Dienstag, 15. März 2016

Will Ihr Hund gar nicht mitspielen?

- oder was stört mich das Geschwätz der anderen  -
Socke am 13.03.2016


Liebe Blogleser,

Socke ist von Anfang an ein sehr ruhiger Hund gewesen. Gut, Sockes Welpen- und Junghundphasen haben wir bedauerlicherweise nicht miterleben dürfen. Doch seitdem sie bei uns lebt, zeigt sie uns ein vornehmlich ruhiges, ausgeglichenes Wesen.



Wir haben damit kein Problem, sondern können Socke so annehmen wie sie ist. Natürlich freuen wir uns, wenn sie mit uns tobt und spielt und dabei auch mal richtig aufdreht. Aber wir können es akzeptieren, dass Socke dies nicht mit anderen Hunden auf einem Spaziergang macht. Nichts desto trotz liebe ich es, anderen Hunden beim wilden Spiel und Rennen zuzuschauen. Aber eben anderen Hunden und nicht meinem Söckchen.


Socke schaut übrigens auch gerne den Hunden beim Spielen zu und scheint gelegentlich wie ein Bademeister am Beckenrand einzugreifen, wenn es zu wild wird. Dann fängt sie nämlich an zu bellen oder versucht, den Verfolger zu stoppen.


Und natürlich werden wir oft gefragt: „Will ihr Hund denn gar nicht mitspielen?“


Ich gebe die Frage dann gerne – wenn auch  nicht ernst gemeint  - an Socke weiter und frage: „ Socke, möchtest Du denn gar nicht mit den anderen Hunden spielen?“


Socke schaut mich dann meist ganz lange an und ich glaube, wenn sie reden könnte, dann würde sie folgendes sagen.

„Kaninchen springen und hopsen und leben etwa acht Jahre.

Hunde rennen und toben und leben etwa 15 Jahre. 

Schildkröten lassen es gemächlich angehen und leben 150 Jahre.

Na, Lektion verstanden? Nein, ich möchte nicht mit den anderen Hunden spielen….“



Ich stimme mit Socke völlig überein, dass sie nur das tun sollte, was sie mag und wozu sie gesundheitlich in der Lage ist. Nur so ist gewährleistet, dass Socke glücklich ist und noch lange bei uns blieben kann.


Viele liebe Grüße








Die  Bilder stammen alle vom Ausflug zum Bundeswehrdepot Münster am 13.03.2016

Kommentare:

  1. Ich danke für diesen Beitrag. Suki möchte auch nicht mit fremden spülen, warum auch? Ich gehe doch auch nicht ins Café und nehme mir den erst besten aufdringlichen mit nach Hause und erzähle ihm meine Geheimnisse:D
    Ich darf dann hören das sie zickig ist oder schlecht sozialisiert.

    Seit 1,5 Jahren spielt Suki jedoch täglich und zwar mit Jussi, was mir und allen anderen zeigt, das mein Hund nicht irgendwelche Defizite hat, sondern einfach selektiert und Zeit braucht.
    Was mal neben bei auch im Rassenstandard steht.
    Nun ich teile deine Einstellung mal wieder und solange ich einen glücklichen Hunde habe, ist doch alles in Ordnung ?:)

    LG Lily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ich freue mich natürlich, wenn ich den Nerv meiner lieben Leser treffe.

