Donnerstag, 13. Februar 2014

Wenn einem Gassigang ....

- eine Reise in die Vergangenheit folgt (2/2)-






Wuff und Wau Ihr lieben Blogleser,


schön, dass Ihr wieder hier seid. Ich,  Socke möchte Euch gerne weiter von meinen Erinnerungen an die Hundeschule berichten.


Sabine: " Ich dachte wir berichten darüber."

Socke: " Na, gut. Aber bitte schön die Wahrheit berichten.  Und ich mach erst einmal  weiter."

Es wurden junge und ältere Hunde in einer Gruppe gemischt. Das Toben am Anfang jeder Stunde habe ich nicht gebraucht. Ich musste nicht im Spiel klären, welche Position ich hatte. Ich fühlte mich als Chefin im Ring.“

Puuuh, ist das öde.



Toll, dass Frauchen mich immer so toll lobt.

Ach, ich mag sie ja auch ein bisschen.


Sabine: „ Ja, ja. Ich erinnere mich gerne an die erste Stunde.   Socke fing,  nach dem Toben der anderen Hunde,   in das sie nur zufällig und räumlich eingebunden war, an zu humpeln.
Nach kurzer Untersuchung des Laufs beschlossen wir, die Stunde abzubrechen. Kaum am Auto angekommen, sprang Socke ins Auto. Und zu Hause war die plötzliche Heilung noch andauernd. Keine Beschwerden mehr.
Unsere erste Lektion, wenn Socke keine Lust hat, dann sei auf der Hut."

Dieses Verhalten hat Socke noch einige Male gezeigt. Auch, wenn man immer sagt, dass Hunde nichts vortäuschen. In einem Rudel müssten sie dann nämlich um ihren Rang führten. Und doch erinnere ich mich an eine weitere Situation sehr gut. Herrchen holte uns vom Spaziergang ab, weil Socke vermeintlich etwas am Hinterlauf hatte und  ich sie nicht bis nach Hause tragen konnte. Ich trug sie ins Auto und zu Hause angekommen, ich wollte sie gerade aus dem Auto heben, hüpfte sie aus dem Auto und jagte ein kleines Mädchen, das gerade mit dem Rad am Haus vorbeifuhr….“

Socke: „ Ich halte das für ein Gerücht, eine Verleumdung… Nie und nimmer bin ich so...

Nach meinem Empfinden habe die Kommandos recht schnell gelernt. Und ich habe sie auch gerne in der Hundeschule präsentiert und zwar genau zweimal,  nämlich einmal mit  Frauchen und einmal mit Herrchen.  Gut, eventuell noch ein letztes Mal, falls es nicht wirklich alle gesehen haben. Folglich war,  nach Absolvieren der Übung und Abnicken der Hundetrainerin, der Drops für mich gelutscht. Ich habe mich hingelegt, gerne auf den Rücken und habe mir den Bauch kraulen lassen. Dabei war mir völlig egal, was die anderen Fellnasen machten oder welche Leckerlidüfte mir so entgegenkamen. Aber, du hast mir die Übungen eigentlich immer gut erklärt, Frauchen.“

Aha, so, so....

Mmmh, das habe ich verstanden.


Mich haben aber auch alle immer ganz doll lieb gehabt.

Egal, was Du machst, ich bleibe hier liegen....

Schön, Frauchen,...

Sabine: „ Ja, das stimmt. Sogar in dem Park, blieb Socke nach der Übung mitten auf dem Weg liegen und ließ sich die Sonne auf ihr Fell scheinen. Sie ließ sich nicht wegbewegen, was ihr auch den Namen Tibesel einbrachte. Aber böse konnte dir auch irgendwie niemand sein “

Socke: „Tztztztz, ...wer mich so nennt, der muss auch nicht erwarten, dass ich nach seiner Nase tanze. Aber manchmal habe ich die Übung doch noch mit gemacht…“
Nun warte doch, Frauchen....


Sabine: "Ja, aber nur widerwillig. Und gerade beim Funguility, wurde der Parcour mit jedem von uns gemacht und dann hast du am Tor des Eingangsbereiches gewartet, bis die Stunde zu Ende war.“

Socke: „Mmmmh, stimmt.“


Sabine: "Und wenn Du doch mal mehr machen musstest, hast du dich danach unter den Stuhl versteckt, auf dem gerade Herrchen oder ich saßen und warteten, wieder mit Dir zu üben. Wir haben uns nämlich immer abgewechselt." 

Socke: "Hi, hi, und weißt Du noch? Manchmal habe ich mich beim Funguility in den Tunnel versteckt. Zu blöde, wenn dann von hinten eine Fellnase kam und mich raus geschoben hat…..


