Dienstag, 18. Februar 2014

Herausforderung.....

- oder,  wenn das Söckchen mit  dem Stöckchen - 

Dyckburgwald mit neuen Herausforderungen am 16.02.2014



Liebe  Blogleser,


am letzten Wochenende spielten wir auf unserem Spaziergang mit dem Stöckchen.





Doch noch im Spiel hielt sie inne, so,  als ob sie etwas entdeckt hat. 

Das ist doch mal ein tolles Stöckchen.
Ein tolles Teil, der Ferrari unter den Stöcken. Den halte ich mal schön fest, nicht, dass es mir noch jemand wegnimmt.
Wie zu groß,  Frauchen? Wieso?
Ich möchte mit diesen Stock spielen!
Ich gehe keinen Schritt weiter, wenn wir nicht mit dem Stock spielen.
Menno Frauchen. Ich will mit dem Stock spielen.


Nie machen wir das, was mir Freude macht....

Warte  Frauchen,  ich komme trotzdem  mit.


Fühlt Ihr Euch manchmal auch sooooo ungerecht behandelt?



Viele liebe Grüße




Kommentare:

  1. WOW was für ein Stöckchen "chen" ist ganz wichtig! Ich weiß auch nicht, warum du damit nicht spielen durftest!?
    Ich fühl mich jeden Tag bei der Menge von meinem Essen ungerecht behandelt!!!!
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehst Du Bonjo, Du weißt was ich meine. Warum durfte ich nicht spielen?

      Nun ja, Deine ungrechte Behandlung beim Futter ist eine Sache für den
      Europäischen Gerichtshof für Hunderechte.
      Das geht ja man gar nicht...

      Wuff und Wau
      Socke

      Löschen
  2. Liebe Socke,
    Du hast mein volles und uneingeschränktes Mitgefühl! Ich leide auch darunter, dass ich so ein schwaches Frauchen habe, das nicht mal in der Lage ist einen Zahnstocher ordentlich zu werfen, geschweige einen richtigen Stock! Aber wenn ich ihn trotzdem hoch hebe und mitnehmen will, schreit sie die ganze Zeit, der wäre zu groß, ich soll ihn "Aus!Aus!Aus!" lassen. Puh! Nur weil ich einmal einen Bandscheibenvorfall hatte!
    Also, wie Du merkst, könnte ich mich auch ewig beklagen!
    Du hattest da wirklich ein beachtliches Exemplar gefunden! Wenn ich dabei gewesen wäre, hätte ich Dir geholfen, es zu tragen!
    Liebe Grüße und Kopf hoch, ich glaube, die Menschen lieben uns, auch wenn sie manchmal echt komisch sind!
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Arno, das ist ja der Hammer, wie Deine Menschen Dir die Stöcke madig machen wollen....Paah.
      Ob sich das Problem zusammen lösen ließe...Ich weiß es nicht. Aber sicher lohnt es sich darüber nach zu denken.

      Danke mein treuer Hundekumpel und Leidensgenosse

      Wuff und Wau
      Socke

      Löschen
  3. Arno und das Söckchen müssten mal gemeinsame Sache machen :-)

    Bente

    Das letzte und vorletzte Bild ist zum Dauergucken schön :-)

    ♥Grüße - Monika


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr freundlich von Euch. Danke schöööön.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Liebe Socke,

    ich kann dich voll und ganz verstehen. Soooo ein großes Stöckchen habe ich zwar noch nicht gefunden, aber auch eine Nummer kleiner wirft mein Frauchen es einfach nicht. Die Zweibeiner sind einfach zu schwach, um unseren hündischen Anforderungen gerecht werden zu können.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Chris, und dem ist nichts hinzuzufügen...Die Zweibeiner wieder..

      Wuff und Wau
      Socke

      Löschen
  5. Sei froh, dass du überhaupt noch mit Stöckchen spielen darfst *böse zum zweibein schiel* bei uns sind Stöcke verboten. Gut, beknabbern darf ich sie gerade noch so aber mehr nicht *motz* DAS ist ungerecht, oder?

    *wuff* deine Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub mir, das ist immer ein Drama, nur frische Weide ohne Verästelungen kommt in Betracht. Und ich zerre nur damit.
      Daran knabbern tue ich nicht. Aber die Gefahr ist meinen Beiden bewusst. Sie sind auch nicht glücklich, dass ich sogerne zerre. Aber der Stock war astrein...Ohne Verletzungsgefahr..

      Wuff und Wau
      Socke

      Löschen
  6. Was für ein kleines Mini Stöckchen! :) Liebe Grüsse Diva

    AntwortenLöschen
  7. Sag dem lieben Frauchen mal, man müsste ja kräftemäßig nicht immer von sich auf andere schließen, nech... :))))))

    Kleinere Tiere (sagt mein Klugscheißerfrauchen) hätten ja im Vergleich zu ihrer Körpergröße wesentlich mehr Kraft als große T... äh Frauchen. Diese Beispiele sind tagtäglich in der Natur dokumentiert, siehe zum Beispiel Ameisen oder so.

    Nasenstups Linda, die Dir gerne zusammen mit Arno zu Hilfe geeilt wäre, aber ich darf ja nicht alleine verreisen... ;(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Linda,

      sag dem lieben Frauchen bitte, danke für die Ausführungen, aber ich hatte den Kran zum Werfen eines solchen Mastes nicht dabei. ;o) Und da Socke den Stock auch nicht apportiert, sondern nur ein Zerrspiel machen möchte, wäre ein weiteres Arbeitsgerät zum Ebnen des Waldbodens nötig gewesen. Ein solcher Fuhrpark ist hier nicht vorhanden, so dass die Kräfte des Hundes hier gänzlich unerheblich waren. (Klugscheiß zurück) ;o)

      Und Linda, wenn Du zu uns kommen willst, dann besorge Dir doch eine Kinderbegleitungl. Damit werden allein reisende Kinder betreut...Wird es sicher auch für Hunde geben. Wir informieren uns gerne. (Nochmal Klugscheiß) ;o)

      Viele lieben Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Jaja, manchmal ist das Leben und auch Frauchen ungerecht. Dann setz ich mich einfach hin und bleib sitzen. Pffff.... Soll sie doch sehen, wie sie alleine klar kommt. *kicher*

    AntwortenLöschen
  9. Ach BamBam,

    ich kann Frauchen nicht alleine lassen. Ich muss auf sie aufpassen...Nur, wenn sie mich nicht genug beachtet, dann gehe ich in den Sitzstreik....

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.