      Ich weiß genau, was Du meinst. Man hat das Gefühl man muss sich rechtfertigen und freut sich wie Bolle, wenn man den Leuten zeigen kann, dass der eigene Hund doch in Ordnung ist. Ich habe auch schon oft so gedacht. Mittlerweile habe ich eine andere Einstellung. Ich halte Socke für einen ganz tollen Hund. Im Übrigen ist Socke so wie sie ist und so liebe ich sie. Selbst wenn sie Defizite hat, dann entscheide ich, ob ich damit leben kann, ob sie Socke schaden pp. und wenn nicht, dann ändere ich diese.
      Ich finde auch nicht, dass das Spiel für Hunde lebensnotwendig ist. Ich finde es schön zu sehen, aber wenn ein kranker Hund mit knapp 9 Jahren nicht gerne spielt, dann ist das absolut in Ordnung. Natürlich erzähle ich das den Fragendenden nicht. Denn wie Du schon sagst, man erzählt ja nicht jedem Sockes Lebensgeschichte und ich meine schon gar nicht…

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Linda beantwortet diese Frage ja gern selbst ------ lautstark... lach

    Auf dass das Söckchen noch lange lebe. Klug genug ist sie ja...

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke schweigt lieber und schaut. Hoffe, dass dies lebensverlängernd wirkt…. ;o)

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ja genau so würde ich das Söckchen auch einschätzen! Finde es vollkommen in Ordnung, wenn Socke nich mit jedem spielen möchte. Ich allerdings würde nie nein sagen *hust* zum leidwesen meiner Vi...

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es schön, wenn Hunde miteinander spielen, sehr zum Leidwesen von Socke. ;o) Ich kann aber gut akzeptieren, wenn Socke nicht so ist. Nicht jeder Hund scheint gleichermaßen Spaß am Spiel zu haben…..

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. ...kluges Söckchen !

    Herzlichst - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, die Rechnung geht auf….

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Karlsson und Polly mögen auch nicht "spielen". Ich schreibe es mal in Anführungsstrichen, weil ich den Eindruck habe, dass sehr viele Hundehalter gar nicht wissen, was ihre Hunde da machen. Spiel kann ich nur in seltenen Fällen erkennen. Dass Socke da oft eingreifen möchte, zeigt doch, dass sie ein sehr sozialer Hund ist. Eigentlich wäre es aber Aufgabe der Menschen, ihre Hunde vor den Übergriffen anderer zu schützen. Schade, dass das nur selten passiert.
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, was Du meinst. Ich habe einmal einen Vortag zu dem Thema gehört, der das Spiel / die verschiedenen Spielstadien von Hunden mit einer Ampel verglich. Man muss wirklich sehr gut aufpassen, wann das Spiel kippt. Die Signale der Hunde sind dabei sehr fein und schnell ist das Spiel für einen Hund gar nicht mehr spaßig, sondern bitterer Ernst. Ich teile auch Deine Meinung, dass sicher Menschen zu spät und falsch eingreifen. Man soll glaube ich mit seiner Jacke über den Kopf drehende auf die Hunde zu gehen und seinem Hund Schutz anbieten.
      Ich weiß nicht, ob Socke wirklich das Spiel richtig bewertet, denn sie bellt immer, wenn es turbulent in ihrer Nähe zu geht.

      Ich bin wirklich nicht böse, dass Socke nicht mit anderen Hunden spielt. Es genügt mir, wenn sie mit uns tobt.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Recht hat das Söckchen. Emma und Lotte spielen am liebsten miteinander. Kommt ein fremder Hund dazu, wird er von Lotte begrüßt. Emma braucht immer eine Weile um aufzutauen. Sie mag es überhaupt nicht wenn ein fremder Hund auf sie zu gestürmt kommt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, nein ein wild auf Socke zustürmender Hund wird hier auch ignoriert. Nein, das kann Socke auch nicht gut haben, insbesondere wenn er viel größer ist als Socke selbst…

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Die Weisheit von Kaninchen bis Schildkröten könnte wirklich aus Sockes Mund stammen. Ich spiele auch nicht gleich mit jedem und kann das absolut nachvollziehen. Ich brauche halt ein wenig Zeit, um Hunde kennen zu lernen und mal ehrlich, das Spiel mit Frauchen macht eh am meisten Spaß.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, dass dies von Socke stammen könnte. Irgendwie muss man seine Vorlieben ja sinnvoll rechtfertigen, sonst behaupten böse Zungen Socke sei faul oder unsozial….