Wie, ich soll aus dem Tunnel raus?

Ähm, wie komme ich denn in den Tunnel?


Sabine: " Aber den Tunnel mochtest Du eigentlich sehr gerne. Im übrigen hast Du alles gemacht, irgendwie...."

Ist das die Socke, sooo schnell?

Juhu Frauchen, bin hier.

Ich mag das Holzbrett nicht, Frauchen.....

Sooo komme ich doch auch hier drauf,  huuuiiiih. (Ich liebe dieses Bild Anm. Sabine )

Ich finde,  sitzen kann ich am Besten.

Puuh, das Gitter ist doof.

Wie, jetzt Frauchen, nur, wenn Du vorgehst.

Hey, die Hürden sind doch falsch gesteckt, Frauchen.

Da komm ich gaaaanz leicht rüber.

Ach, auch das "null problemo" für mich....


 
Socke: "Man hat mich auch nie verstanden.  Wenn wir alle in einer Reihe stehen sollten, dann habe ich dies ganz kurz gemacht, aber dann,  dann habe ich mich umgedreht. Denn einer muss ja aufpassen, dass hinten nichts passiert. Sonst kann ich Dich gar nicht beschützen.  "

So geht das nicht.

Frauchen, ich muss mal hinten gucken.

So, ist gut.

Wie alle Hunde nach vorne gucken. Die haben keine Ahnung.


Sabine: „Ja, das entspricht deinem Hütetrieb. Das habe ich schon verstanden und es auch akzeptiert.  Wir merkten zunehmend, dass Socke keine Freude hat und wir so auch nicht wirklich etwas lernen. Daher gab es  keine weitere Teilnahme an Kursen in der Hundeschule. Bei Bedarf gibt es  Einzelunterricht.“

Socke: "Und Bedarf besteht hier nie."


So, das  waren unsere Erinnerungen an  unsere Hundeschule. Wir hoffen, es hat Euch gefallen....Uns hat es viel Spaß gemacht.


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Liebe Socke,
    Du bist nicht nur süß, Du bist auch so sympathisch! Ich bin genau so ein Resoluter wie Du und ich weigere mich im Moment, ganz konsequent und selbstbewusst, Sitz zu machen. Die Mamma dreht schon durch, weil sie ganz genau weiß, dass es zwischen uns ein kleiner Machtkampf im Gange ist und sie lässt nicht locker, obwohl sie keine Lust mehr hat!
    Aber jetzt habe ich mir die Inspiration von Dir geholt und wenn Du Erfolg hattest, sollte ich auch nicht wackeln!
    Liebe Grüße und zum Piepsen lieb hast Du in der Hundeschule ausgeschaut!
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein lieber Arno,

      Du bist so zauberhaft und ich wünsche Dir bei Deinem Unterfangen viel Erfolg. Von Zeit zu Zeit das Rudel zu testen, ob sie noch als Alphatier geeignet ist, passiert hier auch. Etwa alle 3 Monate... Deine Zweibeiner werden es schon durchstehen.

      Wuff und Wau, Deine Dich sehr schätzende Socke

      Löschen
  2. Liebe Socke,

    verstehen kann ich dich zwar immer noch nicht, toben, springen, etwas Neues lernen, all die tollen Geräte erkunden - für mich war und ist das das Größte. Nur vor der Wippe habe ich etwas Respekt. Aber jeder Hund ist ja anders und das ist auch gut so. Wenn es für dich nichts war, hat das Frauchen da schon richtig entschieden.

    Und die Kurse waren auch nicht so unseres. Wir durften da gar nicht mehr spielen. Wir haben 12 Wochen lang Sitz, Platz, Bleib, Komm und Fuß geübt. Zwar waren wir nur eine Gruppe von vier Hunden, doch die Lehrerin kam immer als letztes zu uns. Da hatte ich meine Übung schon 15 Mal mit Bravour ausgeführt (Frauchen hat mal mitgezählt). Beim 16. Mal, als die Lehrerin endlich guckte, hatte ich keine Lust mehr. Und weißt du, was die gesagt hat? Ich müsse noch viel üben, ts...Danach sind wir dann auch nicht mehr hin und machen jetzt nur noch spaßige Übungen, wenn wir mal zu Besuch sind.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Chris, jede Fellnase ist anders und das ist gut so....Wir akzeptieren das bei Socke....

      Aber das in Eurer Schule geht ja gar nicht. Bei vier Hunden in einer ist das ja schon Ignoranz...15 mal, das hätte Socke nicht mitgemacht und ich hätte mich beschwert. Unmöglich...

