Mittwoch, 4. September 2013

Hundeverkauf aus dem Kofferraum



 - Sockes  Reisetagebuch  - der zweite Tag -


Liebe Bloggleser,

heute gibt es den zweiten Reisebericht von dem Sockemädchen. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und Schauen....



Tag 2 -  31.08.2013

Liebes DogDairy,

ich bin froh, dass ich Dich habe, denn ich bin immer noch nicht weiter als gestern. Meine beiden tun so, als  sei nichts besonders.  Nach dem Aufstehen, mit einem kurzen Kuschelabstecher im Bettchen, ging Frauchen mit mir Gassi. Wir kannten uns zwar nicht aus, hatten aber irgendwie den richtigen Riecher und  trafen auf eine nette Gassirunde des Ortes. Kurzum es lohnte sich, sich dort zu verewigen. Viel Zeit nahm sich Frauchen nicht. Vielleicht eine halbe Stunde und schwups ging es wieder in das Zimmer. Puuuh, sie hatten nichts vergessen, Medizin und Schonkost rundeten auch diesen Morgen ab. Herrchen ging weg und Frauchen versuchte das aus sich rauszuholen, was möglich war. 


Als Herrchen wieder kam ging es schon wieder los…..Wir fuhren zu einem Parkplatz.

Parkplatz im Ortskern von Drochtersen

O herrje, dachte ich. Hier findet vielleicht eine Übergabe „Socke gegen Geld“ statt. Man hört doch oft, dass Hunde an osteuropäischen  Grenzen aus dem Kofferraum  verkauft werden. Und dann das Schlimmste.  Ich war wohl nicht das einzige Opfer, das heute so von seiner Familie getrennt werden sollte. Insgesamt 5 tibetische Fellnasen kamen mit Ihrem Rudel. Zwei kannte ich schon, es waren Bolle und Emma. Beide hatte ich vor fast einem Jahr an den  Haddorfer Seen bei einem Tibitreff getroffen.  Doch es kamen auch unbekannte Fellnasen, wie Odo und Roger. Wunderhübsche Fellnasen allesamt, die  man doch nicht weggibt.

Die vermeintlichen Opfer am Strand - Roger, Emma, Bolle, Socke &Odo (von li.  nach re.)


Was soll ich sagen, wir fuhren zu Clooneys Strand….. Dorthin,  wo wir gestern auch waren. Erst trafen wir Schafe.


Dann traf uns der Schlag, denn es fing an, wie aus Eimern zu schütten.



Ich mag keinen Regen, aber ich freute mich für mein Rudel. Sollten sie mich los werden wollen, dann haben hätten sie eine  solche Dusche verdient.




Aber die Zweibeiner kennen ja nichts. Für ein paar schlechte Fotos tun sie alles und wer muss darunter leiden? Der Regen verzog sich bald und die Stimmung war prächtig. Ich halte mich ja eh immer bedeckt, war mit meinen 6 Jahren auch der reifste Hund am Strand.  Der schwarze Odo ist auch nicht so eine Rennsemmel, aber ich gönne es den Fellnasen ja.
 


Die Zweibeiner quatschten und fotografierten, als würde es kein Morgen geben. Nun, ja, vielleicht ist es ja auch so. Mir kam wieder mein Gedanke  nach dem Sinn dieser Aktion ….

Das Wetter wurde besser und nach etwa drei Stunden am Strand ging es wieder weiter. Ich wusste nicht, ob ich mich freuen sollte oder,  ob jetzt das  Unaufhaltsame eintreten sollte. Doch kaum auf dem Parkplatz angekommen, ging Herrchen mit den anderen weg und ich bekam mein Fressen. Wieder schoss es mir durch den Kopf. Warum machen sie sich soviel  Mühe, wenn sie mich weggeben wollten? Doch bevor ich diese Frage beantworten kann, zeige ich noch ein paar Bilder von unserem Treffen.
Odo und Emma