      Ja, das Rudel steht hier auch an erster Stelle, was uns freut. Anders herum fände ich es schlimmer…

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Ich spiele ja für mein Leben gerne, aber bitt - nur mit Kumpels die ich riechen mag - sonst können sie mir am A... vorbei. Sogar ich liebe es gar nicht wenn ich bestürmt werde - ich erbitte mir eine freudndliche Einladung
    Machs weiter gut liebe Socke
    Gruss von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich gut verstehen. Die Chemie muss stimmen und manchmal passt es nicht. Socke spielt gelegentlich mal Hunde aus der Nachbarschafft an, soll heiße, sie fordert sie zum Spiel auf. Das sind aber nur ganz bestimmte Hunde. Ein paar wenige, die alle etwa ihre Größe haben oder nicht viel größer sind. Es gibt also auch hier Vorlieben und wüste, wilde Welpen und Junghunde gehe Socke - was das Spielen betrifft - meist am A… vorbei.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Ein sehr kluges Söckchen!
    Ren und Stimpy sehen das genau so! :)
    Ich würde mich zwar auch gerne einfach mal dazu stellen und sehen wie meine beiden sich mit anderen auspowern aber das gab's noch nie und wird es wohl auch nicht mehr geben! Die beiden puzzeln lieber für sich selbst rum. Andere Hunde interessieren sie überhaupt gar nicht.
    Und zur Not springe ich mal als 4-beiniger Ersatz ein, schmeisse mich auf alle 4 und los geht es mit der Balgerei! Macht mir und vor allem den beiden Cockern unheimlichen Spaß :)

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, man denkt immer, dass Hunde diese Art von Zeitvertreib und Auslastung brauchen, aber unsere Exemplare wohl nicht. Sie werden es besser wissen.

      Dein Einsatz ist echt löblich, wobei wir uns hier auch wirklich oft zum Affen machen, um das Söckchen zu bespaßen…

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. wuff wuff

    ich kann Socke teilweise verstehen *nick*

    Aus anderen Hunden mache ich mir auch nicht viel; ok, ich gehe sie manchmal kurz begrüßen und abschnuppern, aber das reicht mir dann völlig.

    Mein Frauchen ist dann immer ganz erstaunt, weil ich als Welpe und Junghund (teilweise auch heute noch - behauptet sie) total quirlig war.
    Ich finde es aber viel spannender, mit meinem Zweibein durch die Gegend zu ziehen, als mich mit anderen Hunden durch den Dreck zu wälzen.

    verspielte Grüße von Shila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man weiß ja nicht wirklich, was hinter dem Spiel oder dem nicht Spielen steckt. Socke ist krank, hat vielleicht auch Schmerzen, so dass sie schon aus dem Grunde nicht gerne mit anderen Hunden tobt. Dann wird sie bald 9 Jahre alt und hat ihre Spiellust hinter sich gelassen. Vielleicht ist sie doch ein unsicherer Hund und hat wegen ihrer Fellmassen auch Kommunikationsschwierigkeiten. Bei ihr sieht man nämlich keine Bürste, keine Lefzen, ihre Hängeohren sind nicht hilfreich und ihre Rute liegt eingerollt oft dem Rücken.
      Wir hoffen, dass wir Socke mit unserem Spielgenügen und sie genauso zufrieden sein kann, wie Du.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  11. Je mehr ich über Socke lese, je mehr erkenne ich Lonzo in den Beschreibungen.... Er hat einen recht ähnlichen Charakter. Wenn er auf unserer regelmässigen Gassirunde einmal mit Fine und Onno (auch Tibeter) kurz mit rennt, gibt es immer grosses "Oh, Lonzo spielt" Er schaut sich das Getone lieber aus der Distanz an und meckert, wenn er gerempelt wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, da die beiden Zobelchen optisch schon etwas gemeinsam haben, ist eine Ähnlichkeit im Wesen ja auch nicht unwahrscheinlich. ;o)
      Bei Socke gibt es auch immer ein großes Hallo, wenn sie denn mal mit einem Hund spielt… Zugucken ist aber viel schöner. Vielleicht schaffen wir es mal an einem Treffen im Norden teil zu nehmen. Dann können wir gerne noch mehr Gemeinsamkeiten suchen. Mich würde es sehr freuen….

