Mittwoch, 26. August 2015

Reise in die Vergangenheit....


- oder warum uns diese Erinnerung auch wehtut -
Fotoquelle


Liebe Blogleser,

heute drehen wir einmal das Rad der Zeit zurück und schauen, was wir vor zwei Jahren, mithin am 26.08.2013 gemacht haben. Zunächst haben wir noch richtig schlechte Bilder gemacht, also noch schlechter als heute.  Insofern bitte ich diese zu entschuldigen,

Es war ein Tag wie viele Tage, wohl ohne große Besonderheiten. Wir waren im heimatlichen Wald bei schöner  Morgensonne spazieren.









Es wurde ein wenig Fellpflege betrieben, wobei wir noch experimentierfreudiger waren und Socke einen Flechtzopf gemacht haben.





Und natürlich gab es bei Socke auch etwas Feines zu futtern. Socke war zu dem Zeitpunkt schon erkrankt und bekam bereits  4 gekochte Mahlzeiten am Tag. Doch die Endoskopie war noch nicht gemacht, so dass wir ihr noch viele, leicht verdauliche Dinge  zubereiten konnten. Es sieht nach Möhre oder Kürbis aus sowie etwas Hüttenkäse. Aber was für eine Kleckserei…










Und genau das Thema Futter macht mich wütend. Es wurde bei Socke Ende Mai ein sog. Barferprofil  mittels einer Blutprobe erstellt. Dabei zeigte sich ein Kupfer-  sowie ein Vitamin D-Mangel. Und auch, wenn oft gesagt wird, dass diese Profile nicht hundertprozentig korrekt sind, nahmen wir diese zum Anlass, Sockes Futterrationen individuell, krankheitsgerecht bestimmen zu lassen. Unseren letzten Ernährungsplan für Socke hatten wir aus der Klinik bekommen, die Socke untersucht hatte und die Diagnose erstellte. 

Unser Tierarzt empfahl uns die TU München, mit der ich Anfang Juni telefonierte und die Unterlagen per Post übersandte. Ziel ist, einen Ernährungsplan zu erhalten, einschließlich der dort auf Socke individuell zugeschnittenen Nährstoffe und Ergänzungsmittel. Aufgrund des Poststreiks übersandte ich die Unterlagen dann noch mal per E-Mail, um so auf die Warteliste zu kommen. Zielvorgabe für die Erstellung des Profils waren 6 – 8 Wochen.  Da die Zeit nun verstrichen ist, wir aber noch nichts von der TU München gehört haben und auch unsere Ergänzungsstoffe zur Neige gehen, wollte ich wissen, wollte ich den Grund erfragen. Einen Grund gebe es nicht, aber es werde noch dauern, etwa 3 - 4 Wochen.

Auf meine Frage, warum solche Vorgaben mache, die dann nicht einzuhalten wären, erwiderte man, dass es Notfälle gebe, die vorrangig seien, wir stünden auf der Warteliste.  Auf meine Frage, ob ein Hund mit Pankreatitis, Gastritis, Entzündungen des Dünndarm und des Zwölffingerdarms nicht auch irgendwie ein Notfall sei, wurde dies verneint. Und auf meine Frage, warum man uns nicht informiert, mal einen Sachstand gibt, wenn man erkennt, dass man das vorgegeben Ziel nicht erreicht, sagte man mir, dass  es noch zwei Institute, die diese Arbeit auch leisten würden. Man könne mir die Adresse geben. Nun, ja dieser Hinweis wäre vielleicht bei Auftragsannahme zielführend gewesen. Aber nach gut 8 Wochen, stelle ich mich doch nicht wieder woanders hinten an….Oder war das der Hinweis, dass man nun wütend auf mich sei und unseren Auftrag nicht mehr bearbeiten möchte.

Ich bin verärgert, weil mir eine Leistung angeboten wurde, die so nicht zu erbringen ist und man wird noch nicht einmal darüber informiert.

Nun gibt es weiter zu warten und zu hoffen, dass nach Ablauf der angegeben Zeit die gewünschten Unterlagen hier eingehen…..

Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Socke, dein Zopf ist aber sehr süß <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Mareike. Leider hat er sich als total unpraktisch erwiesen, so dass er hier nicht mehr getragen wird.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke und tibetischem Jungenzopf

      Löschen
  2. Liebe Sabine,

    zuerst einmal finde ich den geflochtenen Zopf auch total süß. Das Söckchen mit lauter Futterklecksen im Gesicht lädt ja richtig zum Abknutschen ein :-) Was deine Erfahrung mit der TU München betrifft, Frauchen sagt, da zeigt sich wieder die deutsche Servicewüste. Manche haben es eben nicht nötig, sich um die Belange der Kunden zu kümmern, wir mussten die Erfahrung ja letztes Jahr im Urlaub machen, auch wenn es dabei natürlich nicht um Notfälle ging. Ich hoffe, dass das neuerliche Ziel nun eingehalten wird.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja nicht traurig, dass es länger dauert. Ich denke mir, dass man dort viel zu tun hat. Ich ärgere mich, dass man mich nicht informiert, dass es länger dauert und mir dann die Wahl lässt zu bleiben oder einen anderen Auftrag zu vergeben. Ich ärgere mich, dass Sockes Erkrankung abgetan wird, obwohl man Socke nicht kennt. Ich möchte gerne wissen, werbestimmt, dass es ein Notfall ist. Dort kennt niemand meinen Hund….Natürlich wird jeder Hundehalter dies von sich behaupten….