Odo Seehund

Bolle, ein panierter Tibi

Bolle im Wet Dress

Socke

Emma, die Badehundnixe

Bolle





 Wie ich später erfahren habe, sind dies alles Hunde aus dem Tibiforum, von dem Frauchen hier auch schon einmal berichtet hat.
(Leider ist die Qualität der Bilder wegen des Regens schlecht)


Mit Frauchen bin ich zu den anderen gegangen. Es ging in ein Cafe, in dem gleichzeitig auch Kunst ausgestellt  wurde und ein Tipp von Clooneys Herrchen war. Mir war es egal. Ich versuchte zu entspannen, in dem ich mir ein ruhiges Plätzchen suchte. Zum weiteren Nachdenken, was dies alles zu bedeuten hat,  kam ich nicht, denn ich schlief ein wenig ein. Nach gefühlten  200.000 Leckerli, die mir im Traum vor der Nase tanzten,  brachen wir auf und machten noch mehr  Erinnerungsfotos, bevor mein Rudel wegen des tollen Wetters beschloss,  noch einmal zum Strand zu gehen. 

Gruppenfotos sind so schwer hinzubekommen


Ob sie mich in der Elbe loswerden wollten? Sie kennen meine Angst vor den Wellen. Und wir gingen einen Steg entlang. Bis zum Ende bin ich aber nicht gegangen. Ich hatte so eine Angst und zum Glück machte meine Rudel kehrt.


Die Sonne schien auch also für mich. Sie blieben bei mir und wir drei  genossen gemeinsam das schöne Wetter, den Strand die Aussicht. Schaut Euch die Bilder an.










Dann war es wie gestern, schnell etwas Kleines zum Schnabulieren auf die Hand besorgt, kurz Gassi gehen, wieder ins Zimmer und ins Bett. Vorher kurz Durchbürsten, Füttern und etwas Schmusen inbegriffen.
So früh gingen wir zu Hause nicht ins Bett. Ob Frauchen an einem Dornröschen Schlafwettbewerb teilnehmen möchte und nun beginnt zu trainieren. Mir ist es recht, denn auch ich war sooo müde. Und nachdenken kann ich ja auch noch morgen.



So, Ihr Lieben, das war es für heute. Ich hoffe, dass Euch auch dieser Bericht gefallen hat und Ihr morgen wieder kommt.

Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Liebe Socke und liebe Sabine,
    was für ein schöner Tag habt Ihr da verbracht! Und die Fotos sind echt toll geworden! Ich könnte schlecht sagen, welches mir am Besten gefällt, denn jedes Mal, wenn ich gedacht habe, ich habe ein Lieblingsbild, kam prompt noch eins dazu! Ich hoffe nur, dass jeder sein Hund wieder dabei gehabt hat und dass keine Vertauschung stattgefunden hat, denn ich muss sagen, ich hätte Euch so nicht auseinander halten können, bis auf Odo selbstverständlich! ;)
    Liebe Grüße und ich bin froh, dass Du nicht verkauft wurdest!
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineSeptember 05, 2013

      Il mio amico bello bianco su quattro zampe (? Hoffe, das Übersetzungsprogramm hat mich nicht im Stich gelassen, sagen wollte ich....Mein schöner weißer Freund auf 4 Pfoten)


      mit den Fotos ging es mir bei Dir nicht anders, Dich am Strand zu sehen ist so schön und ein wunderbares Foto folgte dem nächsten.

      Oh, ja, das Vertauschen der Hunde…

      Du glaubst es nicht, aber mit der Zeit bekommt man den ultimativen Blick und erkennt alle Hunde, selbst, wenn sie sich sehr ähneln. Ich denke, so geht es Deinem Rudel auch. Sie würden Dich unter vielen weißen Hunden Deiner Rasse erkennen.

      Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. liebe liebe Socke ich knutsch dich ganz doll.
    Du bist einfach eine ganz ganz tolle Socke...
    liebe Grüße von Sylvia
    liebe Socke ich kann nicht viel schreiben, Pfote "aua"
    ich lese und denke an dich, nicht böse sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineSeptember 05, 2013

      Liebe Sylvia,

      ich weiß um Deinen Arm und bitte Dich, Dich nicht zu rechtfertigen oder zu entschuldigen. Ich hoffe natürlich sehr, dass, es Dir nach der OP im Oktober wieder besser geht.

      Umso mehr freue ich mich aber, dass Du Dich hier meldest. Alles Liebe und vielen, vielen Dank für Deinen Kommentar.

      Alle guten Wünsche und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Liebes Söckchen,
    was für ein wunderbares Posting hast du hier hingelegt, obwohl deine Zukunft - in deiner Phantasie - so ungewiss war.

    Die Zeichnung ist schon sehr nach meinem Geschmack - ich mag die Art zu malen.

    Hier mussten wir unsere Bäuche festhalten - sie wippten :-)

    "...Herrchen ging weg und Frauchen versuchte das aus sich rauszuholen, was möglich war. "

    ... und dann hats geschüttet und das Kunstwerk wieder etwas ruiniert - nehmen wir an :-)

    Die Tibeter zeigen ganz schön viel und oft Zähne - das überrascht mich irgendwie.

    Nr. 28 ist ♥♥♥♥ und wir glauben nun ganz fest, dass sie dich wieder mit nach Hause nehmen werden liebe Socke - und mal ganz ehrlich - so eingesaut wie ihr euch habt, da wäre es auch schwer geworden neu freundliche Leute zu finden *duckundwech*

    Vielen Dank für die nette Abendunterhaltung mit den vielen schönen Fotos - Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Bente,

      „wippende Bäuche“ *kicher* ist das dasselbe wie klopfende Schenkel oder sich weglachende Zweibeiner?
      Nun ja, trotz des ganzen Nachdenkens und Überlegens muss man natürlich auch realistisch bleiben. Ich habe halt geschrieben, wie es war und ist….

      Die Zeichnung finde ich etwas kindlich. Aber Frauchen meinte, solche Kritzeleien würden gut in ein Tagebuch passen. Ich habe sie auf Euren Blog verwiesen und gesagt, dass man auch Bilder einkleben kann. Was soll ich sagen? Vergebene Liebesmüh und der Regen und Wind konnte die Bilder auch nicht eliminieren.

      Der Tibet Terrier ist eine wunderbare Rasse, der in jeder Hinsicht für eine Überraschung oder aufstehenden Münder gut ist.
      Im Ergebnis, liebe Bente hast Du recht, sie haben mich mitgenommen. Dafür habe ich mir auch alle Mühe gegeben und Frauchen ordentlich geschleckt. Zudem war ich sehr sauber und hätte bestimmt einen Abnehmer gefunden…..

      Herzlichen Dank für Euren lieben und ausführlichen Kommentar. Es freut uns sehr.

      Schwanzwedel Socke

      Löschen
  4. Dein Reisebericht gefällt mir wunderbar, da sind deine Ängste ja vollkommen unbegründet, so herrliche Ferien mit den vielen Begegnungen - da verstehe ich das mit dem Schneewittchen schlaf schon ein wenig. Bin gespannt auf die dienächsten Tage.
    LG Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineSeptember 05, 2013

      Juhu Ayka,

      schön Dich wieder zu lesen. Und wir freuen uns über Deinen lieben Kommentar. Von zwei Tagen gibt es noch zu berichten, an denen wir noch drei weitere Besuche machten. Ihr könnt gespannt sein.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Liebe Socke,
    Du solltest dir wirklich nicht so viele trübe Gedanken über deine Zukunft machen. Wir sind uns total sicher, dass deine Leute dich weder verkaufen noch sonst wie loswerden wollen. Dann müssten sie sich nicht so viel Mühe mit dem Unterhaltungsprogramm geben. Sie machen doch sooo schöne Ausflüge mit dir. Lauter panierte Tibis - das gefällt uns!
    Liebe Wuffs von Karlsson und Polly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineSeptember 05, 2013

