Samstag, 28. September 2013

Wetterfrosch Socke.....


 - oder warum hört niemand auf mich ?-




Wuff und Wau liebe Bloggleser,

sagt mal,  hört Ihr gelegentlich auf Eure Fellnasen?  Oder kommt Ihr zu der Erkenntnis, es wäre besser gewesen, auf sie zu hören?  Also, mein Rudel ist auf diesem Ohr taub und sollte daher vor einiger Zeit das Nachsehen haben.

Ich ahne nichts Gutes.

Vor nicht allzu langer Zeit ging es zum Gassi gehen an den Aasee in Münster und dem dahinter liegenden Wald. Das Wetter war den ganzen Tag über schon unbeständig und wechselhaft. Man spricht in diesem Zusammenhang auch schon einmal von sog. Aprilwetter.
Dunkle Wolken waren zu sehen...
Halb Sonne, halb dunkle Regenwolken, wir sollten uns sputen...

Der Himmel ist dort hinten schon tiefschwarz.

Der  Fischreiher suchte Schutz vor dem Regen, aber meine Beiden liefen weiter.
Gut zu Beginn des Spazierganges schien noch die Sonne. Doch zunehmend zogen dunkle Wolken auf und ich wies meine beiden Zweibeiner daraufhin. Ja, was glaubt Ihr? Nichts wollten sie davon wissen.
Huhu, ich glaube es regnet gleich.
Lasst Euch nicht von den letzten Sonnestrahlen täuschen...

Warum hört keiner auf mich?

Ja, ja  hier am Wald scheint noch die Sonne, doch über dem See ziehen sich die Wolken immer mehr zusammen. Nur ein Blinder konnte das nicht sehen.

Ich sehe den Regen kommen.

Schaut mal, dahinten zieht das Unwetter heran.

Ich hab euch gewarnt.
Frauchen knipste noch ein bisschen Unkraut am Wegesrand. Nun gut, wenn sie glaubt, dass  wir noch so viel Zeit haben, um trocken zum Auto zu kommen….




Dann hüpfe ich doch noch ein wenig auf den Baumstämmen herum. Ihr wisst ja, dass ich das sehr gerne tue.
Aber ich weiß, dass es wird gleich ordentlich regnen wird. Dumdidum...

Und wer hatte Recht? Wetterfrosch Socke. Es regnete in Strömen und wir konnten uns gerade noch in die Wetterhütte retten und wartenen auf das Ende des Regens. 
Ja, ja ich hatte es ja gesagt und jetzt sitzen wir hier...
...und warten



.....bis es aufhört zu regnen.

 Wir wünschen  Euch ein trockenes und sonniges Restwochende.


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Oh oh, liebe Socke, das sah ja wirklich gar nicht gut aus. Um diese Zeichen zu deuten, müsste man noch nicht mal ein Orakel befragen. Gut, dass es eine Schutzhütte in der Nähe gab. Auch wenn man darin unzählige Minuten gefangen scheint, sitzt man wenigstens im Trockenen. Aber tröste Dich, ich hab nämlich auch so ein verbohrtes Frauchen, die bei gleichen Himmelszeichen meinte, das genau jetzt der richtige Zeitpunkt sein, um eine kleine Wanderung mit mir und Merlot zu versuchen. Zudem denkt Frauchen nur an sich und hat sich ihre neue knallfarbige Regenjacke gekrallt, an MEINEN Mantel verschwendete sie natürlich keinen Gedanken. Da wird doch der Wetterfrosch im Glas verrückt!

    Was soll ich sagen, es regnete in Strömen - ach was - es goss nach genau 200 m Fußmarsch. 100 m weiter erreichten wir eine Schutzhütte, aber Merlot und ich waren pitschepatschenaß und während wir in der Hütte zu einem Weitergehen selbstverständlich nicht bereit waren, stand das Frauchen die ganze Zeit im Regen und testete ihre neue Regenjacke. Da fällt Dir wahrscheinlich auch nichts mehr ein...

    Man hat's halt nicht leicht mit dem Personal.

    LG Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Linda,

      wo soll das nur hinführen? Können die Zweibeiner nicht vernünftiger sein oder wollen sie es nicht? Ich versteh es einfach nicht. Nun bin ich ja froh, in Dir eine Leidensgenossin gefunden zu haben. Ich sehe keine Lösung, so dass es für mich nur weiter fremdschämen und aushalten heißt. Ein Königreich für Zweinbeiner mit unserem Verstand. ;o)

      Danke Dir Linda für Deinen aufmunternden Kommentar....

