich begab mich auf einen Seitenweg, der von sog. Beton-L-Steinen eingefasst war. Auf die Steine legte ich insgesamt vier  Leckerli, zwei Stück auf die rechte Einfriedung, an der auch Hainbuchen wuchsen und zwei Leckerli auf der linken Seite, auf der ein Zaun auf den Steinen befestigt war.

Ich sage Euch, das war eine echte Herausforderung für Socke, die von ihrem Platz nicht sehen konnte, wo ich die Leckerchen auf den etwa je 15 m langen Steinen platzierte. Es lagen auf beiden Seiten des Weges in unterschiedlicher Höhe die Leckerchen.

Knapp15 Minuten brauchte Socke, um ihre Beute zu machen und von ihrer Suche habe ich einige Bilder mitgebracht, damit Ihr Euch das Geschriebene besser vorstellen könnt und Socke bei der Suche beobachten könnt. 

























Danach wollte Socke nur noch heim, um sich von der anstrengenden Suche zu erholen……


Viele liebe Grüße







PS. Für alle, die sich fragen, wie es Socke geht, bitte ich um etwas Geduld.  Socke geht es soweit ganz gut. Der Verband konnte heute entfernt werden und die Wunde muss jetzt "an der Luft" heilen. Wie blöd , dass Socke ohne Schutz an der Wunde leckt und mit einem Socken zum Schutz keine Luft an die Wunde kommt.  Zum Glück eitert die Wunde nicht mehr. Aber die Sorgen sind noch nicht überstanden. Ich muss das erst einmal sacken lassen und werden alsbald berichten.

Kommentare:

  1. Ich finde es schon eine sagenhafte Leistung von Socke, überhaupt 15 Minuten am Ball zu bleiben. Das ist doch ein suuuuper Spiel...

    Linda hat nicht so eine lange Ausdauer, gibt viel schneller auf als Socke oder fragt immer mich... lach

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Socke hat Ausdauer in all diesen Dingen (also bei allen Leckerchen). Wenn ich schon mal einen Krümel vom Leckerchen auf der Wiese verliere, dann sucht Socke, bis sie diesen gefunden hat und da gibt es nichts. Sie geht nicht weiter. Auch ihre Spielzeuge zu Hause werden bis zum Letzten bearbeitet. Wir sind schon mit dem Essen fertig und Socke knufft immer noch am Kong. Es ist kaum zu glauben, aber in dieser Hinsicht hat sie Geduld und Ausdauer. Wenn es gar nicht klappt, dann kommt sie zu uns, aber das dauert. Socke lässt sich nicht schnell oder sofort helfen….
      Wenn ich doch etwas von Sockes Geduld und Ruhe hätte…..

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ganz tolle Fotos hast du von der Leckerchensuche gemacht. Da hat Söckchen aber lange Ausdauer gehabt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    PS. Wenn dir eine Woche mit dem Snoopy zu kurz ist, kannst du ihn auch gerne länger behalten. Das war nur von mir so ein zeitlicher Vorschlag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke ist in diesen Sachen sehr geduldig. Sie gibt nicht auf und schaut lieber nochmal nach, auch wenn ich sage, dass sie alles gefunden hat. Bei uns heißt das dann Fertig.

      Der Hinweis zum Snoopy ist sehr lieb. Mein Problem ist, dass wir viel Dreck haben und ich nicht weiß, ob ich dazu komme Fotos zu machen. Das fände ich schade. Zudem ist noch nicht sicher, wie lange die Arbeiten dauen, weil einige Gewerke zusammenarbeiten müssen. Ich melde mich nochmal…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ich kann mich da Andrea nur anschließen. 15 Minuten suchen für 4 Leckerchen? Da würde ich nicht mitmachen, da gebe ich auch schnell auf. Aber toll, dass Socke so viel Spaß daran hat.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke sucht auch länger für weniger Leckerli. Sie ist unermüdlich und immer hungrig.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Bin nicht sicher ob ich so viel Ausdauer hätte.
    Die staunende Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke spielt mit allen Sachen sehr lange. Wenn man sich die Videos zum Schnüffelteppich, Nimmerland und Bonjoball ansieht, dann weiß man wie ruhig, gelassen, aber sehr gewissenhaft Socke ist…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Zingara hätte nicht so lange Geduld. Ich behaupte aber, dass ihre Nase noch das einzige ist, das richtig gut funktioniert.
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich auch einmal gehört, daher bieten sich Suchspiele für alte und gebrechlich Hunde an. Ich meine aber, dass Socke schlechter riecht, länger braucht, zwischendurch Pause macht und oft auf der falschen Fährte ist… An diesem Tage ist sie Teile des Weges abgelaufen ohne zu schnüffeln. Ich weiß es aber nicht, da ich ja auch keinen Vergleich habe….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. So lange würde Damon nie suchen ... und ich muss zugeben, er ist auch mehr dabei, wenn er sieht wo das Leckerchen gelandet ist :) Cara sucht im Freien nicht gerne nach Leckerchen - sie kann sich aber im Haus lange mit solchen Suchen beschäftigen (ich glaube aber auch, manchmal vergisst sie, was sie gerade tut und freut sich dann über ein zufällig gefundenes Leckerchen)!
    Dem Pfötchen wünschen wir weiterhin alles Gute.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke ist recht schnell, wenn sie sieht, wo die Leckerchen liegen. Ich habe das Gefühl, dass das dann auch keine Herausforderung ist. Hier war es echt schwer, da sie erst einmal den Weg abgelaufen ist und am Boden gesucht hat. Dann ging es immer an der Mauern entlang… Immer wieder schnupperte sie in die Höhe.

