Samstag, 12. Juli 2014

Woher soll ich wissen, ....

- für wen dieser Bereich im Garten gedacht ist -
Socke im Juli 2014


Wuff & Wau liebe Blogleser, 



manchmal ist es für mich nicht  leicht zu erkennen, ob ich das eine oder andere benutzen darf oder, ob es gar für mich bestimmt ist. Als gut erzogene und zurückhaltene Fellnase nehme ich mir nicht einfach etwas, wenn ich nicht weiß, ob es auch wirklich für mich bestimmt ist.


Nun haben wir für  den Sandbereich des Gartens  eine Lösung gefunden, die eine eindeutige Zuordnung möglich macht.







Suuuper, das gehört definitiv mir....

Besser, man fragt nach. Ich kann mir jetzt sicher sein.....


Seid Ihr auch so zurückhaltend oder nehmt ihr Euch, was Euch gefällt, fragt












PS. Und ich frage mich, ob Ihr auch so nassforsch wie Socke?


Viele liebe Grüße

 Sabine 


Kommentare:

  1. Liebe Socke,
    als wir unser Hundchen damals bekommen haben, hat sie im Garten alles niedergewalzt
    und was ihr nicht gepasst hat, wurde kurzerhand abgeknabbert, zum Glück war das meiste eh Unkraut ups, Wildkräuter.
    Nun ist sie ja schon 13 Jahre und geht meist auf dem Weg nur wenn sie aml ein Geschäftchen ausserplanmässig machen muß. geht sie am Teich ins Blumenbeet.
    Schön von dir, dass du wartest, bis das Plätzchen für dich freigegeben wird.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nähoma,

      man hat mir diesen Bereich eingerichtet, damit ich mich austoben kann und ich genieße es….Ansonsten bin ich ein sehr lieber Hund und buddel nicht im Garten. Ich hätte Deinen Garten nicht ruiniert.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße…
      Wuff & Wau
      Socke

      Löschen
  2. Wuff, wir üben noch,
    Frauchen meint der Beerenteil sei für mich tabu, doch ich finde es gerade dort besonders lecker zum Naschen. Aber eine so tolle Sandwiese für mich alleine habe ich nicht - Gratulation zu deiner Erungenschaft.
    Morgennasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ayka,

      eigentlich gehört alles mir….Aber ich interessiere mich nicht für alles. Für den Sand und den Rasen interessiere ich mich aber sehr. Gut, dass diese Bereiche für mich sind.
      Vielleicht lässt sich Eure Aufteilung noch einmal überdenken…

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  3. Bei uns ist das ganz klar aufgeteilt:) alle Beeren und der untere Teil des Pfirsichbaums gehört den 4beinern :) Die Idee mit der Sandwiese ist sehr gut, sollten wir hier vielleicht auch mal darüber nachdenken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, mir gehört alles und manches teile ich gerne mit dem Rudel. Meine Sand-, Rasenecke liebe ich sehr…..

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  4. Liebe Socke, du bist aber echt sehr zurückhaltend. Toll, dass jetzt klar ist, wem die Sandkiste gehört. Und ich, na ja, ich war gestern auch zurückhaltend. Ich hab das Männchen gemacht und bekam ein Leckerchen, das hat Frauchen mir auf die Couch gelegt. Ich saß davor und hab mich erst mal nicht getraut, es zu nehmen. Frauchen hat mich dann ermuntert, ich hab es genommen und saß dann mit dem Leckerchen in der Schnauze und habe gewartet, dass ich es auch verspeisen darf. Also manchmal bin ich auch zurückhaltend, aber nur manchmal.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Chris, auch wenn ich bei der Zuteilung der Gartenparzelle zurückhaltend bin, bin ich es bei der Futterverteilung nie und nimmer….Ich ziehe meinen Hut vor Dir…

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  5. Hehe ja das Stück gehört definitiv dir! Ich darf auch nicht alles benutzen.

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil es mir gehört, darf ich ja auch meine Fellnasenkumpels einladen und Dich würde ich immer auf den Sand lassen.

      Ich glaube nur, es ist zu klein. Daher würde ich Dich mit an die Haddorfer Seen mitnehmen, ein Sandparadies….

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  6. Liebe Socke,

    ich finde es ganz toll, dass Du erst nachfragst, ob der Bereich für Dich ist. Bei uns gibt und gab es da ganz unterschiedliche Einstellungen ;)
    Dingo wollte nur irgendeinen Baum unter dem er liegen und im Sommer eine Kühle buddeln durfte. Lady hat eindeutig den ganzen Garten als Eigentum angesehen, aber nur an ganz ausgewählten Stellen mal gegraben und sich nie gewälzt. Damon mag den Rasen, weil er sich gerne wälzt ... sonst braucht er den Garten nicht unbedingt. Laika fand den Garten toll und hat ihn auch ganz beansprucht - ohne Fragen. Allerdings auch ohne Zerstörung - sie hat einfach nur gerne im Garten gelegen.
    Bei Cara können wir bis jetzt nur sagen, sie beansprucht den Gartenteich ;)
    Wie Du siehst, hatte bei uns auch jeder Hund seinen Gartenanteil ... der eine mehr, der andere weniger.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider erschnüffel ich Deinen Kommentar erst jetzt. Ja, ja ich nehme mir nicht einfach, was da ist. Frauchen meint, das würde nicht stimmen, aber sie weiß das nicht so gut. Bei Deinen Erzählungen fällt auf, dass die Hündinnen besitzergreifender sind, während die Rüden sich bescheiden und genügsam zeigen. Frauchen schwärmt noch jetzt von den bezaubernden Bildern von der planschenden Cara und meint, so junge Hunde wären doch immer etwas ganz Besonderes. Paah, zum Glück ist Frauchen ja auch kein Jungmensch mehr.

      Herzlichen Dank und
      Wuff & Wau Eure Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.