Mittwoch, 30. Oktober 2013

Sockes Anleitung.....

- ...zur Sandschnüss -
Räusper - heute darf ich etwas erklären, was jede Fellnase können sollte.



Liebe Bloggleser, 

nachdem Andrea eine so tolle Anleitung zum Verloren-Suchspiel gegeben hat, wollte Socke unbedingt auch einen so nützlichen Post veröffentlichen, bei dem unsere Leser, namentlich die Fellnasen auch etwas lernen können. Nun, was könnte das sein?

Socke hatte die Idee: Wie bekomme ich eine Sandschnüss? Gut, ob das jetzt das Thema ist, was von großem Interesse ist, sei dahingestellt. Aber ich wollte das Sockemädchen in ihrem Elan nicht bremsen und sie enttäuschen.



Also, hier die Anleitung:

Ich erkläre Euch nun,  wie Ihr die perfekte Sandschnute bekommt. Und damit die Anleitung auch leicht verständlich und umsetzbar ist, werde ich Euch Bilder zeigen. Und da nicht alle Hunde Zugang zu diesen Infomationen haben,   seid so lieb und berichtet den Fellnasen, die Ihr so trefft davon. Es soll jeder in den Genuss kommen.


Und nun beginnt es …


Man suche sich einen Sandkasten, eine Baustelle oder man begibt sich zu einem Sandstrand und sucht sich ein ruhiges Eckchen
 Dann ordentlich mit den Pfoten graben....
 tiefer buddeln und noch weiter...
 gebt alles, denn je tiefer ihr grabt....

desto nasser ist der Sand und je besser bleibt er am Fang kleben. Und schön  die Nase feste in den Sand drücken.

Und dann voller Stolz das Ergebnis dem Rudelführer zeigen.

Ja, ihr dürft ruhig richtig nah ran und gucken.

Fertig…..

Eine tolle Sache und viel Spaß beim Nachmachen.


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. "...Und dann voller Stolz das Ergebnis dem Rudelführer zeigen. "

    Hahaha = das gefällt mir prima!

    Liebe Grüße ♥ Bente



    AntwortenLöschen
  2. Was heißt denn "unnütz" ???! Das kann ja nur ein Zweibeiner gesagt haben! :)
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  3. Sandnasen sind super! Wwir könnten noch eine Anleitung für Matschpfoten beisteuern...
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
  4. Socke hat recht. Das Thema ist für Fellnasen überaus wichtig!!

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, es gibt einige für Hunde total wichtige Dinge - eines davon sind sicher Sandnäschen :)
    Die Anleitung ist sehr gut geschrieben und sicher auch für Anfänger-Hunde gut nachvollziehbar - Respekt!!

    LG Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
  6. Online-Seminare, die haben schon was. Besonders, wenn sie so anschaulich und ausführlich aufgebaut sind wie Socke ihres. Es wurde an alles Wichtige gedacht. Jetzt brauchen wir nur noch weichen Boden, denn Linda ist eher grabefaul. Wie auch immer, so eine tolle Sandschnüss wie Socke ihre bekommen wir ohnehin nicht hin. Vielleicht ginge es mit Haarteil... ;)

    LG Andrea und Linda, die es nur zu einer Erdferkelnase schafft

    AntwortenLöschen
  7. Prima Socke, auch wenn ich schon vorher wusste, wie das mit der Dreckschnüss geht, weiß ich es jetzt auch bei der Sandschnute. Genauso muss ein Hund eben aussehen!

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
  8. Also eine Erdnase habe ich des Öfteren aber Sand? *hm* ich werde mich direkt mal auf die Suche nach dem nächsten Sandkasten machen *hehe* Danke für die super Anleitung :-)

    *wuff* deine Lilly

    AntwortenLöschen
  9. @ all:

    Ich wusste, dass ich mit dieser Anleitung das Interesse der bloggenden Fellnasen treffe, aber Frauchen wollte mir ja nicht glauben. Ich danke Euch für Euren lieben Kommentare und bin an Anleitungen dieser Art ( Matschpfoten, Dreckbäume, Parfümgesichter ...) sehr interessiert. Der Markt scheint bereit zu sein....

    Wuff und Wau Socke

    Auch ich danke Euch für Euren lieben Kommentare und muss zugeben, dass Socke den richtigen Riecher, ich meine natürlich die richtige Sandnase hatte.

    Vielen lieben Dank und viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Wuff, ich meinte Dreckbäuche, nicht Dreckbäume....ich dachte wohl beim Schreiben an meinen nächsten Gassigang ;o)


    Socke

    AntwortenLöschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.