      Vielen Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Tibetischer Dickkopf trifft westfälische Sturheit...dieses Lied können wir mitsingen :-)

    Liebe Grüße
    Conny + Nase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, sing mal vor ;o)

      Vielen Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Liebe Sabine und Socke,

    es war sehr schön zu lesen, wie ihr euch gegenseitig beim Besuch der Hundeschule unterstützt habt. Socke durch das gute meistern von Übungen - in ausreichendem Maaß - und Sabine durch die Akzeptanz, dass die Übungen nicht permanent gemacht werden müssen.
    Tibesel ist ein sehr liebevoll gemeinter Spitzname - so wie ich zu Laika immer Trödeltrine sage ;)

    Ich fand es sehr schön, euch ein Stück bei den besuchen in der Hundeschule begleiten zu dürfen.
    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      vielen Dank für Deine Worte. Schön, wenn Euch der Beitrag gefallen hat. Ich bin sehr motiviert in die Hundeschule gegangen, doch immer zu sehen, dass Socke keinen Spaß hat, macht unglücklich. Mich zu mindest.

      Viele liebe Grüße - an Damon und die Trödeltrine Laika einen Knuddler -


      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Socke, Socke, du bist ja ein richtig fiese Möpp ;-) Dabei sind doch gerade die Spieleminuten zu Beginn das Schönste an der ganzen Hundeschule :-)

    *wuff* deine Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...Dann spiel doch Lilly. Ich gönne es Dir von Herzen, aber ich spiele nicht mit.

      Wuff und Wau
      Deine Socke

      Löschen
  6. Hihi Socke, na das lass mal Frieda lesen. Die kann nämlich ohne die paar Minuten vorher nicht anfangen^^

    LG die Herzenshunde und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So gehört sich das ja auch. Am Anfang Toben, um dann konzentriert lernen. Nur Socke machte da nicht mit....

      Vielen Dank für Deinen Kommentar und wir sagen Frieda einfach nichts davon.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Eine schöne Erinnerung und interessant. Das liebe Söckchen ging also nicht gerne zur Schule... Das ist eben, wenn man unterfordert ist. ;-) Du hast sicher alles schon gekonnt.

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ramona,

      ich glaube nicht, dass es Unterforderung war. Socke hätte viel mehr in den Stunden mitnehmen können, aber sie wollte nicht. Wir haben uns oft zum Affen gemacht, haben alles getan, um sie zu motivieren, aber sie schaute nicht glücklich, war nicht mit Elan , wenn wir in der Gruppe übten. Übten wir alleine, dann ging und geht es besser.

      Und so nutzen wir heute oft Mauern oder Baumstämme. um mit Ihr zu üben. Das werde ich bald auch mal zeigen, So versuchen wir, Socke die Chance zu geben, zu schauen, was sie mag und was nicht. Wir versuchen sie beweglich zu halten...

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Söckchen ist halt nix für die Mitte der Herde, sondern für außenumzu zum aufpassen und so ...

    Ist das nicht schön, in eine Bilderkiste greifen zu können - egal ob Papier oder digital .... mir gefällt das.

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,

      ich hätte nicht gedacht, wie schön es ist in alten Bildern zu stöbern. Werde das jetzt öfter tun und so manches Fundstück, längst Vergessenes hier zeigen.....

      Ja, Socke ist schon einzigartig.

      Vielen Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Socke, ich soll Dir von Hutze & Hursch ausrichten, dass so ein gesunder Eigensinn einfach sein muss und hund auch nicht jeden "Kram" mitmachen muss... Angeblich hat das auch nichts mit Sturheit zu tun, sondern es handelt sich um liebenswerte Eigenschaften. Wenn die beiden das sagen, muss es stimmen. :-)
    Liebe Grüße, viele Knuddeleinheiten und schönes Wochenende
    sagt die Monstermeute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider entdecke ich Deinen Kommentar erst jetzt. Möchte ihn aber gerne noch beantworten.

      Ich danke für das Verständnis. Schön, dass es Fellnasen gibt, die auch so denken. Bei jedem Menschen wird gesagt, nun der ist halt so. Jeder wie er mag. Nur bei uns Fellnasen wird erwartet, dass man alle Sachen toll findet. Mein Rudel hat es Gott sei Dank verstanden, tut sich aber noch shwer damit anderen Hundehaltern dies offen zu sagen. Leider wird das nämlich falsch verstanden, so nach dem Motto, dass sie das nicht wollen.
      Aber schön in der Monstermeute Verständnis zu bekommen.

      Wuff und Wau
      Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.