Montag, 18. Mai 2015

Er kam als Einäugiger.....

-    oder niedlicher Besuch im Garten -
Socke am 14.05.2015


Liebe Blogleser,

als ich von Sockes Giardien berichtete, da erwähnte ich bereits, dass wir u.a. Sockes Bettchen reinigten und desinfizierten. Leider soll das nicht zwingend etwas bringen, aber schaden kann es ja auch nicht.








Und während wir im Garten werkelten, da gesellte sich ein kleiner Vogel zu uns. Wir sind ja recht schlecht bei der Bestimmung unserer heimischen Vögel, aber es könnte sich um eine der vielen Grasmückenarten handeln. Er setzte sich auf die Terrasse und schaffte es dabei nicht beide Augen offen zu halten. Ob er einen Unfall hatte? Er rührte sich nicht und ließ sich von uns etwas geschützt vor die Eiben setzen. Die Elstern sind ja immer schnell dabei, wenn es um einen leicht zu erbeutenden Snack geht. 










Natürlich wollte auch Socke wissen, wer uns denn da besucht hat. Näher heran ging sie aber nicht.



Der kleine Kerl schlief ein wenig und schien sich wirklich dabei zu erholen. Kurz darauf öffnete er beide Augen und konnte wegfliegen.







Und wie wir reinigten und desinfizierten mit offenen Augen weiter.


Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Was für ein süßer Zaungast! Jetzt weiß er auch gleich, wie man richtig desinfiziert und kann sein Nest auf Vordermann bringen, sehr praktisch! ;-)
    Liebe Grüße
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich befürchte er wollte sich das Schauspiel gerne ansehen und bestätigt zu wissen, wie gut es ist kein Hund zu sein.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ohh der kleine Pieps ist ja süß :)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nicht wahr?

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Das ist ja ein Wunder: ER KANN SEHEN.... ;)

    Vielleicht hat er auch nur Euer Desinfektionsmittel ins Auge bekommen, der Süße.

    LG Andrea und Linda, die sich freuen, dass er sich erholt hat...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, er ist auf eine ganz andere Seite der Terrasse gelandet. Aber er hielt den Schnabel offen und das linke Auge zu…
      Wir freuten uns auch, dass wir ihn so nah ansehen konnten und er zum Schluss gut desinfiziert wieder weg fliegen konnte. Sauber ist er auf jeden Fall. ;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ohje, ein einäugiger Zaunbesucher, na sowas! Zum Glück habt ihr ihn gesund gepflegt und er konnte dann wieder fliegen. Ihr seid eben doch die heimlichen Tierflüsterer :-D

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tierflüsterer hört sich gut an…Nach den Schwalben, der Meise und diesem kleinen Freund sollten wir vielleicht wirklich überlegen unter die Vogelflüsterer zu gehen. ;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Och Menno und das Söckchen braucht jetzt wieder eine Ewigkeit, datt olle Sagrodingens wieder verduften zu lassen. Könnt ihr nicht hinterher mit ein paar Pferdeäpfeln nachpolieren. Ich könnte welche liefern.
    LG aus Texel Kaya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um Gottes Willen, natürlich nicht….Zum Glück ist Texel ja recht weit weg und die Gefahr der Umsetzung dieser brillanten Idee nicht möglich…

      Herzlichen Dank und viele Grüße nach Texel, einen erholsamen Urlaub und ein schönes Pfingstfest
      Sabine ZN

      Löschen
  6. Liebe Socke, der kleine Vogel hat dir die ganze Zeit zugezwinkert. *ha ha*

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, klar, der wollte was von mir. Warum bin ich nicht selber darauf gekommen? Aber dazu hätte er sich etwas mehr ins Zeug legen müssen. So war mir zu langweilig…

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  7. Wie gut, dass ihr die Augen offen hattet ... und dem kleinen Gast ein ruhiges Plätzchen anbieten konntet - zumindest für ihn war eure Desinfizierungs-Aktion ein voller Erfolg.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider sind bei uns die Elstern in großer Vielzahl vorhanden und lauern im Wald auf kleine Vögel…Wir haben im gerne geholfen und hoffen, er hat es geschafft. In der Tat eine gelungene Aktion. Wenn Socke jetzt nur diese Mistviecher loswird…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Vielleicht wollte er auch einfach dem "isolierten" Söckchen Gesellschaft leisten.
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt wollte er das, ganz bestimmt und dachte, als einäugiger Pirat könnte ihm das gelingen…Eine herrliche Idee.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Du hast ihn beschützt! Heldin-der-Woche: SOCKE !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, mehr Lob und Huldigung….I love it.

      Wuff & wau
      Deine Socke, die sich freut, dass Du Dich aus dem Seil herausfinden konntest

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.