Sonntag, 13. Dezember 2015

Gedanken zum Advent...

- oder unser 3. Adventsonntag -
Socke im Dezember 2015


Liebe Blogleser,

wir hoffen, dass Ihr alle einen wunderschönen 3. Adventssonntag verbracht habt. Wir hatten heute Besuch von Linus und seinem lieben Frauchen Heidi, die seit September einmal in der Woche die Betreuung des Sockemädchens übernimmt. Es bot sich an, auf die letzten Monate zu schauen, Dank zu sagen und eine schöne große Spazierrunde durch die Nachbarschaft zu machen. 






Ansonsten hat mich das Gedicht, dass Tajana heute auf ihrem Blog Pfotengangs Welt veröffentlicht hat, an eine Geschichte erinnert, das ich neulich in unserem Tibet Terrier Forum so oder so ähnlich gelesen habe. Und dieses möchte ich heute hier gerne veröffentlichen.  



Ein Kind entdeckt den Adventskranz in der elternlichen Stube und zündet sofort alle vier Kerzen an. 

Die 4 Kerzen brennen eine Weile, da fängt die 1.  Kerze an zu flackern und sagt:

"Ich stehe für die  Zufriedenheit, die Menschen haben leider ihre Zufriedenheit verloren. Sie streben nach immer Neuem, Großem und Besserem anstatt sich über das zu freuen, was sie schon erreicht haben, inne zu halten, um sich dann neue Ziele zu setzen. Die Kerze erlischt.


Dann fängt die 2. Kerze an zu flackern und sagt:

"Ich stehe für  Rücksicht und Achtsamkeit, die die Menschen im Alltag verloren haben. Mit Ellenbogen und harten Geschützen kämpfen sie sich durch den Alltag, schauen nicht links und nicht rechts  und bringen viele Schwächere zu Fall. Die Kerze flackert noch einmal  auf und erlischt dann.


Nun flackert auch die 3. Kerze und spricht:

"Ich stehe für den Frieden, doch den gibt es ja nicht mehr. Überall wird gestritten, gezankt oder sagar Krieg geführt. Auch diese Kerze erlischt.


Das Kind ist sprachlos und betrachtet sorgenvoll die noch brennende 4. Kerze. Diese erhebt ihre Stimme und sagt, ich stehe für die Hoffnung und die Zuversicht. Solange ich brenne, kannst Du mit meinem Licht alle anderen Kerzen alle anderen anzünden. 




Und diese Geschichte ist mehr als eine Geschichte, denn die Hoffnung und die Zuversicht war das, was uns in diesem Jahr vornehmlich begleitet hat. Denn dieses Jahr war wirklich kein gutes Jahr für uns. Gesundheitlich war und ist es für Socke und den Socke-nHalter ein ungesundes Jahr und auch beruflich war es ein Jahr voller Sorgen und Veränderungen.  

Und all diese Tiefschläge haben wir gestemmt, weil wir immer zuversichtlich waren und die Hoffnung nicht aufgegeben haben. Und so soll es auch bleiben....



Viele liebe Grüße





Kommentare:

  1. Ich freue mich sehr an dieser wunderbaren Geschichte ... und daran, dass euch immer Zuversicht und Hoffnung begleitet hat und dass ihr alles wirklich gestemmt habt. Wir haben die Hoffnung, dass das nächste Jahr nicht mehr so viele Herausforderungen für euch hat und ihr mehr durchatmen könnt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, etwas anderes bleibt uns auch nicht übrig. Es ist ja nicht mehr leicht, aber für Socke ist es schon wichtig positive Menschen um sich haben, denn sie würde nichts anderes verstehen.

      Wir wünschen uns auch über ein leichtes Jahr freuen, um endlich einmal die Dinge zu erledigen, die wir uns schon für dieses Jahr vorgenommen haben (Renovieren, Auto kaufen, Kurzurlaube, Freunde treffen...)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Lily, Suki und JussiDezember 14, 2015

    Eine wunderbare Geschichte. Eure Zuversicht ist mehr als beneidenswert:) Wir schließen uns Isabellas wünschen an.

    Liebe Grüße Lily mit Suki und Jussi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb von Euch. Ich glaube, dass man nur soviel aufgelastet bekommt, was man auch schaffen kann. Das wird schon, ich bin sicher. Dem Söckchen geht es auf jeden Fall wieder gut, so wie wir es gehofft haben...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Aus Erfahrung können wir sagen: selbst nach (mehreren) schlechten Jahren kommen auch wieder gute Jahre. Möge also 2016 für alle ein gutes Jahr werden!
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön für Deine mutmachenden Worte, Schade, dass Du hier aus Erfahrung sprichst. Ich wünsche Euch von Herzen, dass das neue Jahr nur Gutes für Euch bereithält. Möge die Sonne für Euch scheinen....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.