      Wir hoffen, dass die Pfote wieder heilt und kein Eingriff nötig wird…..

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Ich finde es ja witzig, wie Socke sich ganz entspannt ablegt. Das wäre bei Moe nicht möglich, wenn er wüsste, dass es gleich Leckerlies zu suchen gibt. :-) Liegen ja, aber der Kopf muss oben bleiben.

    Aber 15 Minuten ist schon ein starkes Stück für 4 Leckerchen - da hätte Moe mich wohl auch längst angeschaut nach dem Motto: Jetzt sag schon, wo liegen die Kekse?

    Gute Besserung an das Pfoti!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Bild mit dem liegenden Söckchen stammt nicht vom Suchort. Ich habe Socke ins Platz gebracht und bin dann auf den Weg gegangen. Ich habe es nicht gesehen, aber ich glaube nicht, dass Socke sich so entspannt hingelegt hat. Sie wird den Kopf, so wie Moe schon oben gehalten haben….

      Ja es waren fast 14 Minuten. Mir kam es nicht so lang vor, aber ich habe es an den Bildern gesehen. Socke ist erst einmal den Weg gelaufen und hat auf dem Boden alles abgesucht. Dann ging es auf die rechte Seite und immer wieder hin und zurück. Bevor sich die rechte Seite vornehm, wurde noch einmal der Boden abgesucht.

      Socke lässt sich helfen, wenn es um ihre Spielsachen geht, soll heißen der Leckerliball liegt unter dem Schrank pp. bei Suchespielen im Freien, wie auch im Garten ist Socke unermüdlich…..

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Wir ziehen unsere Hüte vor Socke - 15 Minuten suchen ist für einen Hund, wie für uns eine mehrstündige Mathe-Abiklausur zu schreiben. Super Socke!

    Nasenarbeit ist etwas Tolles zur Auslastung. Und gerade für uns Menschen schwierig einzuschätzen, weil wir dabei nicht viel tun können. Deshalb trainiere ich mit Abra gerne Unterordnung und Tricks bis zum Abwinken, zum Fährten muss ich mich schon arg zusammenreißen. Kann man da doch als Hundeführer so wenig ausrichten.
    Trotz Such- und Fährtentraining würde Abra 15 Minuten jedoch nicht schaffen. Selbst wenn der Geruchssinn vielleicht schwächer wird durch Alter und Medikation, so hat sie eine bewundernswerte Ausdauer und Konzentration!

    Liebe Grüße und gute Besserung an Socke,
    Mara und Abra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das hätte ich gar nicht gedacht, dass Abra nicht so lange schnüffelt, obwohl sie ausgebildet wird. Ichwundere mich immer, dass Socke beim Gassigehen immer so viel schnüffelt, während die anderen Hunde viel schneller schnüffeln, markieren und weiter gehen. Socke scheint zu trödeln, ist aber mit endlosen Schnüffelaktionen beschäftigt. Und wenn wir eine normale Runde unterwegs sind, mithin eine knappe Stunde, dann kommt sie locker auf 15 Minuten schnüffeln, dazu ein Leckerlisuchspiel und beim nach Hause kommen ein kleines Apportierspiel. Ich bin überrascht und kann nur bestätigen, dass nach der Kamera/ Bilderzeiten Socke knapp 14 Minuten beschäftigt war….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Mit so einer geduldigen Socke wird auch mit der Wunde alles gut werden!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffen wir sehr, wenn sie nicht immer daran lecken würde. Selbst den Strumpf leckt sie an, bis er ganz feucht ist…..

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. Oh, spitze Söckchen, wir sind sehr beeindruckt. So viel Durchhaltevermögen hätte hier keiner.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hätte ich gar nicht gedacht, aber dafür bist Du ja bereit Dich für einen Ball in den Pool zu stürzen. Das würde Socke niemals tun….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  11. Also bei der Dummysuche / Fährte / Mantrailing können wir auch schonmal sehr lange uns ausgiebig suchen.
    Bei einfachen Keksen geben wir schneller auf.

    Klasse das du aber so eine Ausdauer beweist :)
    Wuff, Deco und Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke bekommt in der Regel Pferdelunge, mal gedörrtes Pferdefleisch. Daher gibt es hier nicht so große Unterschiede bei Leckerchen. Socke liebt Leckerchen und tut dafür fast alles. Insofern ist sie unnachgiebig bei der Suche….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  12. Wow, da hätte Charly liebend gerne mitgesucht. Er hat bei diesem Spiel genauso viel Ausdauer wie Socke. Es ist schön, dass du dir immer was neues für Socke ausdenkst. Das finde ich klasse!

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob das die tibetischen Gene sind, die unsere Hunde diese Ausdauer beweisen lassen? Ich weiß es nicht….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.