      Nasenstups und Schwanzwedel

      Socke

      Löschen
  2. "...Frauchen knipste noch ein bisschen Unkraut am Wegesrand. .."
    Hahaha - ich sehe dein Frauchen vor mir :-)

    Du bist ein guter Wetterfrosch, liebes Söckchen - und ihr hattet ja noch Glück, dass es eine Schutzhütte gibt.

    Liebe Grüße - Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Bente,

      manchmal denke ich es wäre besser gewesen, sie wären plitschnass geworden, um es ein für alle mal zu lernen.

      Danke für Deinen Kommentar und drück mir die Daumen, dass ich meine kostbare Zeit nicht wieder in einer solchen Hütte verbringen muss. Denke nur, was ich hätte alles tun können. Lecker futtern, Dotti spielen, dösen, neue Tricks einstzudieren, Bauch krauen lassen...

      Wuff und Wau Socke

      Löschen
  3. Hihi, beim knipsen nutzt man eben das gute Wetter bis zum letzten. Und die Hoffnung stirbt ja auch erst dann, nicht wahr? Ich hoffe, ihr musstet jetzt nicht zu lange warten bis der Regen sich verzogen hat :)

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki, Skadi und Ghandi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...doooch, gaaanz lange. Viel zu lange, dafür, dass es vermeidbar gewesen wäre. Und hätte Frauchen mich geknipst, dann hätte ich mich auch nicht beschwert, aber all das Grünzeugs... Kopf schüttel...

      Danke für Deinen lieben Kommentar lässt Frauchen ausrichten und sendet viele liebe Grüße.

      Ich schließe mich an

      Socke

      Löschen
  4. Wuff, sag ich doch immer, wir Hunde haben doch die beste Nase - auch wenn es ums Wetter geht. Die Bilder von dir hat "Sie" sehr gut hiengekrigt, entschuldigt etwas für das knipsen von Unkraut.
    Viel durchsetzungskraft wünscht dir
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Ayka,

      danke schön. Du bist sehr freundlich und hast den gleichen guten Geschmack, wie ich. Ich bin aber auch wirklich fotogen...
      Frauchen sagt ich sehr zu frech und arrogant, aber ich tue jetzt mal, als ob ich das icht gehört habe.

      Danke Dir für Deinen Pfotenabdrück, Wuff und Wau

      Socke


      Löschen
  5. Hayka und A-YanaSeptember 29, 2013

    Hey Socke
    ein nasser Pelz macht natürlich keinen Spass, aber die Gewitterstimmungsfotos sind eben klasse!
    meint das Tibirudel vom Bodensee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön sagt Socke, die sich freut Euch aml wieder gelesen zu haben.

      Löschen
  6. Hallo Socke,

    ich muss zugeben, ich höre auch nicht immer auf Damon und Laika. Besonders Laika hat ein Gespür für Unwetter und Regen - allerdings kündigt sie das oft schon Stunden vorher an ;)
    Daher nehme ich auch nicht jede Warnung ernst....und bereue es dann.

    Die Bilder sind aber sehr schön geworden - auch die vom "Unkraut" :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff und Wau Isabella,

      das hätte ich von Dir nicht gedacht...Aber lieb, von Dir, dass Du es hier zu gibst. Das Kompliment gebe ich an Frauchen weiter...
      Ich wünsche Euch weiterhin gute Besserung und danke recht herzlich für Deinen Kommentar.

      Nasenstupps und Schwanzwedel

      Socke

      Löschen
  7. Ohje, da bin ich aber froh, dass mein Frauchen einsichtiger ist ... wobei, stell dir vor, manchmal will die auch raus, OBWOHL es schon schüttet *kopf schüttel* ;-)

    *wuff* deine Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Lilly,
      was denken die Zweibeiner sich nur?
      Hoffe sie werden einmal so schlau wie wir schon sind. Sie können ja so viel von uns lernen.

      Wuff und Wau Socke

      Löschen
  8. Liebe Socke,

    dass diese Zweibeiner aber auch nie auf uns hören. Kein Wunder, wenn sie dann pitschenass werden. Ich kenne das nur zu gut, mein Frauchen hört nie, wenn ich ihr die Richtung zeige und wundert sich dann, wenn wir uns verlaufen. Ich kann dich also voll und ganz verstehen.

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag es Dir Chris, ich sag es Dir. Oh. ja verlaufen ist auch mal so ein Thema gewesen, aber mittlerweile wurde der Orientierungssinn trainiert. da kann ich relativ entspannt sein.

      Es tut ja immer gut zu wissen, dass man nicht die einzige Fellnase, die Ihr Rudel nicht wirklich versteht.

      Wuff und Wau, mein Hundefreund

      bellt Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.