Mittwoch, 4. Dezember 2013

Socke erzählt ihre Geschichte weiter...

 - oder ein Happy End für eine Adventsdekoration? -

Socke im November 2013



Wuff und Wau Ihr lieben Bloggleser,


nun, Euren Reaktionen nach zu urteilen, seid Ihr zart beseitet. Ich frage mich, ob Ihr  Lust und Kraft habt, die Geschichte weiter zu hören. Das habe ich doch alles erfunden. Nichts ist wahr....Ganz sicher....

Vielleicht sollte ich erst einmal von meinem Befinden berichten. Ich habe heute Nacht etwas unruhig geschlafen, war  sehr müde und hatte keine große Lust auf einen langen Gassigang. Aber das habe ich schon mal. Ich habe mein Futter ganz brav gefuttert und das Dottispiel fiel heute auch nicht aus. Es werden jetzt noch Kotproben genommen.
Insgesamt ist mein Rudel besorgt und achtet sehr auf mich.  Sie versuchen, mich das nicht merken zu lassen, denn Stress darf ich gar nicht haben.....Also, wir versuchen hier so normal wie möglich zu leben und dazu gehört ein bisschen Spaß. Also, schaut, wie es weiter geht.




Der erste Advent steht vor der Tür
und bringt das Chaos mit(2/2)



Also, das Feuer war gelöscht und die Beseitigung des Löschwassers war in vollem Gange, als das Telefon klingelte und Herrchen, der beim Wischen nicht helfen konnte, den Anruf annehmen wollte.  Dabei vergaß er, dass der Boden nass war, rutschte aus, schleuderte die Beine in die Luft, ruderte mit den Armen und landete auf dem Boden. Zum Glück ist auch hier nichts Schlimmes passiert. Ich hatte damit nichts zu tun, denn ich saß immer noch auf dem Sofa und schaute nur zu. Herrchen musste erst einmal seine nasse Hose wechseln. Kaum war er zurück,  räumten die beiden auf und so konnte ich den zugewiesen Platz verlassen.

Doch beide trieb es noch mal in den Keller. Was machen sie denn jetzt schon wieder, dachte ich so bei mir. Mit etwas Gutem hab ich eigentlich nicht mehr gerechnet. Zudem glaubte ich nicht, dass das Vorhaben "Adventsdekoration" heute noch ein Ende, geschweige denn ein glückliches Ende nehmen konnte.

Mit ganz kleinen, verstaubten Kisten kamen sie zurück und schauten sich die teilweise längst vergessenen  Dekorationsgegenstände kritisch an. Das Missfallen war deutlich in ihren Gesichtern zu sehen.  Doch plötzlich knallte etwas gegen die Scheibe des Wohnzimmerfensters . Die Leiter. Ach herrje, da hatte Herrchen die Leiter zur Befestigung der Lichterkette im Garten stehen lassen und die Nachbarskatze hatte diese umgestoßen. Die beiden traten raus und sahen das ganze Malheur. Miezi hatte sich in der Lichterkette verfangen und sich bei dem Versuch, sich zu befreien immer mehr eingewickelt. Nun hing sie in der Lichterkette, verlor das Gleichgewicht und stieß die Leiter um. Die Lichterkette wurde zerschnitten, um das arme Tier aus den selbst gemachten  Fesseln zu befreien. 

Nach dem Aufräumen diesen Außendekorationsschauplatz,  kamen beide  ins Haus zurück. Nun wollte Frauchen wenigsten die Tags zuvor gekauften Tannenzweige aus dem Carport holen, um sie jetzt auf die warme Heizung legen und den Plastikduft mit Tannenduft zu überdecken und natürlich, um den Adventskranz zu basteln. Doch sie kam mit leeren Händen zurück ins Haus. Die Tannenzweige waren weg. Herrchen als Chefermittler wollte die polizeiliche Suche aufnehmen und forderte Frauchen auf, als Hilfsbeamter mit zu kommen. Frauchen schwor, dass sie sie Zweige auf die Biotonne gelegt hatte. So lagen sie kühl und blieben frisch. Doch die Zweige waren weg. Just in dem Moment hören sie ein freundliches „schönen ersten Advent“.  Die freundliche Nachbarin von nebenan sagte, sie habe den Zweig noch schnell in die Biotonne geworfen, so dass die Müllabfuhr diese noch mitnehmen konnte. In der Weihnachtszeit habe man doch immer soviel Abfall, dass man froh sei, wenn es weg sei. Mit dem Bekunden großer Dankbarkeit verabschiedeten sich die beiden. Nun reichte es aber und sie beschlossen,  die Flucht zu ergreifen. Schnell umgezogen, mein Halsband an und fix zu meinem  Lieblingswald.  

Wir gingen spazieren und die kaputten Weihnachtskugeln, die zerschnittene Lichterkette, der entsorgte Tannenzweig, die Leiter und  die Flammen waren vergessen.


Es lag noch viel Laub im Wald und das Rascheln der  Blätter beim Laufen hatte eine beruhigende Wirkung. Nach gut zwei Stunden und  jede Menge Spaß beim Laufen, Üben und Spielen fuhren wir heim.

