Montag, 27. Oktober 2014

Wie ähnlich sind sich Mutter und Tochter...

- oder unser Samstag des Familientreffens -





Liebe Blogleser,


bevor wir von unserem schönen, aber auch anstrengenden Wochenende in Eckernförde berichten, möchten wir noch einen Blick zurückwerfen. Wir blicken zurück auf unser vorletztes Wochenende und berichten von unserem Familientreffen. Ihr erinnert Euch, dass Sockes Tochter Tanisha uns mit Ihrer Familie besuchte. Es schlummern hier noch so viele Bilder, die in das Familienalbum des Blogs gehören



Neben den Ausflugszielen würde ich dabei heute gerne auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Mama Socke und Töchterchen Tanisha eingehen.


Nach dem ersten Treffen am Freitagnachmittag haben wir uns am Samstagvormittag wieder getroffen. Ziel war es, den Fellnasen die Chance zu geben sich auszutoben. Demzufolge ging es zum Bundeswehrdepot nach Münster Handorf.



Die Hunde hatten wirklich Spaß. Auffallend war, dass Socke sich zurückhielt und Tanisha die Aufgaben des Bademeisters übernahm. Das heißt, sie beobachtete die Hunde, die dort spielten und toben und wies sie zurecht




Ansonsten gingen Mutter und Tochter tibitypisch miteinander um. Dies bedeutet, dass man sich begrüßt, sich für wichtige Dinge gemeinsam interessieren kann, aber ansonsten seiner eigenen Weg geht.





Sieht man die beiden laufen, dann sehen sich Mutter und Tochter doch wieder sehr ähnlich.  Im Übrigen hört sich ihr Bellen und Grollen genau gleich an.






 Getobt und gespielt haben aber nur Milla und Tanisha.







Und die drei Fellnasen sahen wir nur ganz selten zusammen.




Danach ging es dann zur Burg Havixbeck, wo wir es uns bei schönstem Sonnenschein und warmen Temperaturen im Restaurant / Cafe gut gehen ließen.



Wir sahen, dass sich Mutter und Tochter gleich gut an jedem beliebigen Ort entspannen konnten




Es war aber auch zu erkennen, dass Tanisha ein Rudelhund ist und immer wieder die Nähe zu ihrer Milla suchte . So wie sie morgens zusammen tobten und spielten, so lagen sie im Cafe zusammen. 

Dann ging es um ein wenig im Schlosspark spazieren,



Hier zeigte sich, dass Mutter und Tochter keine Nähe zueinander suchten, insoweit sind Gruppenbilder kaum hinzu bekommen. Wir können nur vermuten, dass Mutter und Tochter sich nicht erkannt haben und keine besondere Verbindung spürten oder Erinnerung hatten. 





 

Den Tag ließen am Steiner See ausklingen. 





Hier spielten auch nur  Milla und Tanisha miteinander, während Socke zusah.




Socke und ihre Tochter hielten weiterhin Distanz.



Ihr könnt Euch vorstellen, dass wir viele Bilder von diesem wunderbaren Tag gemacht haben. Daher werden wir unsere Lieblingsbilder von diesem Samstag beizeiten hier einkleben. Und Bilder vom Sonntag gbt es auch noch.  Aber diese werden wir nach und nach hier zeigen.

Viele liebe Grüße









Kommentare:

  1. Klasse Bilder! was mich ja fasziniert sind die unterschiedlichen Farben!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Bonjo,

      nicht wahr, vor allem, wenn man bedenkt, dass Tanishas Papa so aussah wie Socke.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ich finde es wirklich interessant, wie ihr die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden entdeckt habt :) das war bestimmt ziemlich spannend für euch!

    Liebe Grüße und Wuffs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es. Du warst doch auch auf einem Familientreffen. Es ist wirklich interessant zu sehen, wie unterschiedlich die Hunde eines Wurfes oder wie ähnlich sie die Hunde einer Familie sind.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Liebe Sabine,

    tolle Bilder von einem schönen Familientreffen. Dass Mutter und Tochter sich nicht mehr aneinander erinnern können, ist aber normal, hoffe ich. Ich hab ja meinen Papa auch ein paar Mal getroffen, der konnte nicht mal Hallo sagen. Und wenn es für Tibis typisch ist, dass jeder seinen eigenen Weg geht, dann ist das bestimmt auch nicht weiter tragisch.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso konntest Du Deinem Papa nicht begrüßen? Hat es Ärger gegeben?
      Und hat das Treffen an einem neutralen Ort stattgefunden oder hatte einer von Euch Revierkämpfe zu führen? Oh, ja Familientreffen sind immer so spannend ….

