Freitag, 21. Februar 2014

Schatten über Socke...

- oder es geht Socke schlechter -

Die Sonne scheint nicht für Socke.



Liebe Blogleser,

heute ist es mir ein Bedürfnis von Sockes Befinden zu berichten. Seit einer Woche geht es dem Söckchen schlechter. Sie hat starkes Aufstoßen, hechelt viel und ist beim Gassi gehen nicht so aktiv. Wir gaben ihr -  wie  immer in diesen  Situationen - ein Medikament. Zudem wird das Futter breiig pürriert. In der Regel bekommt sie es gestampft.



Wolken haben sich vor die Sonne geschoben.


Es wurde aber nicht wirklich besser. Dabei glaube ich ganz fest, dass auch diese Woche Socke zugesetzt hat. Ich habe jeden Tag lange gearbeitet, war selber jeden Abend recht müde und die gemeinsame Zeit war begrenzt. Herrchen hatte viele Termine. Dazu kommt, dass Socke das erste Mal bei Linus und seinem Frauchen war, weil ich kein dienstfrei bekam. Sie mag beide sehr, da wir ja gemeinsam Gassi gehen. Doch alleine habe ich sie dort noch nicht gelassen. Ja, und ganz verstehen konnte sie es nicht, dass ich gegangen bin. Aber Socke hat sich dort wohl gefühlt, denn Heidi ist einfach nur lieb. Ich sage nur Brauchkraulen auf dem Sofa. Insoweit sind wir dankbar, dass Heidi sich so lieb um Socke gekümmert hat.



Gestern ist Herrchen dann mit Socke zum Tierarzt gegangen. Wir warten nicht länger als nötig und in Anbetracht des Wochenendes wollten wir nicht warten.  Der Oberbauch ist hart, was deutlich macht, dass  Socke Schmerzen hat.  Beim Gassigang bleibt die rute traurig hängen. Die Medikamente nebst einem weiteren Mittel müssen verabreicht werden. Wird es nicht besser muss eine Magenspiegelung gemacht werden, unter Sedierung, in der Klinik….

Zudem wurde ein Nabelbruch festgestellt. Ein kleiner Bruch, der wohl nicht operiert werden muss. Ich muss mich erst mal informieren, um mir eine Meinung zu bilden. Heißt es nicht immer, dass es zu Darmproblemen kommen kann?

Heute habe ich Socke viel schlafen lassen, da ich zu Hause gearbeitet habe.

Schlafen tut gut.

Mittags zeigt sich gelber Eiter im linken Auge. Heute Morgen habe ich schon einen gelben Klecks Eiter aus dem Auge entfernt. Der Verdacht hat sich bestätigt, Socke hat eine beidseitige Bindehautentzündung. Vom Tierarzt gab es eine Salbe und einen Termin zur Nachkontrolle in der nächsten Woche. 

Gerne hätten wir uns  heute mit Astrid  & Nala getroffen. Doch mussten wir absagen. Es tut uns leid.

Ich trage jetzt Brille zum Schutz der Augen.


Wir sorgen uns sehr um das kleine Sockemädchen und würden Ihr so gerne die Schmerzen und die Tierarztbesuche ersparen. Das kann ich nun nicht. Aber ich kann versuchen, Socke jetzt zu unterstützen und an ihrer Seite zu sein. So habe ich mir vorgenommen,  in den nächsten Wochen weniger zu arbeiten. Soweit es geht. Ich werde versuchen, mir einen Tag in der Woche frei zu nehmen und vielleicht  - wenn möglich -  einen Tag zu Hause arbeiten. 

Es ist mir wichtig, dass es Socke schnell wieder gut geht. Ich möchte die Zeit haben, mich ihren Bedürfnissen anzupassen und  zum Tierarzt zu gehen.

Dennoch fühlt es sich an, als habe man einen dicken Stein im Bauch, den man nicht los wird….Aber wir wollen zuversichtlich sein, schon allein für die kleine Maus. 




Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Ich bin zur Zeit so nahe am Wasser gebaut...
    Socke, Tibi hat ein ganz großes weiches Kissen, da könntest du liegen,
    wenn dein Frauchen arbeiten muss.
    Tibi würde sich freuen.
    Wufffffff
    Tibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Menno ich wollte doch noch schreiben, werde ganz schnell wieder gesund...
      Tibi & Frauchen

      Löschen
    2. Liebe Silvia,
      liebe Tibi,

      Ihr seid so lieb, aber bitte, bitte erst muss die arme Tibi gesund werden. Wir bekommen das schon hin....Ganz sicher. Wir wünschen uns aber so sehr, dass Tibi wieder gesund wird....Dazu braucht Ihr Eure Kraft.

      Wir denken an Euch und wünschen Euch von Herzen alles Gute.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Liebe Socke, ich denke an dich und wünche dir ganz schnell gute Besserung! :(

    AntwortenLöschen
  3. ach das arme Söckchen.. solche Nachrichten machen mir immer einen Kloß im Hals..
    und ich hab hier grad einen wundersüßen Hund neben mir liegen, mit dem ich mich nicht trau allein Gassi zu gehen, weil er andere Hunde zum Fressen gern hat.. ich hab so böse Angst, dass er sich in eine Beißerei verwickelt und ihm was zustößt.. ich kenn den kleinen Kerl grad mal seit November und hab ihn seitdem grad mal dreimal gesehen, aber schon jetzt mach ich mir riesige Sorgen..
    Sabine, wenn ich hier neben mich gucke, versteh ich Dich grad absolut.. ich wünsch Dir alle Zeit der Welt und einen wunderbaren Chef, der Einsicht hat und ein Herz für Socken.. auf dass das Söckchen schnell wieder gesund gepflegt werden kann!

    liebe Grüße und ganz viel Kraft
    shira mit Besuchshund Prinz

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Söckchen,
    wir wünschen dir von Herzen gute Besserung und drücken ganz fest alle Pfötchen und Daumen das es dir bald wieder besser geht. Hoffentlich bleibt dir die Magenspiegelung erspart. Wir denken ganz doll an dich und schicken dir liebevolle Genesungskrauler.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Schaut geradeaus und bleibt im hier und jetzt.
    Das denke ich,auch wenn es schwer fallen mag,ist für das Sockemädchen am besten.
    Denn das finde ich an unseren Hunden immer sehr besonders,sie neigen nicht dazu sich ausschließlich mit "ihren" Krankheiten auseinanderzusetzen...so wie viele Menschen sich ständig nach dem warum gerade ich fragen.Sie leben so gut es eben geht weiter.
    Wir denken an euch und Socke und hoffen das sie die Spiegelung nicht machen muss.
    Ruht euch gemeinsam aus und tankt etwas Kraft ❤.
    Liebe Grüße
    Johanna mit Lila

    AntwortenLöschen
  6. Liebes Söckchen, du musst nun ganz schnell gesund werden - hörst du - du musst !

    Deine Bente

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube, jede(r) von uns hier versteht, was Ihr zur Zeit durchmacht. Und bleibt nichts weiter als Socke alles, alles liebe und Gute zu wünschen.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Socke,

    was machst du denn für Sachen? Geht gerade ein böser Krankmacher um? Ich hoffe, du kommst ganz schnell wieder auf die Beine und dass die blöden Krankheiten dich jetzt endlich mal in Ruhe lassen. Das ist doch echt voll doof. Hier sind alle Pfötchen, Daumen und Zehen für dich gedrückt.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  9. ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ Liebes Söckchen ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
    ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ wir wünschen Dir von ganzem Herzen ganz, ganz schnell gute Besserung ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
    ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
    Allerliebste Grüße von deinem Casper & seinem Rudel ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Socke,
    wir wünschen dir eine ganz schnelle Genesung und ich schicke dir ganz viel Kraft und Energie ♥

    *schlabber deine Amber


    Liebe Sabine,
    ich wünsche dir ganz viel Kraft und die Zeit die du benötigst um dein Söckchen zu unterstützen! Wir sind in Gedanken bei euch!

    Liebe Grüße, Carolin

    AntwortenLöschen
  11. Oh Socke, ich wünsche dir eine baldige Besserung.
    Einen Nabelbruch habe ich auch, da wollten wir noch gucken ob der zuwächst bevor wir ihn operieren lassen.
    Ich hatte vor ein paar Wochen ja auch eine Bindehautentzündung die lange nicht wegging. Bei mir hat tägliches Spülen der Augen geholfen.
    Werd ganz schnell wieder gesund <3
    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
  12. Ach her-je!
    Wir Wünschen Socke auch ganz gute Besserung und das Du schnell wieder ganz Gesund wirst!!!