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  12. Ach ja... Wie gerne würde ich es mal sehen, dass Moe mit anderen Hunden tobt - aber nein, in diesem Leben wird das wohl nichts mehr. Und das ist in Ordnung so. Schön, dass es immer wieder Leute gibt, mit denen du das ausdiskutieren musst, ich werde wohl nie verstehen, warum andere Menschen das nicht akzeptieren können. Aber das ist ein anderes Thema. Das „Socke-Zitat“ ist sehr schön. Möge sie lange leben und die 150 erreichen!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so sind sie unsere Fellnasen, sehr eigenwillig und das lieben wir ja eigentlich auch an ihnen. Wir können damit umgehen, andere Hundehalter wohl nicht. Mittlerweile stehe ich über all den Bemerkungen zu Sockes Fell, ihrem vermeintlichen Übergewicht (11,2kg) und ihrem ruhigen Wesen…150 Jahre ist schon etwas lang, aber es wäre herrlich, wenn sie noch lange bei uns bleiben könnte….

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  13. Sie machen sowieso nur das was sie wollen und das sollen sie auch.
    LG aus Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es und so soll es auch sein.....


      Vielen lieben Dank und viele Grüße
      Sabine ZN

      Löschen
  14. Da sind die Hundehalter bei uns in der Gegend ja ganz angenehm: Wenn die Hunde kurz spielen wollen, ist es gut. Und wenn nicht, ist das auch völlig in Ordnung.
    Mit Zingara habe ich abgemacht, dass wir gemeinsam 100 Jahre alt werden. :-)
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eure Absicht gemeinsam so alt zu werden finde ich sooo schön. Es berührt mich und ich wünsche Euch noch so viel gemeinsame Zeit, so viel wie ihr euch wünscht und wie ihr noch braucht....

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  15. Damon kann das Söckchen auch gut verstehen ... er "spielt" auch nicht gerne mit fremden Hunden. Cara liebt es zu rennen - da ist ihr jeder Hund recht ... Du konntest es ja schon erleben :) Alle anderen Arten der Kontaktaufnahme mag sie aber auch nicht gern - und kann sich immer darauf verlassen, dass Damon dann schon einschreitet!
    Ich finde es auch total normal, dass nicht jeder Hund auf ein wildes Rennen mit anderen scharf ist - aber vielleicht gerne mit ein oder zwei speziellen Hunden seine schnüffelrunden dreht! Jeder hat halt seine eigenen Vorlieben.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    PS: Wir hoffen, Du kannst Cara bald mal wieder richtig toben sehen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich erinnere mich so gerne an den Ausflug zum Bundeswehrdepot, bei dem Cara so viel Spaß hatte.

      Ich weiß ja auch, dass nicht jeder Hund gerne spielt und ich finde es auch gar nicht schlimm. Ich liebe Socke so wie sie ist. Zudem weiß ich ja nie, ob es Socke gut geht. Wenn man immer Schmerzen hat, dann mag man ja auch nicht spielen…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke, die doch sehr stark davon ausgeht ;o)

      Löschen
  16. hihi, das hätte ich nicht gedacht, dass Söckchen den Platzwart macht. Schön das sie es auch von der Seite aus genießen kann.
    Liebe Grüße Vanni und Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn es zu wüst wird, dann greift Socke ein. Ich finde es wichtig, dass Socke sich wohl fühlt und tut, was ihr gefält und und nicht, was man von Ihr erwartet...

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.