      Hallo Ihr Lieben aus Terrierhausen,

      schön, dass Ihr wieder da seid und Socke ein wenig Mut zusprecht. Sie ist sehr ritualisiert und derartige Dinge bringen sie – insbesondere nach Ihrer Erkrankung – durcheinander. Wir werden derartige Ausflüge aber wiederholen und ich denke auch, dass Socke dann gut damit zurechtfindet.
      Sie freute sich aber sehr, als sie zu Hause war, sprang in ihre Bettchen und wirkte zufrieden. So ist sie halt…..
      Ja, diese Tibis "Wiener Art", also paniert sind herrlich mit anzusehen. Sie störten sich auch nicht am Regen, sondern zogen ihr Ding durch. Eine wahre Freude.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. So viele trübe Gedanken bei so schönen Erlebnissen? Aber irgendwie verstehe ich dich ja, wenn du das nicht so kennst. Da ist Gadi ganz anders, er kennt das von klein an und weiss, sobald ich eine Tasche packe oder den Rucksack, dann machen wir einen grösseren Ausflug.
    Die Tibis beim Toben sehen einfach genial aus!

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff und Wau Ramona,

      ich habe doch nur so trübe Gedanken, weil ich schon öfter weggegeben wurde.

      Wie jeder Welpe musste ich natürlich meine Geburtstätte verlassen. Und nach drei Jahren etwa, musste ich das erste Mal meine Tasche packen. Nach einem Tag kam ich zwar wieder zurück. Doch nach drei Wochen etwa wurde wieder alles eingepackt und mein Rudel nahm mich mit. Und da in knapp drei Wochen wieder drei Jahre um sind. ich war echt verunsichert.

      Und wir sind noch nicht weggefahren, weil mein Frauchen krank war. Jetzt aber ging es und am dritten Tag, habe ich es auch verstanden. Brauchte halt länger und war unsicher.

      Ist ja auch nicht leicht mit mir. Denke, dass andere Hunde abgegeben werden. Aber am Ende zeigte sich, alles gut. Ich bin ja lernfähig. Und da es meinem Rudel so gut gefallen hat, werden wir einen solchen Kurztrip sicher wiederholen und dann gehe ich auch ganz gelassen an den Start.

      Frauchen grüßt Euch auch…..

      Schwanzwedel
      Socke

      Löschen
    2. Liebe Socke,

      Ich kann dich verstehen. Und ich freue mich, dass du dich dann doch noch hast entspannen können.
      Es ist schön, dass es euch allen gefallen hat und ihr vielleicht wieder einmal so einen Kurztrip macht. So gemeinsame Unternehmungen schweissen irgendwie auch noch mehr zusammen, finde ich.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  7. Nala (u. Dosenöffner Astrid)September 05, 2013

    Höre auf Karlsson und Polly und vertreibe Deine truben Gedanken :-). DIE LIEBEN DICH WIRKLICH!!!!

    Ach, Dein Reisebericht ist sooo herrlich, die Fotos sind toll.
    Aber am aller-aller-aller-aller-tollsten und schönsten ist das, wo Du deine Sabine sooooo herzlich küsst *freu* (ich küsse immer nur meinen Dosenöffner, nicht meine Dosenöffnerin *kicher*, bin ja ein Mädchen.... aber bei Dir versteh ich das: Einer (also Peter) muss ja fotografieren).