    Falls Socke immer mal wieder auf Stressige Situationen Reagiert, es gibt so SOS Tropfen von Dr. Bach, auch für Tiere. Ich finde die helfen super.

    Wünsch euch alles gute!

    Liebe Grüsse

    Karima

    AntwortenLöschen
  13. Ach Socke!
    Ich wünch dir auch ganz schnell gute Besserung. Hängende Ruten sind doof. Soll sie mal schnell wieder den Weg nach oben finden.

    AntwortenLöschen
  14. Oje, ein Tag Blogpause, deswegen kann ich erst jetzt 87 Millionen gute Besserungswünsche und Knuddels hierlassen. Ich lese ja noch nicht so lange mit. Socke hat eine Bauchspeicheldrüsenerkrankung, oder? Ich kann Euch so gut verstehen, meine Molly hat auch eine ziemlich dicke Krankenakte, und man leidet jedes Mal mit. Ich habe mir Freitag auch freigenommen, weil es Molly Donnerstag nicht so gut ging, ein Hoch auf Firmen, die solche Spontanaktionen zulassen bzw. wie bei Dir auch mal ermöglichen, von zu Hause aus zu arbeiten.
    Ich wünsche Euch alles Gute, schnelle Besserung für das Sockenmädchen, wir drücken hier alle Daumen und Pfoten!
    Liebe Grüße von Katrin

    AntwortenLöschen
  15. @ all: Ich danke Euch von ganzem Herzen für all Eure lieben Worte und Wünsche.
    Es tut so gut, Euch von unseren Sorgen berichten zu können und soviel Zuspruch zu erfahren.

    @ shira-hime: Ich freue mich für Dich, dass Du in den Genuss einer kleiner Fellnase kommst. Das ist wirklich schön zu lesen.

    @ Johanna: Wir wollen so normal wie möglich weiter leben... Heute war ein guter Tag und wir schöpfen wieder Hoffnung. Und wir nehmen alles an, was kommt. Wir werden dann sehen, wie wir es stemmen....
    Die Magenspiegelung ist sicher nicht schön, aber wir wissen dann vielleicht mehr und müssen nicht immer auf die Medikamente zurückgreifen...Aber noch ist nichts entschieden..Es bedarf noch mehr Informationen und Abwägung...

    @ Dini Abby: Wir drücken die Daumen, dass Dein Nabelbruch zuwächst.Toi, toi, toi.
    Wir konnten jetzt nicht wirklich üben...Vielleicht müssen wir uns von Eurem tollen Wettbewerb " Stelzenlaufen" verabschieden....Das fänden wir sehr schade. Aber ich denke, es ist nachvollziehbar, dass wir mit Socke zurzeit nicht üben.

    @ hundenarr: Danke für den Tipp. Die Tropfen sind hier gut bekannt, zumindest für Frauchen, die diese Tropfen aus ihrer Prüfungszeit kennt. Wir werden die Teirheilprakterin fragen, die uns bis jetzt etwas anders verordnet hatte...

    Schön Euch alle gelesen zu haben. Besten Dank und viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Katrin: Ja, Du hast Recht Bauchspeicheldrüsenentzündung und Gastritis... Ja,ich habe einen netten Chef. Das ist Gold wert. Und ich finde es toll, dass Du auf die Befindlichkeiten von Molly reagierst. Ein Tag Urlaub ist futsch...Das muss man einfach sehen...Der Jahresurlaub minimiert sich halt. Aber ich mache es hier genauso...
      Danke schön für die Millionen Genesungswünsche. Die wir gerne an Molly zurückgeben...