      Aber ich frage mich, wie viele Hunde gibt es denn, die einen Ernährungsplan brauchen? Werden Züchter, Tierärzte oder Vereine bevorzugt behandelt? Was bitte macht ein Institut den ganzen Tag. Es wird doch sicher nicht nur ein Profil pro Tag erstellt. Davon kann doch niemand existieren? Ich platze, wenn ich weiter schreibe, aber es geht mir richtig gegen den Strich. 3 Monate für einen Plan? Und so viele Unterschiede wird es bei den Hunden doch nicht geben? Ich verstehe es nicht und finde, das um die Gesundheit unserer Hunde geht, ein solches Verhalten auch echt übel….
      Ich muss jetzt aufhören, sonst schreibe ich mich noch in Rage….

      Hoffe, Euer nun anstehender Urlaub wird um Längen besser…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Nun, "schlechte Fotos" kann man nun ja nicht sagen. Und jetzt nicht wieder sagen: "Kann man mit anderen nicht vergleichen!" Tja, offensichtlich werden Angebote gemacht, die nicht eingehalten werden können. Allerdings ruft man hier ja wohl einen Service ab, der zwar wahrscheinlich kostenpflichtig ist, aber eben "nur Service". Siehe Wüste oben.
    LG aus dem serviceorientierten Ottibotti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schreibe es heute nicht, aber ich denke mir das… ;o)
      Nun, ich ärgere mich wirklich über die TU München und ihr Verhalten. Ich hatte es eben ja schon ausgeführt und möchte darauf verweisen…
      Bei mir geht ja auch mal was daneben, aber ich versuche immer die Leute zufrieden zu stellen, zu informieren und allen gerecht zu werden….

      Schwamm drüber.
      Herzlichen Dank und viele Grüße
      Sabine ZN

      Löschen
  4. Socke - dein Flechtzopf ist einfach Obersüß :)
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb von Euch…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Liebe Sabine,

    erst einmal zu dem Erfreulichen: Socke, ich soll dir von Moe ausrichten, dass er froh ist, dass sich auch eine Dame bekleckern kann. :-D Er würde dir die Reste gerne vom Zöpfchen zupfen. ;-)

    Warten ist Mist, keine Informationen zu bekommen, vor allem bei einer solchen Sache, ist ganz großer Mist. Ich drücke euch die Daumen, dass euch die Informationen jetzt zum abgesprochenen Zeitpunkt erreichen...

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Moe, Du bist sowieso mein Held, weil Du Dottis liebst. Ich liebe auch Dottis und alle Hunde, die Dottis lieben.
      Jetzt mag ich Dich noch viel lieber… Wie Ihr gesehen habt, regt sich mein Frauchen immer ganz fürchterlich auf und daher gebe ich mal Deine Zeilen weiter, sonst gerät sie wieder in Rage und das muss ja nicht sein……Es wird alles gut

      wufft eine heute nicht beleckerte Socke

      Löschen
  6. Ich liebe den Socke-Zopf.

    Die Dame am Telefon braucht wohl mal wieder einen Auffrischungskurs wie man besorgten Menschen freundlich erklärt, dass leider ein Zeitplan durcheinandergeraten ist ... tut mir sehr leid für dich.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, Euch mal wieder zu lesen. Ich hoffe sehr, dass Ihr Euch ein wenig erholt.

      Ja, die Dame war etwas merkwürdig, vor allem, weil sie bei unserem ersten Telefonat ganz anders klang. Ich bin sehr erbost und hoffe nur, dass man sich Sockes Auftrag zeitnah annimmt….Das Warten zermürbt, lässt die weiteren Futter und Nährstoffbestellungen ungewiss und ist einfach neben den ganzen anderen Dingen, die es zu bewerkstelligen gibt zu viel des Guten. Aber da müssen wir durch.

      Lasst es Euch gut gehen. Wir freuen uns Euch wieder zu lesen….
      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Bin auch der Meinung das ihr gerne wieder mehr experimentieren dürft. Der Zopf sieht super aus.
    Das mit der Warterei ist echt Mist und einem dann noch das Gefühl zu geben als sei es egal ob man weiter wartet oder woanders hingeht reizt einen ja noch mehr. Ich wünsche euch das die Unterlagen bald da sind.
    LG Vanni mit Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, dann werden wir mal wieder mehr Frisuren ausprobieren....

      Ja, die Warterei, die Beurteilung der Dringlichkeit am Telefon und die fehlende Empathie waren wirklich befremdlich...Nun bleibt es zu hoffen, was Ihr uns so lieb wünscht

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Kunden zu informieren, wird völlig überbewertet -.- Hoffentlich machen sie endlich vorwärts!
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber wir in Deutschland wird doch Service und Dienstleistung großgeschrieben.....Ach, das arme Söckchen. Ich würde ihr so gerne geben, was sie braucht, um gesund zu sein.....Ich bin etwas verzweifelt....

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.