Montag, 23. März 2015

52 Wochen / Woche 33

-    oder bedeutet neulich im Titel immer skurril? -
Fotoquelle



Liebe Blogleser,

heute am Montag gehört der erste Beitrag dem Projekt des lieben Fellmonsterchens. Und die wollte es uns in dieser Woche leicht machen und gab das Thema




vor. Mein erster Gedanke war, „neulich in der Apotheke“. Aber so fangen ja nur Witze an.

„Neulich“, kein Buchtitel fällt mir zum Thema neulich ein. Also, einmal das Internet befragt, ob es überhaupt Bücher gibt, in deren Titel sich das Wort "neulich" befindet.


Und natürlich bin ich fündig geworden.

1.    „Neulich im Taxi“ von Uli Hannemann
Die skurrilsten Geschichten eines Berliner Taxifahrers

2.    Neulich im Mittelalter von Stefan Sontagbauer 
12 grandiose Kurzgeschichten voller schwarzem Humor, Skurriles und dem Sinn des Lebens

3.    Neulich und  anderswo von Werner Hessing 
Die skurillsten Geschichten von der Küste, Gedichte, Eigenartiges und Merkwürdiges.

Ist es nicht merkwürdig, dass alle hier gefundenen Buchtitel als skurrile Geschichten bezeichnet werden? Man bedenke, dass die Bücher von unterschiedlichen Autoren stammen und von unterschiedlichen Themen handeln.  Handelt es sich um einen Art Geheimsprache und neulich bedeutet eigentlich skurril?  

Mehr als diese  Frage ist uns zu dem Thema der Woche nicht eingefallen. Kein selbst gelesenes Buch gab es zu präsentieren und vom neulichen Abstauben der heimischen Bücher wollte ich hier nicht berichten.


Und der Schwenker zum Söckchen – auch nicht sonderlich neu oder skurril.

Neulich stellte ich wieder einmal fest, dass Socke für mich nicht der skurrilste, wohl aber der beste Hund ist.


Wir hoffen auf Gnade und auf ein Thema in der nächsten Woche, dass uns mehr Ideen hervorlocken.

Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Viele andere Bücher mit "Neulich" findet Ihr bestimmt bei Bücher Schwalbe und am Fr + Sa findet Ihr da auch auch die beste Buchhändlerin der Welt - meine wEf. Die bibliografiert das bestimmt.
    LG Ottimaks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ehegattin eine Buchhändlerin? Das ist ja suuuper. Wir werden beim nächsten Mal auf die Bedienung der besten Buchhändlerin bestehen. Bis jetzt ist Schwalbe nicht unsere erste Wahl. Wr gehen auf die Marktallee, wo eine Nachbarin tätig ist. Aber nun....

      Viele Grüße
      Sabine ZN

      Löschen
  2. Das sind doch super Bücher, skurril, also das neue neulich, ist doch immer gut :-) Dass ihr dann auch neulich noch eure Bücher abgestaubt habt, das passt doch dann wieder perfekt.

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Chris, aber irgendwie bekommen wir bei dem Projekt nicht mehr die Kurve. Die Bücherluft ist raus und ich kann immer nur auf die folgende Woche hoffen…

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ich glaube, Du bist da einer großen Verschwörung auf die Spur gekommen! Das kann ja kaum angehen. Wenn "neulich" man nicht das Geheimcode der sog. Skurrilisten ist, ihres Zeichens Mitglieder eines äußerst skurrilen Geheimbundes, dann weiß ich auch nicht!
    Liebe Grüße von der Projektmuddi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, zumindest sollte die zukünftige Weltherrscherin davon wissen.....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.