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  16. Armes Söckchen. Ist beides chronisch?
    Einen Urlaubstag musste ich nicht einsetzen, ich habe eigentlich ständig ein gut gefülltes Überstundenkonto, da ich leider oft länger arbeiten muss, allerdings weiß ich Molly und Raspu in guten Händen bei meiner Mutter. Aber ich würde natürlich auch meinen Urlaub nehmen, ich tue auch alles für meine beiden, was in meiner Macht steht. Bin wg. Mollys diverser "Baustellen" bis zum Dispokreditanschlag im Minus (einen "normalen" Kredit habe ich schon aufgebraucht), da ich fast jeden Monat mind. 1000 Euro Tierarztkosten habe. So ist es halt, aber solange es Molly gut geht, interessiert mich mein Kontostand nicht (Hauptsache, es kommt noch Geld aus dem Automaten :-)).
    Ich hoffe, dass es dem lieben Söckchen bald besser geht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, das nimmt man natürlich in Kauf, auch wenn es schon heftig ist...1000 Euro imMonat... Ich werde mal bei Euch lesen kommen, damit ich weiß,um was es geht...

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  17. In meinem Blog steht das glaube ich gar nicht so explizit, weil es an sich kein Hundeblog ist, ab und zu wird es mal in den Kommentaren thematisiert, aber das findet man ja nicht so schnell. Molly hat Diabetes, eine Herzkrankheit und eine seltene Hautkrebsart. Vor allem für letzteres sind die Medikamente (keine Chemotherapie, das hätte ich ihr nicht mehr zugemutet) richtig teuer, für 1 Monat über 500 Euro, dazu die Herzmedis, Insulin, Spritzen, Teststreifen fürs Messen etc. pp. Dann muss alle 3 - 4 Wochen ein großes Blutbild gemacht werden, um zu gucken, ob die Nebenwirkungen des Krebsmedikamentes "zuschlagen". Das läppert sich so zusammen, zum Glück ist der Große bisher meistens gesund, hoffentlich bleibt das so. Und Molly hat Lebensfreude, das reißt so viel wieder raus. :-)
    Wie geht es Socke denn jetzt?
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Du lieber Gott. Da schäme ich mich jetzt richtig. Socke geht es mäßig...Sie hechelt noch viel, gerade beim Gassi gehen. Sie ist sehr anhänglich, liegt bei uns und beim Bauchkraulen merkt man, dass sie Schmerzen hat. Sie mag nicht überall angefasst werden. Die Bindehautentzündung, wieder ein Zeichen, dass das Immunsystem unten ist, ist mit der Salbe in den Griff zu kriegen. Wir überlegen, wie es weitergeht, wie lange sie das aushalten kann.
      Und es gibt immer Minuten, Augenblicke, wo sie so viel Spaß hat, die lassen uns hoffen. Danke für Deinen Kommentar und Deine Erklärung. Eigentlich eine gute Sache, die Erkrankung nicht zu thematiseiren, denn es soll ja Freude bringen zu bloggen. Und die meiste Zeit mit Socke macht groooßen Spaß. Das sollte im Focus stehen...

      Was meinst Du?

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Warum schämst Du Dich?
      Armes Söckchen, aber vielleicht hat sie sich nur den Magen verdorben? Habt Ihr schon die Magenspiegelung gemacht? Läuft das bei Hunden auch mit Betäubung? Ich habe schon zwei Magenspiegelungen hinter mir und fand sie nicht schlimm, aber auch nur, weil ich mich aus den Sphären des Bewusstseins ausgeklinkt habe. :-) Wie alt ist Socke eigentlich?
      In einem reinen Hundeblog finde ich es absolut okay, auch über die dunkleren Tage zu berichten, zumal, wenn man aus der Anteilnahme Kraft schöpfen kann. Vielen hilft das, einigen nicht so, ich denke, da muss jeder das machen, was ihm am besten tut, auf jeden Fall weiß vermutlich jeder Hundebesitzer, was Du durchmachst, wenn es Söckchen nicht so gut geht und zu allem Übel auch noch eine ernste Erkrankung vorliegt.
      Bei meinem Blog ist das was anderes, das ist irgendwie... hm, so eine Art Ventil oder auch Ablenkung, da im Berufsleben doch alles recht stark reglementiert ist. In meinem Blog tobe ich mich mit mehr oder weniger bekloppten Inhalten aus, wobei das alles in letzter Zeit nicht so richtig flutscht, zu wenig Zeit halt... Aber mein Blog ist zu mindestens 98 % einfach Spaß, so 'ne Art Ausgleich zum ernsten Teil des Lebens. Trotzdem könnte ich da natürlich auch mehr über Mollys Erkrankungen schreiben, aber irgendwie möchte ich das gar nicht, es soll unser Leben nicht so beherrschen. Es ist sicher ein bisschen widersprüchlich, dass ich nun dafür Deine Kommentare damit vollgeschrieben habe, ich hoffe, das war nicht zu viel...
      Ich schick dem Puschelsöckchen gaaaanz viele Knuddeleinheiten. Sie ist so süß!
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
    3. Liebe Katrin, gestern war ich zu müde, um Dir angemessen zu antworten.