Und natürlich dekorierten wir am Samstag noch das Haus. Heute hängen meine Dottis in den Fenstern. Mein Leuchthalsband dient als Außengirlande, meine Weihnachtselchdecke nutzen wir als Tischdecke. Kleine, bunte Trainingsknochen verzieren einen Teller mit Kerzen, der als Adventskranz dient.



 


Und für unseren Tannenbaum wollen wir meine Bälle verwenden und die Leinen als Girlande. Wir werden eine Krippe aus Dentalstangen bauen und mit alten Figuren aus Überraschungseiern und Playmobilfiguren schmücken.

Wir freuen uns nun aúf eine hoffentlich gesunde und ganz besondere Weihnachtszeit.
Ende


Und Euch wünschen wir auch eine schöne Weihnachtszeit.


Viele liebe Grüße 





Kommentare:

  1. Also Deine Fantasie möchte man mal haben...*lach*. Die Katze in der Außengirlande hat mir am besten gefallen. Ich befürchte, wenn ich jetzt Nachts mit Linda spazieren, sind nicht mehr alle Katzen grau... *grins*

    Bei Eurer neuen weihnachtlichen Dekoration bekomme sogar ich als bekennender Dekorationsmuffel Lust, einen Versuch zu starten. Normalerweise kann man an meiner Wohnung keine Jahreszeit ableiten, aber an einer Krippe aus Dentalstangen, da hätte ein lindageführter Haushalt Spaß dran...

    Deine Ideen sind genial und so hoffe ich in nächster Zeit viele Flexileinenumspannte Weihnachtsbäume zu sehen...

    Alles Liebe und fürs kranke Söckchen noch ein paar Extrakrauler
    Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Fantasie ist da, auch jeden Fall, aber ob diese wilden Ideen in Euer stilsichereingerichtetes Wohnzimmer passen, wage ich zu bezweifeln...

      Aber Euer Kommentar ist so lieb und motivierend.

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Liebe Socke,

    Du hast mich wirklich nicht enttäuscht - Deine Geschichte war bis zum Ende hin lesenswert und ich bin mir sicher, mit Deiner Dekorationsidee wären viele Hunde zufriedener, als mit der vorhandenen :)
    Besonders, da sich manche Deko nach Weihnachten so praktisch und einfach "auffuttern" ließe.

    Es ist schön, dass ihr alle versucht, so normal wie möglich weiter zu machen - ich wünsche euch, dass es auch so bleibt!

    Liebe Grüße und auch von mir ein paar Krauler,
    Isabella mit Damon und Laika - die auch ein paar Besserungsbussis schickt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, das ist wieder einmal sehr, sehr lieb von Dir. Ich freue mich sehr über Deine Worte.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. erstmals,
    ich wünsche euch eine wundervolle Adventszeit!
    hihihi... nun bist du schon Autor und Geschichten erzähler...
    ist ja cool!!!
    weiter so :-)
    glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Ja, und ich fürchte, ich entdecke drch diesen Blog noch viel mehr Talente.

      Schön, Dich wieder hier zu lesen.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Achje, liebe Socke. Da hast du aber auch nichts ausgelassen in deiner Fantasie. Schlimmer die Weihnachtszeit nie kommen kann oder so... Zum Glück ist alles nur erfunden, sonst würdet ihr ja gar nicht in die richtige Weihnachtsstimmung kommen.

    Wuff-Wuff und weiterhin gute Besserung

    Dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Chris, aber meine Fantasie blüht und blüht. Aber dies alles ist besser als die Tierklinik. daher kann ich das alles gut verpacken.

      Wuff und Wau

      Deine Socke

      Löschen
  5. phu, na da bin ich aber froh, dass die Geschichte nicht wirklich passiert ist.. das wäre ja wirklich kein schönes Weihnachten geworden, mit Schnittverletzungen und Brandwunden lassen sich Geschenke sicherlich sehr schwierig aufmachen ;o)

    somit habt Ihr jetzt wenigstens eine ruhige Adventszeit und könnt euch alle schön entspannen, das ist schließlich gesund! (vor allem für kleine Socke-Damen!) =)

    liebe Adventsgrüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, das hoffen wir auch und geben Deine Wünsche gerne an Dich zurück.

      Schön, dass Du wieder hier warst und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Geniale Geschichte!*staun* Haben Tränen gelacht..Und die Dentalstangenkrippe hätte ich auch gerne.*gg*
    Viele Liebe Grüße und vorallem gute Besserung für das Söckchen
    Alba

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, das freut uns sehr und so sollte es auch sein. Die Genesungswünsche geben wir gerne an Euch zurück. Ich hoffe, Du hast Dich ein wenig an den gedanken gewöhnt und Alba geht es gut.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Hey, ich hab genau so ein Dotti, wie du! Oder ist das meins?
    Frauchen, guck mal, Socke hat mein Dotti!
    Unglaublich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo BamBam,

      nein, das ist mein Tigerdotti!!!!! Dazu gibt es auch einen Post, falls Du mir nicht glaubst. Aber ich sehe, Du hast den gleichen guten Geschmack wie ich.

      Wuff und Wau

      Socke

      Löschen
  8. Ach ja, du wolltest heute zum Doctor gehen. Was ist dabei rausgekommen?
    Neugierig,
    das BamBam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, der Nachfrage. Ich werde darin in einem Post berichten, da es doch etwas lang für einen Kommentar wäre und es auch die anderen Leser interessiert.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.