    Den Bolle kenn ich übrigens auch, der hängt einem oft an Pupe rum und will was, pffhhh...typisch Mann (ähh Hund). Aber 'n Netter ist er (und sein FrauChen)auf jeden Fall. Und er sieht ja auch wohl ganz schön gut aus *rotwerd*

    Bis später
    WuffWuff
    von Nala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Wuff Nala,

      ja, ich weiß doch… Aber zu Beginn dieser Odyssee war ich mir unsicher….Ja, am Strand, da war es so schön, das Wetter und meine Beiden und da ist es so über mich gekommen. Ich mache das sonst nicht, zumindest nicht im Gesicht. Aber es ist eine ganze Serie geworden, wo ich Frauchen abschlabbere. Nu ist sie sauber, braucht sich auch nicht mehr waschen. Praktisch, nicht wahr?

      Ja, der Bolle ein sooo hübscher Schwerenöter, wenn er doch nur wüsste, dass er gar nicht mehr kann. Ich bin ja auch leer wie eine Weihnachtsgans, daher interessiert er sicht nicht für mich. Und sein Frauchen ist wirklich prima.

      Wir haben die Tage mit Ihnen sehr genossen und werden ja auch noch mal von den beiden berichten ;o)

      Schwanzwedel Socke

      Löschen
  8. Also mir gefallen die Regenfotos am Besten ... ich liebe diese düstere Stimmung :) Wobei, Socke mit dem Sandspielzeug ist auch zu süß ;)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineSeptember 05, 2013

      Liebe Lilly,

      nun, das freut uns natürlich, dass Du Gefallen an den Schlechtwetterbildern findest…Du hast recht, sie haben etwas geheimnisvolles.

      Socke mit Schüppchen und Förmchen im Sand. Wir überlegen daraus Grußgarten zu machen für künftige Strandurlaube….

      Du siehst, wer einmal anfängt zu reisen, der findet Gefallen daran und reist immer wieder…

      Vielen Dank für Deinen Kommentar und bis zum nächsten Mal.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Schöne Bilder, da ist der Regen doch egal. Aber - wenn das Clooneys Strand ist´, wo ist dann Clooney?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineSeptember 05, 2013

      Eine sehr berechtigte Frage. Wo ist Clooney? Verschollen ist er zum Glück nicht gewesen, habe ihn am Folgetag noch getroffen…..


      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. Liebe socke,

    wie kannst du bloss denken, dass deine zweibeiner dich loswerden wollen? du bist doch soooo eine süsse, hübsche und liebe Hundedame!!! aber wenn es dennoch passieren sollte, sag mir sofort bescheid und ich komme zu dir rübergedüst und rette dich!! ich bin doch schlieslich COSIMIX der fliegende, gelbe Hund!

    Ciao
    Cosimix

    Apropos, diene Strandbilder finde ich herrlich!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Il mio amico fedele,

      sono molto toccato dalle tue parole. E come sei intelligente, di sapere che non voglio dare via. Dovrei essere in difficiltà vi chiamo.
      Grazie, tanto amore.

      Saluti Socke

      Da ich denke, dass das Übersetzungsprogramm den größten Quatsch rausgibt, hier noch mal auf Deutsch. Ich wollte es aber mal versuchen.

      Oh Cosimo,

      mein treuer Freund, ich bin ganz gerührt von deinen Worten. Und wie schlau Du bist zu wissen, dass ich nicht weggegeben werde. Sollte ich in Not sein, so rufe ich Dich….

      Vielen Lieben Dank für diesen Kommentar sagt Frauchen

      Nasenstupps Socke

      Löschen
  11. Knirsch, wir sind zu spät!!!

    Wir können uns ja nur den oben gesagten Worten anschließen, besonders denen von Bente. Um noch einen neuen Aspekt zu Deinem wunderbaren Reisebericht einzubringen, möchten wir Dir sagen, dass wir diese wundervolle Bilderserie dazu verwenden werden, uns voll und ganz auf einen tollen Herbst einzustellen.

    Dafür danken wir Euch

    LG Andrea und Linda, die Nachzügler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineSeptember 06, 2013

      Ach, die letzten werden die ersten sein....

      Vielen Dank für diesen lieben Kommentar. Bei den Temperaturen heute ist das mit dem Herbst noch in sooo weiter Ferne gerückt.


      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.