Mittwoch, 1. Juli 2015

Sternstunden des Monats


- oder unser Juni 2015 –



Liebe Blogleser,

der neue Monat hat begonnen und wir wagen einen Blick zurück auf den vergangenen Monat Juni, mit dem auch schon das halbe Jahr 2015 hinter uns liegt.

Im Juni waren wir mal wieder beim Flohmarkt des Tierheimes in Münster, um uns bei den Büchern umzusehen und etwas zu spenden. Mich bedrücken die Besuche immer, aber die Bücherauswahl ist großartig. 





 
 



Zudem konnten unseren 1000. Beitrag auf dem einfach Socke –Blog veröffentlichen. Hurra. 



Ein besonderes Highlight war unser Seminar „Do as I do“. Auch wenn es nicht so gut lief, hat es uns Freude gemacht. Wir üben weiterhin Stuhl und Kiste und ich nehme mich immer weiter zurück. Es macht Spaß und klappt immer besser. 



Ansonsten streikt die Post, so dass wir seit 4 Wochen keinen einzigen Brief erhalten haben. Und auch unser Brief zur Ernährungsberatung an die TU München wurde nicht zugestellt.  Mit der Versendung der Unterlagen per E-Mail sind wir zumindest auf die Warteliste gekommen.


Das Wetter im Juni war sehr wechselhaft. Es gab einige verregnete Tage, aber auch schon sehr warme Tage. 






Daher besorgten wir uns eine Kühldecke für Socke, die wir im Auto nutzen und die Socke mittlerweile gut annimmt. Wir haben den Eindruck, dass die Decke gut funktioniert und Socke nicht mehr so stark hechelt. 




Leider hat es nicht jeder Hund so gut. So entdeckten wir wieder einmal einen Hund in einem verschlossenen Auto vor einem Supermarkt. In  zwei  ähnlichen Fällen  hatte ich schon einmal die Halter in dem Geschäft ausrufen lassen und bekam ziemlichen Ärger, wurde beschimpft und beleidigt. Da ich auch Socke nicht alleine im Auto lassen wollte,  hielt ich das Auto im Auge. 


Erst schien sich das Blatt zu wenden, denn die Halterin erschien. Was für ein Segen. Sie öffnete ihrem Hund wenigstens die Fenster und verschwand wieder im Geschäft. Wenige Minuten danach erschient eine andere Frau, die  testete, wie warm es im Auto war,  machte  Fensterscheiben wieder etwas hoch, um dann wieder ins Geschäft zu gehen. 




Nun kam meine bessere Hälfte und wird überlegten, was zu tun ist. Aus Zeitgründen und den gemachten Erfahrungen meldeten wir dies dem Sicherheitsdienstes des  Geschäftes und baten die Leute auszurufen oder die Polizei zu holen, schließlich stehe der Wagen auf dem Parkplatz des Supermarktes. Der Mann kam mit raus und versicherte uns, sich der Sache anzunehmen.


Socke ging es in diesem Monat mehrheitlich gut. Die Stelle, an der sich die Zyste befunden hat, hat sich verändert, so dass wir noch einmal zum TA müssen. Zudem fordert Socke seit ein paar Tagen nachts 1-2x etwas Futter, weil sie wohl Magenschmerzen quälen.  Danach schläft Socke weiter, sie grast nicht oder dergleichen. Möge das so bleiben.

Ansonsten bleibt festzustellen, dass es viel zu viele Bilder und viel zu wenig Monat gab, um diese alle zu zeigen. Aber auf eine Abendrunde möchte ich Euch heute noch einladen. Meine Lieben holten mich am Bahnhof ab und ich wurde stürmisch im Auto begrüßt. 




Von da aus starteten wir unsere Abendrunde. Hier ein paar meiner Lieblingsbilder……








Schön, dass Ihr uns auch in diesem Monat begleitet habt und an unserem Leben mit Socke so lieb Anteil genommen habt. Wir freuen uns auf den Juli mit einem ganz besonders schönen Vorhaben.


Viele liebe Grüße






Kommentare:

  1. So ein liebes Gesicht - immer wieder.

    Respekt, dass ihr euch noch einmal eingemischt habt, weil der Hund alleine im Auto saß, da ich neulich so dramatisch beschimpft wurde weil ich Leute ansprach die im Moor Gartenmüll abluden, weiss ich, dass es bei Wiederholung eine große Überwindung ist.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kaum zu glauben, dass Menschen so ausfallend werden, wenn man sie höflich auf Ihre Fehler – die wir alle machen – hinweisen. Untätig zusehen konnte ich nicht, aber Kontakt mit den Halterinnen wollte ich auch nicht. Ich hoffe, dass alles gut gegangen ist.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Liebe Socke, liebe Sabine,

    ihr habt wieder soooo viel erlebt, ich kann gar nicht fassen, was in so einen kurzen Monat alles rein passt! Traurig finde ich die Sache mit dem Auto. Ich muss zwar manchmal auch warten, aber nur zwei Minuten und dann sind die Fenster alle ganz weit unten und zuvor wurde das Auto von der Klima gekühlt. Frauchen wirft dann nur mal schnell einen Brief in den Kasten, auch wenn das zur Zeit sinnlos ist, oder so etwas. Aber zum richtigen Einkaufen, da bleibe ich lieber zu Hause.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, wie Ihr es handhabt finde ich es richtig. Socke kommt eigentlich – in dieser Woche nicht – mit uns. Aber wir sind zu zweit. So kann immer einer bei Socke im oder am Auto warten….Ich verstehe es einfach nicht, wo man die gefahren doch überall nachlesen kann….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Da habt ihr im Juni ja einiges erlebt! Schön, geht es Socke im Moment relativ gut!
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast so Recht, das Wichtigste ist Sockes Befinden. Sie fordert halt nur nachts etwas Futter. Wir hoffen, dass dies kein böses Omen ist.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Wir begleiten Euch gerne, wenn wir auch nicht alles gleich kommentieren :-))
    LG aus Tropiotti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb und freut uns sehr. Das schöne am Bloggen ist, dass alles freiwilig ist. Kommentieren ist keine Pflicht, sondern reine Freude. Wir freuen uns auch sehr über jeden stillen Leser....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine ZN, die froh ist, wenn diese Hitze vorbei ist....

      Löschen
  5. Wirklich unglaublich, dass immer noch Hunde im Sommer im Auto sitzen bleiben müssen! Ansonsten sehen eure Sternstunden wieder einmal toll aus - und der kleine Ausblick auf den Juli klingt ja sehr vielversprechend!
    Liebe Grüße
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist kaum zu glauben....Aber ich glaube die Menschen wissen es ganz genau und hoffen, dass es gut geht.

      Vorfreude und Überraschungen mögen wir sehr, auch für Euch.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.