      Sich aus dem Weg zu gehen ist nicht schlimm, hatte also nichts mit Antipathie zu tun….

      Viele lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Nein, meinen Papa hab ich auf Ausstellungen mal gesehen. Aber der war doch so total erfolgreich und dadurch auch ein bissel hochnäsig geworden. Mit einem Nicht-Ausstellungs-Sohn wollte er wohl nix zu tun haben. :-(

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    3. Ne, das ist aber sehr unhöflich. Meine Tochter ist auch sehr erfolgreich gewesen und ich auch, sonst hätte ich ja keine Welpen haben dürfen. Aber so arrogant sind wir nicht. Im Übrigen bist Du auch total hübsch...

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  4. Wunderbare Bilder und Studien, würde auch schon lange gerne wieder eimal meine Mutter Bella treffen - du erinerst mich gerade daran.
    Die Landschaft hinter den Hundebildern ist auch nicht ohne.
    Morgengruss von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir…Nun aber schnell an den PC oder das Telefon und fragen, ob Mama Bella nicht mal ein Stündchen Zeit für Euch hat.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Für mich sieht das nach einem sehr schönen und harmonischen Familientreffen aus, auch wenn man es vielleicht nicht mit einem Familientreffen unter Menschen vergleichen kann. Ich denke, wenn Socke und Tanisha sich öfter sehen würden, dann würde auch noch etwas mehr "gemeinsam" entstehen. Die Bilder von den beiden finde ich auf jeden Fall sehr schön, und es hat sehr viel Spaß gemacht sie zu betrachten und nach Ähnlichkeiten und Unterschieden zu suchen.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir, liebe Sylvia.

      Du hast Recht. Socke ist eine Hund, der sich bei den ersten treffen immer zurückhält, so als würde sie sich sagen, lohnt es überhaupt sich einzusetzen, werden wir sie wiedersehen.

      Deine Zeilen freuen mich sehr…

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ich habe diese Bilder sehr genossen und auch Deine Beschreibung dazu - Gemeinsamkeiten und Gegensätze ... sehr schön beobachtet. Die Bilder sind sehr gut gelungen - und auch wenn es hier eher um die Familienbilder geht - mir gefallen die Herbstimpressionen vom Steiner See heute besonders gut.
    Es freut mich, dass Sockes Tochter glücklich mit einem zweiten Hund lebt - ebenso glücklich wie Socke als Einzelhund bei euch ist!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      das ist aber sehr lieb von Dir. Es freut uns, dass auch Ihr uns auf unserem Familientreffen begleitet habt. Und für das liebe Kompliment danke ich ganz besonders…..

      Jeder der Fellnasen scheint das Leben zu leben, welches er mag. So sollte es sein.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. What amazing beautiful photos, the dogs and the scenery just perfect.
    My favourite, the three of them together patiently waiting their turn for a treat
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Julie,
      my dear Leah,

      we are very glad that you have accompanied us on our family meeting. Delightfully also that you like the pictures an the scenery. This makes us happy. And we likes you favorite picture also very much.

      Kind regard
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Ganz bezaubernde Bilder. Sehr schöne Beschreibung eures gemeinsamen Ausflugs. Schade dass sich Socke und ihre Tochter Tanisha so wenig zu sagen haben.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, lieber Charly...

      ja, manchmal hat man sich nicht viel zu sagen. Aber besser als sich zu zanken, oder. Es kann auch sein, dass Socke einfach etwas zeit braucht und bei einem erneuten Treffen zugänglicher wird.

      Herzlichen Dank für Deine lieben Zeilen und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Es ist wohl relativ schwierig abzuschätzen, ob sie sich wiedererkannt haben oder nicht, gerade wenn ein solches Verhalten sowieso schon tibi-typisch ist. So oder so - die Hunde scheinen den Ausflug genossen zu haben!
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,

      Du sagst es. Es ist sehr schwierig. Wir glauben eher nicht, aber Du hast recht. Das hier gezeigte typische Verhalten macht es nicht leichter..

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.