      Nun ich finde die Krankheiten von Molly schon sehr schlimm. Aber Du hast Recht. Uns belasten die Beschwerden von Socke schon sehr. Man sollte die Anzahl oder die Schwere der Krankheit auch nicht vergleichen und bewerten. Man leidet immer mit seinem geliebten Tier. Ich finde eine Magenspiegelung auch erträglich, doch weiß ich auch was passiert. Für Socke bedeutet es wieder eine Sedierung und natürlich versteht sie nicht, was gemacht wird.
      Socke wird Ende März 7 Jahre alt.
      Es stimmt die Anteilnahme tut gut, auf der anderen Seite haben wir alle mehr oder weniger unser Päckchen zu tragen und da sollte man mit negativen Dingen zurückhaltend sein. Ich bin ein sehr empathischer Mensch und ich leide dann mit, trotz der Gewissheit der betroffenen Person damit nicht helfen zu können.
      Es stimmt natürlich, dass unsere Blogs sehr unterschiedlich sind. Ich schaffe mir eine Erinnerung für eine Zeit, in der Socke nicht mehr ist. Du bist unterhaltend. Und ich finde es flutscht ziemlich gut bei Dir. Leider hat man gar nicht so viel Zeit angemessen auf alle Beiträge zu schreiben. Es ist schön, sich mit Dir auszutauschen, also bitte keine Entschuldigung dafür

      Danke schön für Deine Worte, Deine Zeit und eine dicken Krauler für Deine Fellnasen….

      Viele liebe und herzliche Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    4. Das Thema Mitleiden kenne ich. Ich brauche ja nur irgendwo hören oder lesen, dass ein geliebtes Tier gestorben ist, brauche die Leute gar nicht zu kennen, aber mir stehen sofort Tränen in den Augen. Weil ich halt weiß, wie unsagbar traurig das ist.
      Ich bin heute zu platt, noch viel mehr zu schreiben und lasse einfach mal eine Riesenpackung Knuddeleinheiten für Socke hier.
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  18. Ach Sabine, wir haben es jetzt erst gelesen und hoffen so sehr, dass es dem Söckchen vielleicht schon ein wenig besser geht. Ich kenne diesen Stein im Bauch nur zu gut und wünschen mir, dass du ihn bald los bist. Das tut uns allen so leid. Aber wie heißt es so schön, "Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!" - Ich wünsche euch nur das Beste und finde es toll, wie liebevoll ihr euch um Socke kümmert. Das wird schon! Ganz sicher!

    Alles Liebe,
    Ricarda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ricarda,

      danke für Deine Worte. Und Ihr wart ja nun auch selber krank und das dann noch zum Umzug. Ich hoffe, Ihr schafft das alles. Wir wollen auch zuversichtlich sein und werden alles Erdenkliche tun, damit es Socke gut geht.
      Danke schön, sehr lieb von Euch….

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  19. Huhu auch ich habe den Post ganz überlesen... an dieser Stelle noch schnell ganz liebe Genesungswünsche
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Bonjo….
      Sehr lieb von Dir.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  20. Liebe Sabine,

    Da wir weg waren, sehe ich deinen Post erst jetzt. Und er stimmt mich extrem traurig. Ich weiss überhaupt nicht, was ich sagen soll. Wir sind mit den Gedanken bei euch und wünschen dem lieben Söckchen gute Besserung und allgemein alles Gute!

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ramona, das Leben mit einem Hund ist wunderschön, bringt aber durchaus auch viel Sorge und Kummer mit sich. Damit zu leben lernen ist das große Ziel, damit die Fellnase selbst so unbeschwert wie möglich leben kann. Daher sind wir zuversichtlich und tun, was wir können, damit es Socke gut geht und sie schnell wieder gesund wird.

      Danke schön für Deinen Kommentar und wir hoffen, bald wieder gute Nachrichten zu haben.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.